Sie sind nicht angemeldet.

DEL

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 20. April 2011, 07:30

5:4! Die Eisbären sind Deutscher Meister!

Berlin feiert! Die Eisbären haben durch einen 5:4-Sieg gegen Wolfsburg sich im Schnellverfahren ihren fünften Meistertitel der Klubgeschichte gesichert.
Das Team von Trainer Don Jackson gewann auch das dritte Play-off-Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei Vorrundenprimus EHC Wolfsburg mit 5:4 (1:2, 2:0, 2:2) und durfte nach 2005, 2006, 2008 und 2009 erneut den silbernen Pott als Trophäe mit nach Hause nehmen. Damit ziehen die Eisbären mit DEL-Rekordmeister Adler Mannheim gleich. Berlin sorgte zudem mit dem glatten 3:0-Triumph in der "best-of-five"-Serie für den insgesamt sechsten Final-"Sweep" der DEL-Geschichte.


weiterlesen
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

42

Mittwoch, 20. April 2011, 12:09

Drei richtig gute Endspiele und Hammerstimmung gestern in Wolfsburg. Glückwunsch nach Berlin, da war nach der Vorrunde nicht unbedingt mit zu rechnen.

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 20. April 2011, 12:34

Drei richtig gute Endspiele und Hammerstimmung gestern in Wolfsburg. Glückwunsch nach Berlin, da war nach der Vorrunde nicht unbedingt mit zu rechnen.



Die Vorrunde ist doch eh was fürn A****.Wichtig ist doch nur,dass du dich für die Play-Offs qualifizierst,egal ob als erster oder vierter.Wichtig sind dann die Spiele in den Play-Offs und da waren die Eisbären dieses mal die Besseren und haben den Titel gewonnen.
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

44

Mittwoch, 20. April 2011, 12:52

Haste natürlich recht. Hab halt einige Eisbären-Spiele gesehen in dieser Saison und da wirkte die Mannschaft schon etwas satt...stellte sich dann aber in den Play-Offs wohl mehr als "cleveres Kräfte sparen" heraus. Trotzdem muss da auch langsam der Umbruch her, die Leistungsträger gehen ja größtenteils auf die 40 zu.

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 21. April 2011, 22:04

Zweitliga-Meister ohne Aufnahmeanspruch

Der Zweitliga-Meister darf am Lizenzierungsverfahren der DEL teilnehmen, hat aber keinen Aufnahmeanspruch als 15. Mannschaft in der neuen Saison.
Dieses Urteil verkündete der Internationale Sportgerichtshof CAS am Donnerstag. Der Meister erfülle zwar die sportliche Qualifikation für die Teilnahme am Lizenzierungsverfahren, doch diese Tatsache berechtige noch nicht zur Teilnahme am DEL-Spielbetrieb, hieß es in dem Urteil.

weiterlesen
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

46

Montag, 1. August 2011, 23:17

ich packe es mal in irgendeinen Eishockey-Thread rein:
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

47

Montag, 5. September 2011, 18:45

Das war vor über 20 Jahren (?) schon mal ein Thema. Ich hätte gedacht, dass das inzwischen nicht mehr möglich ist:

Zitat

Viele der rund 300 Eishockeyprofis in Deutschland – darunter auch deutsche Nationalspieler – waren den Sommer über arbeitslos gemeldet und wurden von der Agentur für Arbeit unterstützt. [...] die Arbeitsagenturen müssen zähneknirschend zahlen. Die Profis wiederum müssen nicht befürchten, dass sie während ihrer Arbeitslosigkeit von der Agentur belästigt werden. Ihre Anschlussverträge und ihre hohen Gehälter schützen sie vor einer Vermittlung etwa in Aushilfsjobs.

Der Geschäftsführer der Hannover Scorpions, Marco Stichnoth, sagt: „Wir haben Saisonarbeiter. Die Spieler sind ja genau wie Spargelstecher oder Erdbeerpflücker.


