Sie sind nicht angemeldet.

DEL

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 109

Wohnort: Oberhausen

Beruf: sag ich nicht

  • Nachricht senden

21

Freitag, 24. September 2010, 19:06

800.000 euro die man hinterlegen



geenau das sollte sie nicht abschaffen das ist ja eigentlcih zumschutz der verein solten sie im lauf der spielzeit probleme haben ist da ja noch das hinterlegte geld



bekommt man die auch wieder wenn man pleite geht? ich denke nicht tim...

is ja auch egal..aber ändern muss sich was ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flinker Olli« (24. September 2010, 19:12)


Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

22

Montag, 15. November 2010, 14:44

Kölner Haie

Krupp kommt - als neuer starker Mann

Bundestrainer Uwe Krupp wird ab der kommenden Saison auch der neue starke Mann bei den Kölner Haien in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Aber kein Trainer.

Hier gehts weiter
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

23

Montag, 22. November 2010, 17:50

... und Hans Zach möchte wieder Bundestrainer werden:

http://www.zeit.de/sport-newsticker/2010/11/21/260640xml

In München gab es am Sonntag ein etwas längeres Penalty-Schießen:

http://del.stats.pointstreak.com/boxscor…?gameid=1340317
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 10:35

Freezers verpflichten NHL-Star

Die Hamburg Freezers haben den deutschen Eishockey-Nationalspieler und ehemaligen NHL-Star Christoph Schubert, der zuletzt in Schweden aktiv war, verpflichtet.

Reviersport
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:53

DEG bekommt eine Zwangspause

Die Düsseldorfer müssen im Kampf um die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga zweimal aussetzen. Nachdem beim vergangenen Heimspiel des Tabellenzweiten gegen Iserlohn (3:2 OT) ein Zuschauer von einer Dachlawine getroffen und schwer verletzt wurde, sind die beiden kommenden Heimpartien am Donnerstag gegen Köln und drei Tage später gegen Hannover abgesagt worden.

Hier gehts weiter
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 20. Januar 2011, 19:00

Zitat

Krupp fordert Strafen für Nachwuchs-Verweigerer

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion in Köln hat sich Bundestrainer Uwe Krupp für Strafen gegen die Verweigerer der Nachwuchsförderung ausgesprochen. "Es kann einfach nicht nicht sein, dass etwa die beiden DEL-Finalisten kaum Nachwuchsarbeit betreiben. Da muss die DEL tätig werden."


http://www.eishockey.info/eishockey/WebA…e&artikel=21650

Hannover macht wirklich wenig bis nichts, aber einige Spieler in der DEL kommen aus dem Nachwuchs des AEV.
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 9. Februar 2011, 07:44

Haie-Verteidiger Müller droht Sperre

Sein "Scheiß DEG"-Gesang nach dem Derby-Sieg gegen Düsseldorf hat für Verteidiger Moritz Müller von den Kölner Haien offenbar ein unschönes Nachspiel.

Hier gehts weiter
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 10. Februar 2011, 19:09

Eishockey - Doppelfunktion für Uwe Krupp?

Zitat

Der Deutsche Eishockey-Bund findet keinen Nachfolger für Bundestrainer Krupp. Doch nun deutet sich ein Happy-End an: Der neue Bundestrainer könnte der alte sein - und die Nationalmannschaft neben den Kölner Haien trainieren. Krupp scheint nicht abgeneigt.


Weiter geht es hier:

http://www.faz.net/s/Rub9CD731D06F17450C…n~Scontent.html

Eigentlich sollte es die Doppelfunktion als Trainer der Nationalmannschaft und einer Mannschaft der DEL wie bei Hans Zach nicht mehr geben. Ich kann mich nicht daran erinnern, ob das mehr eine Idee der DEL oder des DEB war.
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

29

Samstag, 19. Februar 2011, 21:29

Zur Abwechslung hier etwas aus der ersten schweizer Liga:



Wahrscheinlich kannte der Torschütze dieses legendäre Video:

Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

30

Freitag, 18. März 2011, 21:12

Zitat

Anschutz will Freezers verkaufen

Die Hamburg Freezers aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) stehen zum Verkauf.

