Sie sind nicht angemeldet.

DEL

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Juli 2010, 18:48

DEL

Ich mache mal schnell einen DEL-Thread auf, so lange das noch geht:

DEL Meister Hannover vor dem Aus, falls sich in zwei Tagen kein neuer Geldgeber findet. Dem Eigentümer Günter Papenburg ist immerhin schon zwei Monate nach Saisonende und nach dem Lizensierungsverfahren eingefallen, dass er nicht mehr mag:

http://www.kicker.de/news/eishockey/star…or-dem-Aus.html

Ebenfalls raus ist Frankfurt:

http://www.faz.net/s/RubB816F3ED53414D32…n~Scontent.html

Kassel wehrt sich noch gegen den Lizenzentzug, dafür darf München aufsteigen (wohin auch immer):

http://www.berlinerumschau.com/index.php…elSportHofmann1

Krefeld hat sich in die nächste Saison gerettet. Sollten die Zuschauerzahlen allerdings weiter so gering bleiben, dann wäre das die letzte Saison:

http://www.rp-online.de/niederrheinsued/…aid_884745.html

Ein Wackelkandidat fehlt noch... Moment: Ach ja, die Haie haben auch jemanden gefunden, der sein Taschengeld für Eishockey ausgeben möchte:

http://www.koeln-nachrichten.de/sport/ei…thardt_del.html

Wie so oft ist die Pause interessanter als die Saison. Schade, dass man daraus bisher keine Einnahmen generieren konnte.
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

2

Donnerstag, 22. Juli 2010, 20:21

Die Liga geht unaufhaltsam ihrem Ende entgegen, über die Gründe wurde hier ja schon oft genug diskutiert. Vielleicht sollte man den ganzen Mist einstampfen und die alte Bundesliga reaktivieren...seitdem ging es stetig bergab.

3

Samstag, 24. Juli 2010, 12:44

Kassel ist auch weg

wird ne kurze Saison wenn das so weitergeht... ;)

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 482

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. Juli 2010, 18:48

DEL veröffentlicht Spielplan

Die DEL hat den Spielplan für die neuen Saison veröffentlicht. Aufgrund einstweiliger Verfügungen wurden dabei auch die Kassel Huskies berücksichtigt.
Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat den Spielplan für die Saison 2010/2011 veröffentlicht und dabei auch die um ihre Lizenz kämpfenden Kassel Huskies berücksichtigt. Die Ansetzungen der Huskies-Spiele sei nur aufgrund einstweiliger Verfügungen erfolgt, teilte die DEL mit. Deshalb handele es sich um einen vorläufigen Spielplan. Die Spieltage wurden zunächst nicht zeitgenau terminiert.

Weiter gehts hier Reviersport
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Juli 2010, 18:28

Hannover Scorpions wollen weiter machen:

http://de.eurosport.yahoo.com/ticker/tic…ml?item=2411579
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 482

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. August 2010, 08:21

Kassel Huskies endgültig vor dem Aus

Das war es dann wohl! Die Kassel Huskies werden aller Voraussicht nach in der kommenden Saison nicht mehr in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) spielen.
Nach einem monatelagem Existenzkampf bestätigte das Oberlandesgericht München am Dienstag den vom DEL-Schiedsgericht vorgenommenen Lizenzentzug des Klubs wegen Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

Hier gehts weiter
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

murry76

Azubi

Beiträge: 166

Wohnort: natürlich Oberhausen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. August 2010, 08:43

Ich hoffe, dass das OLG Köln sich dem Gericht aus München anschließt. Ansonsten würde ja nicht nur das Lizenzverfahren im Eishockey sondern in den restlichen Mannschaftssportarten auf den Kopf gestellt. Außerdem finde ich es perv.... bei anderen Vereinen in den Jahren zuvor die Hand zu heben und den entsprechenden Verein nach unten zu schicken aber wenn man selber betroffen ist werden die Gerichte heran gezogen.

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. August 2010, 19:54

Das tut es:

DEL - DEL ohne Kassel Huskies

Eurosport | Do, 26. Aug., 17:48

Die Kassel Huskies sind raus. Das Oberlandesgericht (OLG) Köln folgte dem OLG München, das zwei Tage zuvor die Bestätigung von Kassels Lizenzentzug als vollstreckbar erklärt hatte. Die einstweiligen Verfügungen der Huskies gegen den Lizenzentzug und den Ausschluss aus der DEL sind damit aufgehoben.

http://de.eurosport.yahoo.com/ticker/tic…ml?item=2443202
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

murry76

Azubi

Beiträge: 166

Wohnort: natürlich Oberhausen

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. August 2010, 09:45


Die Kassel Huskies sind raus.






