Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Holgi

Super-Malocher

Beiträge: 5 997

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Fliesenleger

  • Nachricht senden

1 541

Sonntag, 28. März 2010, 09:46

Langsam fange ich an den Schalkern die Meisterschaft zu gönnen :shock:

Wenn datt der Higi sieht :shock: ist eine Sperrung nicht ausgeschlossen :-D
Na Higi wirst Du schon nervös :-p
Alles wird gut, solange Du Oberhausener bist.

:dhalter: :dhalter: :rwoulm: :rwoulm: :dhalter: :dhalter:

OB-City92

Aushilfe

Beiträge: 535

Wohnort: Oberhausen Dümpten

  • Nachricht senden

1 542

Sonntag, 28. März 2010, 10:57

alle können meister werden nur die blauen nit!!

FCBayern

Suppenkasper

Beiträge: 3 172

Wohnort: Oberhausen/NRW

Beruf: Zahlenknecht

  • Nachricht senden

1 543

Sonntag, 28. März 2010, 11:49

alle können meister werden nur die blauen nit!!


keine sorge..die werden samstag erstmal verlieren..ich denke am letzten spieltag wird sich alles entscheiden...wie das wohl ausgeht :whistling: :whistling:
RWO und der FC Bayern sind meine Vereine

"Wenn Wahlen irgendwas verändern würden, dann wären sie doch schon längst verboten."

1 544

Dienstag, 30. März 2010, 13:28

Weil ich die Argumentation interessant finde, die im gänzlichen Widerspruch zu unserem Verein steht deshalb darf man doch interessehalber fragen oder... Man muss diese frage ja nicht beantworten und still schweigen, damit hätte ich auch kein problem. Das soll auch nicht als kritik aufgefasst und persönlicher angriff gewertet werden. Regt euch nicht immer über jeden kleinen Furz auf, ich denke Viper kann schon selber seine meinung kundtun...


@Totti: Ein Widerspruch ist es allenfalls oberflächlich, denn die Basis ist eine völlig andere. Wie andere hier schon festgestellt haben gibt es eigentlich keinen rationalen Grund warum man RWO-Fan werden sollte und wohl jeder hier hat seine ganz persönliche Geschichte wieso er trotzdem sein Herz an diesen Club verloren hat. So war es bei mir halt auch, mein Dad hat mich 1991 mitgenommen, Verbandsliga-Mittelfeld, Stadionruine schlimmer als in Essen, 500 schlechtgelaunte Zuschauer...und trotzdem ists passiert.

Bayern ist dagegen keine Herzenssache sondern freier Wille. Wenn ich ohne emotionale Vorbelastung entscheiden kann, warum soll ich dann die Nummer 10 der Tabelle nehmen wenn es auch die Nummer 1 sein kann?

Ein Widerspruch wäre es nur wenn an Bayern mein Herz hängen würde wie an RWO...doch ich würde für einen sicheren RWO-Klassenerhalt Meisterschaft und Pokal sofort eintauschen.

Totti

Korhil

Beiträge: 1 812

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 545

Dienstag, 30. März 2010, 14:30

@Viper- das erschließt sich mir, danke für die aufklärung ;) Mich nervt generell diese diskussionen bayern vs schalke. Hier sind mehr emotionalen im spiel als bei so manchen RWO diskussionen. Das kann ich leider nicht verstehen...
Spieler kommen, Spieler gehn, doch das Kleeblatt bleibt bestehn :fah:

rosenborg

Super-Malocher

Beiträge: 3 147

Wohnort: Heeren

Beruf: Förderschullehrer, Dipl. Reha-Pädagoge

  • Nachricht senden

1 546

Dienstag, 30. März 2010, 15:48

Weil ich die Argumentation interessant finde, die im gänzlichen Widerspruch zu unserem Verein steht deshalb darf man doch interessehalber fragen oder... Man muss diese frage ja nicht beantworten und still schweigen, damit hätte ich auch kein problem. Das soll auch nicht als kritik aufgefasst und persönlicher angriff gewertet werden. Regt euch nicht immer über jeden kleinen Furz auf, ich denke Viper kann schon selber seine meinung kundtun...


@Totti: Ein Widerspruch ist es allenfalls oberflächlich, denn die Basis ist eine völlig andere. Wie andere hier schon festgestellt haben gibt es eigentlich keinen rationalen Grund warum man RWO-Fan werden sollte und wohl jeder hier hat seine ganz persönliche Geschichte wieso er trotzdem sein Herz an diesen Club verloren hat. So war es bei mir halt auch, mein Dad hat mich 1991 mitgenommen, Verbandsliga-Mittelfeld, Stadionruine schlimmer als in Essen, 500 schlechtgelaunte Zuschauer...und trotzdem ists passiert.