Der bisherige Eigentümer, der US-Milliardär Philip F. Anschutz, will sich von dem Klub trennen und zukünftig in der DEL ausschließlich auf die Eisbären Berlin setzen.


http://www.sport1.de/de/eishockey/eishoc…age_367167.html

Bei der DEG sieht es sportlich gut aus (als 2. in die Playoffs), aber dafür gibt es andere Baustellen:

Zitat

Warum?

Nethery: Weil wir trotz Platz zwei in der Vorrunde ein finanzielles Minus von acht Prozent gemacht haben. Es sind nicht so viele Zuschauer wie erhofft zu den Heimspielen gekommen.

Wie ist das zu erklären?

Nethery: Das ist völlig unverständlich. Wir haben alles so gemacht, wie es sich die Fans gewünscht haben. Wir haben eine junge Mannschaft mit vielen Deutschen, spielen offensiv und attraktiv. Dazu haben wir die beste Heimbilanz aller Teams.

Woran könnte der geringe Zuschauerzuspruch denn liegen?

Nethery: Ich habe keine Idee. Wenn jemand eine Idee hat, dann soll er mir eine E-Mail schreiben. Ich bin einfach nur verzweifelt. Zumal eine volle Halle für die Spieler mental sehr wichtig ist. Begeisterung auf den Rängen setzt Kräfte frei.

...

Nethery: ... Aber ich kann ja nur Ein-Jahres-Verträge anbieten.

Weil das Engagement der Metro 2012 ausläuft. Wann wird es Gespräche geben?

Nethery: Ich hoffe bald. Und ich hoffe positive. Es wäre schön, wenn die Metro weitermachen würde. Dann wäre ich sofort bereit, dem einen oder anderen Spieler den Wunsch nach einem Zwei-Jahres-Vertrag zu erfüllen.


http://www.wz-newsline.de/lokales/duesse…eifelt-1.605305

Zu den Zuschauerzahlen:

Zitat

Bei der DEG liest sich die Abwärtsspirale der Durchschnittsheimkulissen seit der ersten Saison 2006/07 im Dome so: 7727 – 6364 – 6092 – 5708 – 5180. Wären die Kassenschlager gegen Köln nicht gewesen, stünden am Ende nur 4616 in der Statistik.


http://www.derwesten.de/sport/lokalsport…-id4420885.html

Zur Erinnerung für die jüngeren: "Damals, in der guten alten Zeit" hat die DEG an der zugigen Brehmstraße gespielt (über 10000 Plätze) und es war ausverkauft. Ab und zu gab es ein paar Restkarten.
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tux96« (18. März 2011, 21:33)


Troll77

Super-Malocher

Beiträge: 4 502

Wohnort: Buschhausen

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

31

Freitag, 18. März 2011, 21:58

RE: DEG-Zuschauerzuspruch

Diese Abwärtsspirale in den Zuschauerzahlen kann ich mir nur durch die Aufwärtsentwicklung der Fortuna erklären. Rein Oberflächlich betrachtet.
Folgen die Zuschauerzahlen im deutschen Eishockey generell diesem Trend?
"Ich sehe uns am Ende der Saison mindestens auf Platz acht."
Mike Terranova 12/10/2020


tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

32

Freitag, 18. März 2011, 22:28

Ich habe hier die entsprechenden Zahlen für die ganze DEL raus gesucht: http://home.arcor.de/paul.fritsche/

6189 - 5487 - 5867 - 5807 - 5757

Kein eindeutiger Trend, aber man muss auch genauer hin schauen: Seit der Saison 2008/9 spielen die Eisbären Berlin in der O2-Arena, was den Zuschauerschnitt der Eisbären von ca. 4700 (Kapazität des Wellblechpalastes) auf ca. 14.000 angehoben hat. Außerdem sind die Kassel Huskies dazu gekommen, die in der Saison unterdurchschnittlich viele Zuschauer hatten (4071). Mit diesen beiden Fakten kann man den Sprung von 5487 auf 5867 erklären. Rechnet man das raus, dann zeigt der Trend nach unten. Aber nicht so stark wie bei der DEG. Um zu sehen, ob das ein allgemeiner Trend ist, müsste man Mannschaften beobachten, die in dem Zeitraum immer dabei waren und die nicht in eine deutlich größere Halle gewechselt sind (oder gar nicht, denn eine neue Halle zieht immer im ersten Jahr Publikum an, z.B. Sonderzüge der Fans anderer Mannschaften). Rein aus dem Gefühl würde ich sagen: Ja, das ist ein allgemeiner Trend.

