Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. September 2009, 10:17

Reviersport-Blogs

Ich greife einmal die Kritik auf, die Reviersport-RWO-Blogs nicht mehr ins Presse-Forum zu stellen und eröffne hier einen eigenen Thread, in dem alle gesammelt und kritisiert werden können. Also alle alten Blogs gibt es hier:

http://www.reviersport.de/meinungen/rwo-blog.html

Darunter auch der von einigen kritisierte letzte :D Neue Blogs werde ich dann in diesem Thread platzieren...

2

Montag, 14. September 2009, 20:29

Platz vier und trotzdem das alte Leid

http://www.reviersport.de/94215---rwo-bl…ember-2009.html

Higbert

Super-Malocher

Beiträge: 9 332

Wohnort: RW Oberhausen

Beruf: u.a. Fußballverrückter

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. September 2009, 15:04

Zitat

So, jetzt aber zu einem kleinen Manko, dass mich leider trotz allem aufregt: die Zuschauerzahl. Es waren zum Spitzenspiel gegen Aachen lediglich 8.500 Zuschauer erwartet worden. Viel zu wenig für ein Top-Spiel gegen die „Kartoffelkäfer“. Und nicht einmal diese Erwartung wurde erfüllt, es kamen tatsächlich nicht einmal 8.000 Zuschauer ins Stadion. Das ist eine wirklich traurige Marke.
In der Tat war dies eine riesige Enttäuschung. Es war sogar ein deutlicher Schritt zurück. Ich dachte das der "neue RWO" unter Sommers und Co das Image in der Stadt deutlich verbessert haben und auch neue Fans gewonnen werden konnten. Leider fanden diese nicht den Weg ins Stadion. Auch alle Nörgler, wie oft mußte ich hören das XY nicht ins Stadion kommt solange der Schulz da ist können noch nicht gestorben sein.
Nun, wir müssen es nehmen wie es kommt. Es bringt auch nichts jetzt alles schlecht zu reden. RWO ist auf einen guten Weg und alles die ins Stadion kommen haben Spass!
****Es ist nicht immer leicht RWO Fan zu sein aber es ist eine Sache vom Herzen..!!!****



***OLD FAMILY OBERHAUSEN***

FCBayern

Suppenkasper

Beiträge: 3 172

Wohnort: Oberhausen/NRW

Beruf: Zahlenknecht

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. September 2009, 19:37

Zitat

So, jetzt aber zu einem kleinen Manko, dass mich leider trotz allem aufregt: die Zuschauerzahl. Es waren zum Spitzenspiel gegen Aachen lediglich 8.500 Zuschauer erwartet worden. Viel zu wenig für ein Top-Spiel gegen die „Kartoffelkäfer“. Und nicht einmal diese Erwartung wurde erfüllt, es kamen tatsächlich nicht einmal 8.000 Zuschauer ins Stadion. Das ist eine wirklich traurige Marke.
In der Tat war dies eine riesige Enttäuschung. Es war sogar ein deutlicher Schritt zurück. Ich dachte das der "neue RWO" unter Sommers und Co das Image in der Stadt deutlich verbessert haben und auch neue Fans gewonnen werden konnten. Leider fanden diese nicht den Weg ins Stadion. Auch alle Nörgler, wie oft mußte ich hören das XY nicht ins Stadion kommt solange der Schulz da ist können noch nicht gestorben sein.
Nun, wir müssen es nehmen wie es kommt. Es bringt auch nichts jetzt alles schlecht zu reden. RWO ist auf einen guten Weg und alles die ins Stadion kommen haben Spass!


sehr guter beitrag higi..denke auch das es immer mehr werden..ich habe mit 8000 zuschauern gerechnet...na ja, was soll es...ich habe gedacht es kommen mehr aachener mit :-0
RWO und der FC Bayern sind meine Vereine

"Wenn Wahlen irgendwas verändern würden, dann wären sie doch schon längst verboten."

5

Mittwoch, 16. September 2009, 11:09

In der letzten Saison hatten wir gegen Aachen 9112 Zuschauer.Da waren aber ca.3000 Aachener dabei.Jetzt waren das doch höchstens 1000 eher weniger.

Die Zahl der RWO Fans ist doch fast gleich geblieben.

Wenn das Spiel nicht um 13.30 Uhr gewesen wäre,dann hätten wir mehr Zuschauer gehabt.Aber daran lässt sich ja leider nichts mehr ändern.