Bayern ist dagegen keine Herzenssache sondern freier Wille. Wenn ich ohne emotionale Vorbelastung entscheiden kann, warum soll ich dann die Nummer 10 der Tabelle nehmen wenn es auch die Nummer 1 sein kann?

Ein Widerspruch wäre es nur wenn an Bayern mein Herz hängen würde wie an RWO...doch ich würde für einen sicheren RWO-Klassenerhalt Meisterschaft und Pokal sofort eintauschen.

Kann ich absolut nachvollziehen. dennoch verstehe ich nicht, wieso du dann in die Bayern mehr diskussionswut setzt als in die RWO Themen. Da hältst du dich zurück, bleibst sachlich. nur bei den Bayern fährst du aus der Haut und fühlst dich regelrecht beleidigt, wenn jemand wagt, was gegen Bayern zu schreiben. Bei RWO reagierst du da schon anders. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich den Eindruck bekommen können dass dein Herz doch woanders schlägt.
***Wer a sagt, muss nicht auch b sagen. man kann auch feststellen, dass a falsch war***

1 547

Dienstag, 30. März 2010, 17:06

@rosenborg: LOL nimmst du das ehrlich so wahr? Ich mein sorry, für mich ist das Spaß und ich tu mein bestes damit euer stereotypes Bild von Bayern-Fans keinen Kratzer bekommt. Aber ich bin weder persönlich beleidigt noch fühle ich mich angegriffen wenn hier einer was gegen Bayern schreibt (da hätte ich mir nach nunmehr 20 Jahren inmitten von Schalkern, Dortmundern, usw. längst nen Strick genommen)...ist halt wie früher in der Schule: gewinnen wir grins ich mir einen weil ich weiss das ich nur nen Smilie posten muss und es springen mindestens drei Mann drauf an, gewinnt ihr schau ich mir eure Smilies an, ärger mich zwei Sekunden und weiter gehts.

Ich respektiere jeden der mit dem Herzen an seinem Verein hängt, gerade auch euch Schalker weil es weiss Gott leichtere Fan-Schicksale gibt. Trotzdem gehört die Stichelei halt irgendwo zum Fußball dazu und das natürlich in beide Richtungen, wer nicht einstecken kann der sollte auch nicht austeilen.

Was mir aber ehrlich auf den Sack geht sind diese Zeitgenossen die sich auch hier teilweise tummeln...die praktisch nie Willens (oder in der Lage?) sind zwei Argumente in eine Reihenfolge zu bringen. Das heisst nicht das meine Postings stets komplexe Argumentationsketten beinhalten...aber etwas mehr als "Höhö, scheiss Seppels, höhö" darfs dann schon sein und ja, da klappt man die Kiste durchaus mal entnervt zu oder reagiert etwas gereizt weil das einfach Zeitverschwendung ist. Ganz fein raus ist man natürlich wenn man keinen eigenen Verein in der Verlosung hat und immer nur die jeweils aktuelle Anti-Bayern-Fahne schwenkt. Auch hier lohnt eine ernstgemeinte Diskussion nicht.

Kurzum: Ich nehme das hier bei weitem nicht so ernst wie du glaubst und ich werde mich bemühen das in Zukunft beim Schreiben deutlicher zu machen, ok? ;)

rosenborg

Super-Malocher

Beiträge: 3 147

Wohnort: Heeren

Beruf: Förderschullehrer, Dipl. Reha-Pädagoge

  • Nachricht senden

1 548

Dienstag, 30. März 2010, 18:43

so sei es :D

dann hoffe ich doch heutze abend mal, dass die bayern sich völlig verausgaben und knapp gewinnen
***Wer a sagt, muss nicht auch b sagen. man kann auch feststellen, dass a falsch war***

1 549

Dienstag, 30. März 2010, 19:37

Hey Viper,

deine Postings überzeugen und lassen dich weiterhin sympathisch erscheinen.

Es ist doch allen klar, das gerade bei Schalke-Bayern die Emotionen etwas höher sind als sonst.