Ja, genau wie Erdbeerpflücker. Die haben auch Verträge über mehrere Jahre. Für sehr gute Leute wird sogar eine Ablösesumme bezahlt.

http://www.wdr.de/tv/sport_inside/sendun…ockeyprofis.jsp

http://www.derwesten.de/sport/sport-medi…-id5031736.html
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 6. September 2011, 07:23

Kann man so oder so sehen.
Auf der einen Seite ist ihr gutes Recht dies zu tun,auf der anderen Seite fragt man sich,wieso sie Arbeitslosengeld beantragen,wenn sie doch recht ordentlich verdienen bzw verdient haben.
Bin mir aber sicher,jeder "Normalo" würde dies auch tun.Wenn er einen Vertrag hat,der im Juni ausläuft aber er trotzdem bei Firma X verlängert hat,ab September.Diese Zeit würde er auch mit Arbeitslosengeld überbrücken.
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

handelsgold

Malocher

Beiträge: 985

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Kontaktbeamter

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 6. September 2011, 08:46

Dies sind doch auch zwei paar Schuhe. Wenn du deinen Job kündigst, oder wechselst, dann wirst du in der Zwischenzeit wahrscheinlich das Arbeitslosengeld benötigen um über die Runden zu kommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Großteil der User hier im Forum 3-4 Monate ohen Geldeingang überleben könnten...

Das ist doch bei Eishockyspieler anderes, zumindestens bei denen die gut Verdienen und das werden prozentual mehr sein als hier im Forum. Wobei dies auch ihr gutes Recht ist.

Es geht ja nicht nur um das Arbeitslosengeld sondern auch um die Krankenversicherung. Hat von euch jemand schon mal selbst eine Arztrechnung gezahlt? Wohl auch nur ein kleiner Bruchteil.

Und es ist ja auch nicht so, dass die Spieler mit hrem letzten Gehalt berechnet werden, sondern von der Beitragsbemessunggrenze.
Da sie auch in die Versicherung eunzahlen ist es auch ihr recht im Falle einer Arbeitslosigkeit das Geld zu erhalten.

Die andere Seite ist die moralische. Und demnach hätten die Eishockeyspieler kein Recht auf ALG I, da Sie ja genug verdient haben. Aber rechtlich sieht es da ja anderes aus...

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 7. September 2011, 18:09

Zitat

Nationalspieler Dietrich war an Bord der Unglücksmaschine
Eishockey, 07.09.2011, DerWesten

Moskau. In Russland ist eine Passagiermaschine abgestürzt. Es gab 43 Tote. An Bord war die Mannschaft des Eishockeyklubs Lokomotive Jaroslawl, bei dem auch der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich spielt. Die Sorge um Dietrich ist groß.

http://www.derwesten.de/sport/eishockey/…-id5038317.html
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 8. September 2011, 08:41

Dietrich tot - Reindl: "Eine tiefe Tragödie"

Ein Flugzeugabsturz am Mittwochmittag nördlich von Moskau versetzt die Eishockey-Welt in einen Schockzustand. An Bord befand sich das Team des russischen Ex-Meisters Lokomotive Jaroslawl, bei dem auch der deutsche Nationalspieler Robert Dietrich unter Vertrag stand. Dem russischen Gesundheitsministerium zufolge starben 43 Menschen. Darunter auch der 25-jährige Deutsche, wie das Zivilschutzministerium in Moskau am Mittwoch bestätigte.

weiterlesen
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 13. September 2011, 10:07

Der doppelte Krupp

Fast so groß wie der Vater, gleiche Figur, gleiche Körperhaltung, gleicher Kopf, gleiches Gesicht - man glaubt, wieder Uwe Krupp im Kölner Trikot zu sehen. Aber es ist Björn, sein Sohn aus erster Ehe. 20 Jahre jung, mit einem Vertrag beim NHL-Klub Minnesota Wild und für zwei Jahre zur Weiterentwicklung an Köln ausgeliehen. Zu treuen Händen von Uwe Krupp, dessen Namen in Nordamerika jeder Eishockey-Fan kennt.

weiterlesen
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 13. September 2011, 21:36

Zitat

"Er bekommt Vertrag und Lizenz, und am Freitag wird er dabei sein", bestätigte der Ex-Bundestrainer Uwe Krupp der Nachrichtenagentur dpa am Montag.

"Isch 'abb Vatrak" ist inzwischen ins Schriftdeutsch eingegangen ;(
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

54

Freitag, 16. September 2011, 11:00

DEG Metro Stars

Am Saisonende droht das Aus!


Die DEG steht vor der vielleicht schwierigsten Saison ihrer DEL-Geschichte. Wenn es überhaupt etwas wie einen Mutmacher gibt, dann das: Die Metro Stars haben Zeit.


weiterlesen
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

55

Freitag, 16. September 2011, 11:07

Man kann mittlerweile wirklich sagen, dass der Weggang von der Brehmstr. und auch diese Namensänderung vielleicht doch ein Fehler war. Amerikanisierung und brechen mit Traditionen kann in Deutschland sehr gefährlich werden. Aber meiner Meinung nach stinkt der Fisch eh am Kopf und das im Eishockey schon seit Jahren. Man, ich erinnere mich noch an die damaligen Finalspiele gegen Rosenheim. Man bekam damals gar keine Karten für die Spiele, weil die Hütte immer voll war. Da hat die DEG mächtig abgebaut.
RWO, mein Verein. Du, es könnte mal wieder schöner sein. Aber eines ist mir nicht neu, ich bleibe Dir für immer treu.