Die unsäglichen Anstosszeitenwerden noch viele Zuschauer kosten.

Aber man muss auch sagen,im Vergleich zu früheren 2.Ligazeiten haben wir ganz ordentliche Zuschauerzahlen.

6

Freitag, 25. September 2009, 16:27

http://www.wdr.de/themen/sport/fussball/…ikenstyle=sport

Dazu muss man sagen, dass ein paar Punkte geändert wurden. Ich überlege mir z.B. bestimmt nicht ein T-Shirt zu kaufen, welches es lange nicht mehr gibt...Aber egal....

rainy day

Super-Malocher

Beiträge: 7 658

Wohnort: Oberhausen II

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Oktober 2009, 17:32

Zitat aus dem Blog:
Eine Sache bleibt mir wie immer sportlich zu bemängeln. Bei allen
Neuzugängen konnte man mehr oder weniger Volltreffer landen, aber eine
Position bleibt meiner Meinung nach einfach nicht vernünftig besetzt.
Und zwar die des rechten Verteidigers. Man sollte meinen im
Profibereich sollte man zumindest zwei starke Spieler pro Position im
Kader haben. Der RWO hat jedoch nicht einmal einen einzigen rechten
Verteidiger. Dimitrios Pappas zähle ich jedenfalls nicht dazu, zumal er
trotz einiger guter Phasen leider auch immer wieder zeigt, dass er
nicht unbedingt der stärkste Spieler der Mannschaft ist.


Hier sollte auf jeden Fall dringend etwas getan werden. Aber das ist ja nur meine Meinung.

Dass du ausgerechnet nach dem Pauli Spiel Pappas kritisierst, finde ich sehr erstaunlich.
Da war doch eher die Innenverteidigung verantwortlich für die Niederlage und Dimi hat doch sehr solide gespielt, oder bin ich blind ?




10

Montag, 19. Oktober 2009, 17:44

Selbstverständlich war er nicht schuld an den Toren. Aus diesem Grund hat ihn auch niemand dessen beschuldigt, wie du sicher gelesen hast. Trotzdem heißt das doch nicht im Gegensatz, dass er Spiel für Spiel eine grandiose Leistung abliefert. Fakt ist, dass es sich bei Dimi nicht um einen klassischen Rechtsverteidiger handelt und wir auf dieser Position eigentlich niemanden haben. Das war es, was ich geschrieben habe und das kann man wohl kaum widerlegen und vor allem hat es herzlich wenig mit Dimis Leistung vom Freitag zu tun. Ich denke hier wäre am ehesten Nachholbedarf und ich würde mich freuen, wenn etwas getan würde.

rainy day

Super-Malocher

Beiträge: 7 658

Wohnort: Oberhausen II

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. Oktober 2009, 18:07

Also ich bin immer froh wenn Dimi spielt und eine gute Leistung bringt. Für die Mannschaft ist er nach meiner Beobachtung enorm wichtig. Wenn man das Malocher - Schicht Motto ernst nimmt , weil es kein hohler Spruch, sondern echt die Tugend der Mannschaft ist, dann sind er und Terra die Protagonisten.
Das sollte man als Wert nicht unterschätzen.
Und nicht leichtfertig, besonders nach so einem soliden Spiel von ihm, seine Ablösung fordern. Der Teil des Blogs ist für mich deswegen - daneben 5-