Glückauf

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 537

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

1 550

Mittwoch, 31. März 2010, 14:18

Also ganz objektiv betrachtet ist Bayern mit Bremen der einfach am besten geführte Verein der letzten 40 Jahre. Punkt.
Sie haben die glücklich entstandenen Umstände (Bau Olympiastadion, Zusammentreffen einer Jahrhundertelf mit Maier, Müller Beckenbauer etc.) als bestes genutzt und kontinuierlich darauf aufgebaut.
Schalke hatte eigentlich eine sehr vergleichbar gute Ausgangslage: Parkstadion (selbe Fassungsvermögen) Jahrhundertelf mit Kremerszwillinge, Fischer, Rüssmann Abi, etc aber sie haben nix daraus gemacht.
Ein Schwan und Hoeneß waren einfach kompetenter als Siebert, Eichberg etc. Erst Assauer hat etwas in Schalke aufgebaut.

Jetzt oute ich mich auch noch als Gladbach-Sympathisant. Das war begründet in der Faszination Fohlenelf. Seit unserer Niederlage 69/70 mit 3:4 gegen den damaligen erstmaligen Deutschen Meister hatte der VFL meine Sympathien wenn es international und national um Meisterschaften geht. Leider war auch diese Ära dann vorbei. Wobei Gladbach aber auch nie die Rahmenbedingungen von Dortmund, Schalke und Bayern hatte. Erst seit der Borussen-Park existiert kommt der Verein an die Großen ran. Allerdings gibt es heute zu wenig Kompetenz in diesem Club. Wenn Grasshoff, Beyer diese Rahmenbedingungen gehabt hätten, wäre Gladbach noch heute ein Spitzenclub in Europa.

Und jetzt zurück zu unserer Leidenschaft: RWO ist der geilste Club der Welt!

lefty1

Administrator

Beiträge: 12 723

Wohnort: Oberhausen jetzt Bottropia

  • Nachricht senden

1 551

Mittwoch, 31. März 2010, 14:35

Assauer hat erst Bremen als Manager, dann Bielefeld, und jetzt Schlacke riesige... sagen wir es mal so...Verbindlichkeiten auferlegt. Bremen rutschte damals danach in Liga 2...wer erinnert sich nicht noch an das legendäre 3:3 mit Junghans im Tor der Bremer und Wolfgang Funkel als unser Kopfballungeheuer.

Nun ja, was nach Assauer in Schalke als "Verbindlichkeiten" und Schwierigkeiten besteht ist ja allseits bekannt.

da wurde geguckt...nicht angefasst...

Meine Meinung. Die Geschichte kann es belegen.
Mut steht am Anfang des Handelns. Glück am Ende!


Reviersport Sonntag, 27. April 2014, 09:44: "Wir schreiben das, weil wir sicher sind, unsere Infos stimmen und an der Nummer ist zu 99,9 Prozent was dran."

D.Allig

Malocher

Beiträge: 615

Wohnort: Buschhausen

Beruf: öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

1 552

Mittwoch, 31. März 2010, 15:27

Das 3:3 damals war gegen Schalke!! Nur mal so angemerkt...

FCBayern

Suppenkasper

Beiträge: 3 172

Wohnort: Oberhausen/NRW

Beruf: Zahlenknecht

  • Nachricht senden

1 553

Mittwoch, 31. März 2010, 15:47

Assauer hat erst Bremen als Manager, dann Bielefeld, und jetzt Schlacke riesige... sagen wir es mal so...Verbindlichkeiten auferlegt. Bremen rutschte damals danach in Liga 2...wer erinnert sich nicht noch an das legendäre 3:3 mit Junghans im Tor der Bremer und Wolfgang Funkel als unser Kopfballungeheuer.

Nun ja, was nach Assauer in Schalke als "Verbindlichkeiten" und Schwierigkeiten besteht ist ja allseits bekannt.

da wurde geguckt...nicht angefasst...

Meine Meinung. Die Geschichte kann es belegen.


so sehe ich es auch..assauer wollte in schalke zu schnell zu viel!! was bayern in 30 jahren aufgebaut hat, kann man nicht in 5-10 jahren schaffen..gleiche wie es auch in dortmund war..hier mit anderen personen
RWO und der FC Bayern sind meine Vereine

"Wenn Wahlen irgendwas verändern würden, dann wären sie doch schon längst verboten."

Emscherstern

Super-Malocher

Beiträge: 3 478

Wohnort: OB-Buschhausen nähe emscherstrand/20min fußweg zum nrs

  • Nachricht senden

1 554

Mittwoch, 31. März 2010, 19:22

Assauer hat erst Bremen als Manager, dann Bielefeld, und jetzt Schlacke riesige... sagen wir es mal so...Verbindlichkeiten auferlegt. Bremen rutschte damals danach in Liga 2...wer erinnert sich nicht noch an das legendäre 3:3 mit Junghans im Tor der Bremer und Wolfgang Funkel als unser Kopfballungeheuer.