Und das ist gut so. Alles anderer hätte die Lizenzverfahren (nicht nur im Eishockey) auf den Kopf gestellt.

Beiträge: 109

Wohnort: Oberhausen

Beruf: sag ich nicht

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 29. August 2010, 21:29

schön..ein eishockey fred..kann man hier auch über die nhl quatschen oder muss ich dafür jetzt extra nen neuen fred aufmachen?

sportliche grüsse

Beiträge: 109

Wohnort: Oberhausen

Beruf: sag ich nicht

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. August 2010, 21:20

Mannheim muss mindestens 5 wochen auf Sven Butenschön verzichten..
fängt ja wieder gut an für die Adler.

http://www.eishockeynews.de/nachricht.ht…2;template_id=1

Die Eisbären Berlin treffen beim Red Bull Salute auf den TPS Turku...
hoffe die jungs können an die guten vorundenergebnisse anknüpfen

http://www.eishockeynews.de/nachricht.ht…6;template_id=1

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 482

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. September 2010, 10:29

Eisbären starten erneut als Top-Favorit

Nach einem turbulenten Sommer, in dem sich nach der Insolvenz der Frankfurt Lions und dem Lizenz-Theater um die Kassel Huskies erst in der vergangenen Woche klärte, mit wievielen Teilnehmern die DEL in die Saison 2010/11 startet, beginnt der Ligabetrieb in Deutschlands höchster Eishockey-Liga am kommenden Freitag ohne die beiden hessischen Teams mit 14 Mannschaften.

Die Fans dürfen sich auf eine Saison freuen, die so unberechenbar ist wie lange nicht mehr. Selbst die Trainer der 14 DEL-Teams taten sich in einer Umfrage des Sport-Informations-Dienstes mit dem Meistertipp schwer. Zwar erhielten die Eisbären Berlin (zehn) und die Adler Mannheim (acht) wie schon in den Jahren zuvor die meisten Nennungen, doch viele Trainer können sich auch einen Überraschungsmeister wie in der vergangenen Saison die Hannover Scorpions vorstellen.

"Ich weigere mich, einen Favoriten zu nennen", sagte Berlins Trainer Don Jackson energisch. In den Jahren zuvor hatte der US-Amerikaner fast wie selbstverständlich den Gewinn der Meisterschaft als Ziel ausgegeben, doch der peinliche Viertelfinal-K.o. in den vergangenen Play-offs scheint seine Spuren hinterlassen zu haben. Dennoch: Dank zahlreicher Nationalspieler wie Florian Busch oder Sven Felski sind die Eisbären weiterhin zu den Top-Favoriten auf den Titel zu zählen. Zudem hat sich Star-Center Denis Pederson vor kurzem entschlossen, noch eine Saison in Berlin dranzuhängen.

Auch der zweite große Favorit, die Adler Mannheim, geben sich nach der Verpflichtung von Nationalspieler Manuel Klinge (zuvor Kassel) zurückhaltend. Aus gutem Grund, denn beim Rekordmeister klaffte zuletzt eine riesengroße Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Vielleicht um die Erwartungen zu dämpfen, schob der mit viel Vorschusslorbeer verpflichtete Trainer Harold Kreis nun anderen Mannschaften die Favoritenrolle zu: "Ich sehe die Eisbären Berlin ganz oben. Außerdem ist Wolfsburg solide aufgestellt. Auch Ingolstadt hat eine reelle Chance, sie haben sich am besten verstärkt."

Wer hätte letzte Saison schon auf die vier Halbfinalisten Hannover, Augsburg, Wolfsburg und Ingolstadt gewettet?
Bill Stewart, Trainer Kölner Haie

Dem EHC Wolfsburg (vier Nennungen) und dem ERC Ingolstadt (drei) trauen die DEL-Trainer am ehesten zu, den zwei Großklubs aus Berlin und Mannheim den Titel streitig zu machen. Vor allem die Ingolstädter haben gegen den Ligatrend viel Geld in die Mannschaft investiert. Mit Christian Chartier (von Vize-Meister Augsburg) und Marvin Degon (Berlin) sowie den beiden Deutschen Petr Fical (Nürnberg) und Christoph Gawlik (Frankfurt) kamen prominente Neuzugänge nach Oberbayern.

"Angesichts der Ausgeglichenheit in der Liga wird es immer schwieriger, irgendwelche Vorhersagen zum künftigen Meister zu machen", sagte Bill Stewart, Trainer der Kölner Haie, und verdeutlichte: "Wer hätte letzte Saison schon auf die vier Halbfinalisten Hannover, Augsburg, Wolfsburg und Ingolstadt gewettet?" Die Unberechenbarkeit, die durch einen Umbruch in vielen Team-Kadern aufgrund finanzieller Engpässe entstanden ist, ließ einige Verantwortliche vorsichtiger werden.