12

Montag, 19. Oktober 2009, 18:35

Wäre schön, wenn das immer alles so einfach wäre, wie es so viele User hier gerne manchmal hätten. Zum Glück sind wir in einer Liga angekommen, wo Kampf alleine nicht mehr zählt. Das heißt aber nicht, dass ich ihn mir nicht wünsche oder ihm nicht genug Respekt zolle. In Liga 2 zählt jedoch auch die spielerische Qualität. Dimi kann mit seinem Einsatz oft einiges wiedergutmachen. Er zeigt aber von allen am häufigsten, dass die zweite Liga hart ist und spielerisch begrenzten Spielern viele Probleme bereiten kann. Oft genug hat er schlechte Spiele abgeliefert. Es reicht da einfach nicht zu sagen, er würde ja kämpfen. Außerdem habe ich kein Plädoyer gegen Dimi gehalten, sondern gesagt, dass er kein Rechtsverteidiger ist, was er ja nun mal auch nicht ist. Und dass wir keinen Rechtsverteidiger haben. Auch damit habe ich unstrittig recht. Selbst wenn wir jemanden verpflichten würden, würde das ja nicht Dimis Ablösung bedeuten. Es könnte sich ja auch um jemanden handeln, der als junger Bursche mal ein Jahr hinten dran steht, lernt und als Ersatz Bereit steht, den wir dringend bräuchten, wenn Dimi mal was passiert. Und immer nur nach alten Spielern aus der Malochertruppe zu fordern, ist nicht nur sehr langweilig, sondern vor allem falsch. Oder würdest du nur wegen vergangener Leistung und Einsatzbereitschaft jetzt z.B. Embers einsetzen, anstatt Schmidtgal? Würdest du dir ein solches Talent wie ihn (oder einen Falkenberg) nicht auf diese Position wünschen, trotz aller unbestrittenen Leistungen von Dimi?? Trotzdem ist natürlich auch deine Meinung für mich in Ordnung, denn in Foren und Blogs geht es ausschließlich um subjektive Meinungen, und um nichts anderes.

rainy day

Super-Malocher

Beiträge: 7 658

Wohnort: Oberhausen II

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Oktober 2009, 18:56

@ timst 82

Sachlich richtig dein Post. Trotzdem sind meist die Mannschaften erfolgreich, die über Team - Spirit verfügen. Nicht immer die, mit den vermeintlich besseren Einzelspielern. Fußball ist bekanntermaßen ein Mannschaftssport. Schau nach Duisburg,
ein kümmerlicher Haufen von überwiegend ausgeliehenen aber doch hochwertigen Einzelsportlern.
Eine funktionierende Mannschaft ist das A und O zum Erfolg. Und die gleicht manche Schwächen aus.
Ich bin übrigens froh, einen Embers zu haben. Der hat seine eigenen Qualitäten. Genau wie Schmidtgal, der aber gerade besser ins System passt.

14

Dienstag, 20. Oktober 2009, 09:49

Selbstverständlich gebe ich dir mit dem Teamspirit vollkommen recht, schließlich wären wir ohne den in der Versenkung verschwunden. Ein guter Einzelspieler (und ein Neuzugang) steht dem aber in nichts im Weg. Da kommt es ja nur auf den Charakter des Spielers an, und da hat die Vereinsführung ja meistens ein gutes Händchen. Entscheidend ist nicht, wie lange schon jemand da ist. Auch in Duisburg spielen Leute, die schon Jahre da sind, trotzdem kommt kein Teamgeist auf. Bei uns standen am Freitag auch 5 Neuzugänge auf dem Platz, alles gute Einzelspieler und trotzdem haben wir diesen Teamgeist. Wenn das vorhanden ist, dann wird ein charakterlich guter Spieler die Mannschaft trotz allem verstärken, vor allem wenn man auf der Position jemanden braucht.

Aber eine Frage stelle ich jetzt mal so in den Raum, weil ich davon keine Ahnung habe: welchen Rechtsverteidiger haben wir eigentlich in der Zwoten? Wie spielt er so??

15

Dienstag, 20. Oktober 2009, 11:07

Selbstverständlich war er nicht schuld an den Toren. Aus diesem Grund hat ihn auch niemand dessen beschuldigt, wie du sicher gelesen hast. Trotzdem heißt das doch nicht im Gegensatz, dass er Spiel für Spiel eine grandiose Leistung abliefert. Fakt ist, dass es sich bei Dimi nicht um einen klassischen Rechtsverteidiger handelt und wir auf dieser Position eigentlich niemanden haben. Das war es, was ich geschrieben habe und das kann man wohl kaum widerlegen und vor allem hat es herzlich wenig mit Dimis Leistung vom Freitag zu tun. Ich denke hier wäre am ehesten Nachholbedarf und ich würde mich freuen, wenn etwas getan würde.


Fakt ist, dass es sich bei Dimi nicht um einen klassischen Rechtsverteidiger handelt und wir auf dieser Position eigentlich niemanden haben.Der RWO hat jedoch nicht einmal einen einzigen rechten
Verteidiger. Dimitrios Pappas zähle ich jedenfalls nicht dazu, zumal er
trotz einiger guter Phasen leider auch immer wieder zeigt, dass er
nicht unbedingt der stärkste Spieler der Mannschaft ist.