Nun ja, was nach Assauer in Schalke als "Verbindlichkeiten" und Schwierigkeiten besteht ist ja allseits bekannt.

da wurde geguckt...nicht angefasst...

Meine Meinung. Die Geschichte kann es belegen.


so sehe ich es auch..assauer wollte in schalke zu schnell zu viel!! was bayern in 30 jahren aufgebaut hat, kann man nicht in 5-10 jahren schaffen..gleiche wie es auch in dortmund war..hier mit anderen personen


wenn ich das immer höre was die bayern aufgebaut haben sie hatten das glück das sie damals ins Große stadion ziehen durften was für münchen 72 gebaut worden ist hätte es diese stadion nicht gegeben wären die garnicht so weit gekommen und was die bayern fans auch gerne vergessen es gab auch mal dunkel zeiten bei dem großen fc b. was das geld an geht
Alles wird gut und der rest kuschelt sich weg

FCBayern

Suppenkasper

Beiträge: 3 172

Wohnort: Oberhausen/NRW

Beruf: Zahlenknecht

  • Nachricht senden

1 555

Mittwoch, 31. März 2010, 19:57

Assauer hat erst Bremen als Manager, dann Bielefeld, und jetzt Schlacke riesige... sagen wir es mal so...Verbindlichkeiten auferlegt. Bremen rutschte damals danach in Liga 2...wer erinnert sich nicht noch an das legendäre 3:3 mit Junghans im Tor der Bremer und Wolfgang Funkel als unser Kopfballungeheuer.

Nun ja, was nach Assauer in Schalke als "Verbindlichkeiten" und Schwierigkeiten besteht ist ja allseits bekannt.

da wurde geguckt...nicht angefasst...

Meine Meinung. Die Geschichte kann es belegen.


so sehe ich es auch..assauer wollte in schalke zu schnell zu viel!! was bayern in 30 jahren aufgebaut hat, kann man nicht in 5-10 jahren schaffen..gleiche wie es auch in dortmund war..hier mit anderen personen


wenn ich das immer höre was die bayern aufgebaut haben sie hatten das glück das sie damals ins Große stadion ziehen durften was für münchen 72 gebaut worden ist hätte es diese stadion nicht gegeben wären die garnicht so weit gekommen und was die bayern fans auch gerne vergessen es gab auch mal dunkel zeiten bei dem großen fc b. was das geld an geht


ja..uh hat bayern mit schulden übernommen..siehst ja was er aus diesem verein gemacht hat..ausserdem hatte schalke ein ähnliches stadion;)

bayern hatte halt macher und schalke blender;)
RWO und der FC Bayern sind meine Vereine

"Wenn Wahlen irgendwas verändern würden, dann wären sie doch schon längst verboten."

lefty1

Administrator

Beiträge: 12 723

Wohnort: Oberhausen jetzt Bottropia

  • Nachricht senden

1 556

Mittwoch, 31. März 2010, 20:16

nicht ganz mein Freund...Bayern hatte Strauss und der FC den besten Draht zu ihm, aber egal..
Mut steht am Anfang des Handelns. Glück am Ende!


Reviersport Sonntag, 27. April 2014, 09:44: "Wir schreiben das, weil wir sicher sind, unsere Infos stimmen und an der Nummer ist zu 99,9 Prozent was dran."

Emscherstern

Super-Malocher

Beiträge: 3 478

Wohnort: OB-Buschhausen nähe emscherstrand/20min fußweg zum nrs

  • Nachricht senden

1 557

Mittwoch, 31. März 2010, 20:35

Assauer hat erst Bremen als Manager, dann Bielefeld, und jetzt Schlacke riesige... sagen wir es mal so...Verbindlichkeiten auferlegt. Bremen rutschte damals danach in Liga 2...wer erinnert sich nicht noch an das legendäre 3:3 mit Junghans im Tor der Bremer und Wolfgang Funkel als unser Kopfballungeheuer.

Nun ja, was nach Assauer in Schalke als "Verbindlichkeiten" und Schwierigkeiten besteht ist ja allseits bekannt.

da wurde geguckt...nicht angefasst...