Fast exemplarisch für die gesamte Situation in der DEL stehen die Hamburg Freezers: So recht weiß keiner, was am Ende rauskommt. Der neue Trainer und Manager Stephane Richer hat den Vorjahres-14. personell komplett umgekrempelt und mit Patrick Traverse, der aus Düsseldorf kam, dem kanadischen Keeper Marc Lamothe (Lahti/ Finnland) sowie dessen Landsmann, Stürmer Michel Ouellet (Fribourg/ Schweiz), auch drei namhafte Akteure verpflichtet.

Keine vier Monate nach dem Finaltriumph über die Augsburger Panther und dem Abschied von Meistertrainer Hans Zach hat dagegen kein einziger DEL-Coach die finanziell angeschlagenen Scorpions auf dem Zettel. Und dies, obwohl der Titelträger 2010 mit quasi identischer Personaldecke in die neue Spielzeit geht. Zach-Nachfolger Toni Krinner kommt das ganz gelegen: "Wir wollen einen Play-off-Platz erreichen. Danach werden wir sehen, was kommt."

Klick
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

CHEFSTYLE

Aushilfe

Beiträge: 256

Wohnort: Dinslaken - Dortmund

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 1. September 2010, 12:56

Es wird Meister, der nicht Pleite geht...
Keine Signatur! Nur die Putzfrau!

www.dinslaken-kobras.de

Beiträge: 109

Wohnort: Oberhausen

Beruf: sag ich nicht

  • Nachricht senden

14

Montag, 6. September 2010, 20:56

das waren ja schonmal 2 interessante spieltage
mal sehen was der frisch gebackene redbull salute/european throphy gewinner berlin so treibt am nächsten wochenende
und guter start für meine geliebten underdogs aus münchen.

Beiträge: 1 455

Wohnort: Oberhausen-Heide

Beruf: Medizinprodukteberater

  • Nachricht senden

15

Montag, 6. September 2010, 22:35

Das Ende der Kassel Huskies ist besiegelt.

http://www.sportal.de/sportal/generated/…7682700000.html
Liebe kennt keine Liga! Einmal RWO, immer RWO! We'll be back!



Nobody who ever gave his best regretted it. - George Stanley Halas

16

Donnerstag, 23. September 2010, 09:08

Schade das ein solch attraktiver Sport so vor die Hunde gehen muss... :thumbdown:

Beiträge: 109

Wohnort: Oberhausen

Beruf: sag ich nicht

  • Nachricht senden

17

Freitag, 24. September 2010, 13:26

tja so siehts aus
dank dem sommertheater gibts einen erneuten zuschauereinbruch bei mehreren clubs
hannover ist schon wieder (immernoch) klamm
bei krefeld und köln siehts auch net rosig aus
die sollten das gesamte del konzept mal überarbeiten
und die tollen multifuntions arenen ziehen auch net überrall...siehe düsseldorf und hannover
selbst in mannheim ist der grosse hype vorbei ..wo letztes jahr noch rund 11000 leut hingegangnen sind ..sinds jetzt nur noch ca 8000 im schnitt

Emscherstern

Super-Malocher

Beiträge: 3 478

Wohnort: OB-Buschhausen nähe emscherstrand/20min fußweg zum nrs

  • Nachricht senden

18

Freitag, 24. September 2010, 18:32

ich glaube nicht das es an dem sommer theater lieg ich denke, die leute wollen einfach wieder auf und abstieg kampf sehen
Alles wird gut und der rest kuschelt sich weg

Beiträge: 109

Wohnort: Oberhausen

Beruf: sag ich nicht

  • Nachricht senden

19

Freitag, 24. September 2010, 18:47

das kommt noch dazu
wenn sich del,deb und esbg nicht einig werden bringt das nichts
die del muss doch langsam erkennen das man den falschen weg genommen hat
weg mit diesem 9999 punkte plan, weg mit den 800.000 euro die man hinterlegen muss um überhaupt in der del spielen zu können
ich hoffe die leute werden irgendwann wach...weis ja nicht wieviele traditions teams noch verschwinden müssen bis die in der del mal checken das es so nicht läuft

Emscherstern

Super-Malocher

Beiträge: 3 478

Wohnort: OB-Buschhausen nähe emscherstrand/20min fußweg zum nrs

  • Nachricht senden

20

Freitag, 24. September 2010, 18:53

800.000 euro die man hinterlegen



geenau das sollte sie nicht abschaffen das ist ja eigentlcih zumschutz der verein solten sie im lauf der spielzeit probleme haben ist da ja noch das hinterlegte geld
Alles wird gut und der rest kuschelt sich weg

Thema bewerten