Hallo,bitte klärt mich auf,was ist oder wär ein klassischer Rechter Verteidiger und warum muss er der stärkste Spieler einer Manschaft sein ?
" Ironie setzt immer Geist voraus.......beim Gegenüber "










16

Dienstag, 20. Oktober 2009, 11:53

Wie kommst du denn bitte jetzt darauf, dass der Rechtsverteidiger der stärkste Spieler der Mannschaft sein muss???

Totti

Korhil

Beiträge: 1 812

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Oktober 2009, 12:47

Selbstverständlich war er nicht schuld an den Toren. Aus diesem Grund hat ihn auch niemand dessen beschuldigt, wie du sicher gelesen hast. Trotzdem heißt das doch nicht im Gegensatz, dass er Spiel für Spiel eine grandiose Leistung abliefert. Fakt ist, dass es sich bei Dimi nicht um einen klassischen Rechtsverteidiger handelt und wir auf dieser Position eigentlich niemanden haben. Das war es, was ich geschrieben habe und das kann man wohl kaum widerlegen und vor allem hat es herzlich wenig mit Dimis Leistung vom Freitag zu tun. Ich denke hier wäre am ehesten Nachholbedarf und ich würde mich freuen, wenn etwas getan würde.


Fakt ist, dass es sich bei Dimi nicht um einen klassischen Rechtsverteidiger handelt und wir auf dieser Position eigentlich niemanden haben.Der RWO hat jedoch nicht einmal einen einzigen rechten
Verteidiger. Dimitrios Pappas zähle ich jedenfalls nicht dazu, zumal er
trotz einiger guter Phasen leider auch immer wieder zeigt, dass er
nicht unbedingt der stärkste Spieler der Mannschaft ist.


Hallo,bitte klärt mich auf,was ist oder wär ein klassischer Rechter Verteidiger und warum muss er der stärkste Spieler einer Manschaft sein ?


Selbstverständlich war er nicht schuld an den Toren. Aus diesem Grund hat ihn auch niemand dessen beschuldigt, wie du sicher gelesen hast. Trotzdem heißt das doch nicht im Gegensatz, dass er Spiel für Spiel eine grandiose Leistung abliefert. Fakt ist, dass es sich bei Dimi nicht um einen klassischen Rechtsverteidiger handelt und wir auf dieser Position eigentlich niemanden haben. Das war es, was ich geschrieben habe und das kann man wohl kaum widerlegen und vor allem hat es herzlich wenig mit Dimis Leistung vom Freitag zu tun. Ich denke hier wäre am ehesten Nachholbedarf und ich würde mich freuen, wenn etwas getan würde.


Fakt ist, dass es sich bei Dimi nicht um einen klassischen Rechtsverteidiger handelt und wir auf dieser Position eigentlich niemanden haben.Der RWO hat jedoch nicht einmal einen einzigen rechten
Verteidiger. Dimitrios Pappas zähle ich jedenfalls nicht dazu, zumal er
trotz einiger guter Phasen leider auch immer wieder zeigt, dass er
nicht unbedingt der stärkste Spieler der Mannschaft ist.


Hallo,bitte klärt mich auf,was ist oder wär ein klassischer Rechter Verteidiger und warum muss er der stärkste Spieler einer Manschaft sein ?


Der Schmiddi zum Bespiel. Einer der in einer 4er Kette auch offensiv AKzente setzt und über die außen druck macht, flanken schlägt. Da hat timst einfach recht- dimi ist ein klassischer rechtsverteidiger, vor allem nicht in einer 4er kette...
Spieler kommen, Spieler gehn, doch das Kleeblatt bleibt bestehn :fah:

18

Dienstag, 20. Oktober 2009, 12:52

Wie kommst du denn bitte jetzt darauf, dass der Rechtsverteidiger der stärkste Spieler der Mannschaft sein muss???
@tims82




  • Aus deinen Beiträgen,



  • RWO hat keinen Rechtsverteidiger,und derjenige der diesen Part spielt nicht unbedingt der stärkste Spieler der Mannschaft ist.


  • Deine Meinung interpretiere ich für mich so,folglich sollte ein R-Verteidiger wenn wir einen hätten ,eben der stärkste Spieler einer Mannschaft sein.
" Ironie setzt immer Geist voraus.......beim Gegenüber "










Thema bewerten