Meine Meinung. Die Geschichte kann es belegen.


so sehe ich es auch..assauer wollte in schalke zu schnell zu viel!! was bayern in 30 jahren aufgebaut hat, kann man nicht in 5-10 jahren schaffen..gleiche wie es auch in dortmund war..hier mit anderen personen


wenn ich das immer höre was die bayern aufgebaut haben sie hatten das glück das sie damals ins Große stadion ziehen durften was für münchen 72 gebaut worden ist hätte es diese stadion nicht gegeben wären die garnicht so weit gekommen und was die bayern fans auch gerne vergessen es gab auch mal dunkel zeiten bei dem großen fc b. was das geld an geht


ja..uh hat bayern mit schulden übernommen..siehst ja was er aus diesem verein gemacht hat..ausserdem hatte schalke ein ähnliches stadion;)

bayern hatte halt macher und schalke blender;)


klar und genau denn machern geht jetzt der stift weil drei jahre ohne schale können die sich nicht leisten denn welcher bayern fan geht denn gerne zu einem verein der nur 2. oder 3. wird

und ob bayern auch das wäre was sie sind wenn sie ein paar jahre 2. liga gespielt hätten ist fraglich
Alles wird gut und der rest kuschelt sich weg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emscherstern« (1. April 2010, 03:48)


rosenborg

Super-Malocher

Beiträge: 3 147

Wohnort: Heeren

Beruf: Förderschullehrer, Dipl. Reha-Pädagoge

  • Nachricht senden

1 558

Donnerstag, 1. April 2010, 00:09

es wird jawohl niemand in frage stellen wollen, dass uh sehr große arbeit gemacht hat. Und ich glaube nicht, dass die ursache für einen erfolg über 30 jahre an einem geschenkten stadion zu suchen ist. Sie hatten einen einfacheren Start als andere, aber sie haben es sich hart erarbeitet.
***Wer a sagt, muss nicht auch b sagen. man kann auch feststellen, dass a falsch war***

FCBayern

Suppenkasper

Beiträge: 3 172

Wohnort: Oberhausen/NRW

Beruf: Zahlenknecht

  • Nachricht senden

1 559

Donnerstag, 1. April 2010, 08:15

Assauer hat erst Bremen als Manager, dann Bielefeld, und jetzt Schlacke riesige... sagen wir es mal so...Verbindlichkeiten auferlegt. Bremen rutschte damals danach in Liga 2...wer erinnert sich nicht noch an das legendäre 3:3 mit Junghans im Tor der Bremer und Wolfgang Funkel als unser Kopfballungeheuer.

Nun ja, was nach Assauer in Schalke als "Verbindlichkeiten" und Schwierigkeiten besteht ist ja allseits bekannt.

da wurde geguckt...nicht angefasst...

Meine Meinung. Die Geschichte kann es belegen.


so sehe ich es auch..assauer wollte in schalke zu schnell zu viel!! was bayern in 30 jahren aufgebaut hat, kann man nicht in 5-10 jahren schaffen..gleiche wie es auch in dortmund war..hier mit anderen personen


wenn ich das immer höre was die bayern aufgebaut haben sie hatten das glück das sie damals ins Große stadion ziehen durften was für münchen 72 gebaut worden ist hätte es diese stadion nicht gegeben wären die garnicht so weit gekommen und was die bayern fans auch gerne vergessen es gab auch mal dunkel zeiten bei dem großen fc b. was das geld an geht


ja..uh hat bayern mit schulden übernommen..siehst ja was er aus diesem verein gemacht hat..ausserdem hatte schalke ein ähnliches stadion;)

bayern hatte halt macher und schalke blender;)


klar und genau denn machern geht jetzt der stift weil drei jahre ohne schale können die sich nicht leisten denn welcher bayern fan geht denn gerne zu einem verein der nur 2. oder 3. wird

und ob bayern auch das wäre was sie sind wenn sie ein paar jahre 2. liga gespielt hätten ist fraglich


keine ahnung..ich würde dann immer noch zu den bayern stehen...was die anderen machen ist mir eigentlich egal...ich bin auch noch nach oberhausen gegangen wo sie verbandsliga gespielt haben..da waren auch nur 500 leute im stadion..wenn überhaupt:D war aber trotzdem nett
RWO und der FC Bayern sind meine Vereine

"Wenn Wahlen irgendwas verändern würden, dann wären sie doch schon längst verboten."

rosenborg

Super-Malocher

Beiträge: 3 147

Wohnort: Heeren

Beruf: Förderschullehrer, Dipl. Reha-Pädagoge

  • Nachricht senden

1 560

Donnerstag, 1. April 2010, 10:49

aber ich sehe einen unterschied zwischen stehen und hingehen. für mich macht das den unterschied asu zwischen fan und sympatisant.
***Wer a sagt, muss nicht auch b sagen. man kann auch feststellen, dass a falsch war***

Thema bewerten