Und so tanzt du durch die Straßen, durch die Gassen,
wie ein Schatten, in graziler Eleganz.
Die Musik, die dich umhüllt, ist nicht zu fassen,
und du windest dich im Spieß- und Rutentanz.

schwabe

Aushilfe

Beiträge: 408

Wohnort: Oberhausen bald Bottrop

Beruf: Habe ich

  • Nachricht senden

56

Freitag, 16. September 2011, 14:50

Man kann mittlerweile wirklich sagen, dass der Weggang von der Brehmstr. und auch diese Namensänderung vielleicht doch ein Fehler war. Amerikanisierung und brechen mit Traditionen kann in Deutschland sehr gefährlich werden. Aber meiner Meinung nach stinkt der Fisch eh am Kopf und das im Eishockey schon seit Jahren. Man, ich erinnere mich noch an die damaligen Finalspiele gegen Rosenheim. Man bekam damals gar keine Karten für die Spiele, weil die Hütte immer voll war. Da hat die DEG mächtig abgebaut.
Ich hatte eine :-p

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 08:46

NHL am Samstag zu Gast in Berlin

Sabres rasseln kräftig - Kings siegen knapp

Die Superstars der NHL haben in Mannheim und Hamburg für Glamour gesorgt. Sowohl die Los Angeles Kings als auch die Buffalo Sabres absolvierten dabei ihre Bewährungsprobe siegreich: Wenige Tage vor ihrem NHL-Auftaktspiel in Stockholm gegen die New York Rangers siegte das in Bestbesetzung angetretene Team aus Kalifornien am Dienstagabend in Hamburg gegen die Freezers mit 5:4 (2:2, 2:1, 1:1). Die Sabres hielten Adler Mannheim beim 8:3 (3:0, 3:2, 2:1) locker in Schach.

weiterlesen
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 10. November 2011, 07:36

Köllikers neue DEL: Mit Abstieg und mehr Deutschen Noch vor seinem Debüt fordert der Bundestrainer eine geringere Ausländerquote. Zwei Klubs lobt er für ihre Nachwuchsarbeit.

Bisher hat Jakob Kölliker noch bei keinem Spiel als Bundestrainer an der Bande gestanden, aber die Ideen und Veränderungswünsche strömen bereits aus ihm hervor.

weiterlesen
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 10. Januar 2012, 18:44

Zitat

DEG: Weltkulturerbe? Oder doch nur ein DEL-Klub?

Achtmal wurde die Düsseldorfer EG Meister in der höchsten deutschen Eishockeyliga, zuletzt 1996. 2006 und 2009 klopfte die DEG an, scheiterte jedoch jeweils an den Eisbären aus Berlin. Aber auch ohne Meistertitel im 21. Jahrhundert glaubt man bei den Rheinländern, sich bei der UNESCO als Weltkulturerbe anmelden zu können. Dies teilte der DEL-Verein am Dienstag mit. Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2012.
...
"Als deutsches Aushängeschild des schnellsten Mannschaftssportes der Welt haben wir den Planeten Erde mit unvergesslichen und wunderschönen Spielzügen bereichert. Die DEG ist in jedem Fall von außergewöhnlicher Bedeutung", erläuterte Frieder Feldmann, Pressesprecher der DEG, das Vorhaben.


http://www.kicker.de/news/eishockey/star…n-del-klub.html

Ist schon April? Oder ist das die maßlose Selbstüberschätzung, die man in Düsseldorf immer wieder beobachten kann? Wären andere nicht eher dran, z.B. Montreal Canadiens, Toronto Maple Leafs und Ottawa Senators?
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

60

Dienstag, 10. Januar 2012, 19:33

Ich finde diese "Bewerbung" respektlos gegenüber den echten Kulturschätzen der Menschheit, die in dieser Liste vertreten sind und selbst wenn man da Sportvereine aufnehmen würde, dann fallen einem sicher einige hundert (quer durch alle Sportarten) ein, die es eher verdient hätten als die "DEG Metro Stars"...

Thema bewerten