Nachtrag: Zur Saison 2007/8 ist Wolfsburg aufgestiegen und hatte nur 2336 Zuschauer im Schnitt. Das erklärt alleine nicht den Absturz von fast 6200 auf unter 5500 im Schnitt. In der Saison scheinen eine ganze Reihe Zuschauer für immer davon gelaufen zu sein.
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tux96« (18. März 2011, 22:56)


Holgi

Super-Malocher

Beiträge: 5 997

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Fliesenleger

  • Nachricht senden

33

Samstag, 19. März 2011, 06:58

Wen wundert es, hat doch mit Sport nichts zu tun.

Kein Absteiger :ma: also ist es doch egal ob man mal letzter wird man bleibt ja drin. z-) z-) z-)
Alles wird gut, solange Du Oberhausener bist.

:dhalter: :dhalter: :rwoulm: :rwoulm: :dhalter: :dhalter:

Troll77

Super-Malocher

Beiträge: 4 502

Wohnort: Buschhausen

Beruf: Steinmetz

  • Nachricht senden

34

Samstag, 19. März 2011, 08:51

@ tux96

Danke für die ausführliche Antwort.

@ Holgi

Abstiegsregel hin oder her, wenn ich bei den Spielen der Löwen war, hab ich immer meinen Spaß gehabt. Was interessiert mich bierbeseelt singend die Abstiegsmodalität, wenn Craighead gerade einen Moskito auf den Kopf stellt...
"Ich sehe uns am Ende der Saison mindestens auf Platz acht."
Mike Terranova 12/10/2020


35

Samstag, 19. März 2011, 09:22

Der Eishockeysport hat sich doch selbst zerstört. Amerikanisierung ist halt nicht überall möglich. Einfach mal den Namen ändern, die Identität rauben, die Seele an der Brehmstr. lassen. Das haben viele Fans nicht verziehen. Man, was waren das noch Spiele als es wirklich noch "nur" um die Sport ging. Von den Preisen für die Karten ganz abgesehen.
RWO, mein Verein. Du, es könnte mal wieder schöner sein. Aber eines ist mir nicht neu, ich bleibe Dir für immer treu.

Und so tanzt du durch die Straßen, durch die Gassen,
wie ein Schatten, in graziler Eleganz.
Die Musik, die dich umhüllt, ist nicht zu fassen,
und du windest dich im Spieß- und Rutentanz.

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 23. März 2011, 23:05

Hier die Ergebnisse und Zuschauerzahlen der ersten Viertelfinalspiele:

Eisbären Berlin - ERC Ingolstadt 5:3 (2:3;2:0;1:0) / 14.000 Zuschauer (ausverkauft)
Grizzly Adams Wolfsburg - Kölner Haie 4:1 (2:1;1:0;1:0) / 2.391 Zuschauer (nicht ausverkauft)
Krefeld Pinguine - Hannover Scorpions 6:4 (4:1;1:1;1:2) / 6.034 Zuschauer
DEG Metro Stars - Adler Mannheim 2:7 (0:1;2:3;0:3) / 5.066 Zuschauer

Das Spiel in Wolfsburg könnte das am schlechtesten besuchte Playoff-Spiel der höchsten deutschen Eishockey-Liga sein seit Playoffs gespielt werden. Die 5.000 bei der DEG sind erschreckend. Das sind ja weniger als sie diese Saison im Schnitt hatten und wahrscheinlich auch der schlechteste Besuch eines Playoff-Spiels der DEG überhaupt.
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

37

Samstag, 26. März 2011, 17:33

Zitat

SPOX: Der DEB sucht nach der WM einen Nachfolger für Uwe Krupp. Hätten Sie Interesse, Bundestrainer zu werden?

Krueger: Zunächst einmal sind wir Freunde. Ich habe sehr lange in Deutschland gespielt und bin dem deutschen Eishockey immer verbunden geblieben. Hans Zach, Greg Poss, Uwe Krupp, Franz Reindl - ich war und bin mit der ganzen Crew befreundet. Wir haben immer regen Kontakt gehabt und uns ausgetauscht. Mit Präsident Uwe Harnos habe ich bei der letzten WM viel Zeit verbracht. Mein Sohn Justin spielt inzwischen für den DEB, alleine deswegen interessiert mich die Entwicklung natürlich. Es hat immer losen Kontakt gegeben und es freut mich, dass mein Name überhaupt im Gespräch ist.

SPOX: Würden Sie für den DEB frühzeitig aus Ihrem Vertrag in Edmonton aussteigen?

Krueger: Im Moment bin ich noch zu hundert Prozent darauf fokussiert, die Saison in Edmonton zu Ende zu bringen. Mein Plan ist, dass ich bis zum 10. April alles für die Oilers geben werde, danach werde ich meine Klappen öffnen und schauen, was passiert. Ob es dann Gespräche geben wird, wird sich zeigen. Sicher ist, dass ich das deutsche Eishockey als Freund immer verfolgen und in irgendeiner Form immer zur Seite stehen werde. Es gibt auch keine Diskussion darüber, dass es eine Ehre wäre, die deutsche Nationalmannschaft zu trainieren. Für einen Deutschen ganz besonders.

SPOX: Wäre es dann quasi eine Steigerung zu Ihrem Job in der Schweiz?

Krueger: Ich war 13 Jahre in der Schweiz, aber ich bin ja kein Schweizer. Die letzte Verbindung hat da gefehlt, deshalb ging es dort am Ende auch recht schnell zu Ende und die Sache war sofort abgebrochen. Meine Kinder sind Deutsche, ich bin Deutscher - wenn ich sagen würde, dass es nicht interessant wäre, wäre das falsch. Irgendwann in der Zukunft ist es sicherlich eine Möglichkeit.


http://www.spox.com/de/sport/ussport/nhl…aylor-hall.html

Wäre nicht gerade die schlechteste Lösung.
Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 30. März 2011, 07:24

DEG und Eisbären im Halbfinale

Der achtmalige deutsche Meister Düsseldorfer EG und die Eisbären Berlin sind in das Play-off-Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eingezogen.
Der achtmalige deutsche Meister Düsseldorfer EG und die Eisbären Berlin sind in das Play-off-Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) eingezogen, Titelverteidiger Hannover Scorpions muss dagegen nachsitzen. Die DEG siegte im vierten Viertelfinale bei den Adler Mannheim 5:2 (2:0, 2:2, 1:0) und gewann die Serie mit 3:1 Siegen genauso wie Ex-Meister Eisbären gegen den ERC Ingolstadt. Die Berliner siegten im vierten Spiel in Ingolstadt 4:1 (2:0, 0:1, 2:0). Hannover verlor indes gegen die Krefeld Pinguine 2:3 (2:1, 0:1, 0:1), damit steht am Donnerstag das fünfte und entscheidende Spiel in Krefeld auf dem Programm.


Hier gehts weiter
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

tux96

Malocher

  • »tux96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 240

Wohnort: Alstaden

Beruf: Mathematiker und Zeitgenosse

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 30. März 2011, 17:26

Der wird wohl nie in der DEL spielen:

Becher unter unsren Füßen, zechen soweit die Leber reicht,
unsere Stadt das schräge O. unser Bierstand RWO, ja so ist es und so wird es immer sein.
www.emschercoast.dewww.anne-emscher.net

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 700

Wohnort: Essen

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

40

Montag, 11. April 2011, 13:17

Premiere! Die NHL gastiert in Berlin

Die deutschen Eishockey-Fans dürfen sich auf ein absolutes Highlight freuen. Schon Anfang Januar war darüber spekuliert worden, jetzt ist es fix: Die NHL kommt nach Berlin - und zwar erstmals mit einem offiziellen Saisonspiel! Zum Auftakt der neuen Spielzeit stehen sich in der o2 World am 8. Oktober die Buffalo Sabres mit Nationalspieler Jochen Hecht und dem österreichischen Goalgetter Thomas Vanek und die Los Angeles Kings gegenüber. Das gab die NHL am Montag bekannt.

Hier gehts weiter
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

Thema bewerten