Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sportsfreund

unregistriert

21

Samstag, 8. Dezember 2007, 19:28

So, da es ja in anderen Themen durchaus üblich ist, mit sich selbst zu diskutieren, mach ich das hier auch.

Heute trennten sich der SV Adler Osterfeld und Sterkrade 06/07 in einem abwechslungsreichen Derby 2-2. Kaltes Wetter und Weihnachsteinkäufe wirkten sich auf die Zuschauerzahl aus: Es mögen etwas mehr als 100 gewesen sein.

Adler ging sehr früh, mit dem ersten Angriff, in Führung. Sterkrade aber die spielerisch stärkere Mannschaft, mit dem Ausgleich in der Mitte der ersten Halbzeit. Adlers Kapitän Ecevit Bögus musste mit offenbar gebrochenem Nasenbein ausgewechselt werden.

In der zweiten halbzeit dominierte Sterkrade anfangs klar, erzielte auch nach einem katastrophalen Fehler der Osterfelder in der Vorwärtsbewegung das 1-2, ließ sich danach aber unverständlichereise weit zurückfallen.

Kurz vor Schluss sah ein Sterkrade nach einem Gerangel Rot, und die Passivität der Gäste wurde (zum Glück!) noch bestraft. Nach einer Ecke in der letzten Minute stieg "Toto" Jablonski zum Kopfball hoch und versnkte den Ball im Winkel.

Ein versöhnlicher Abschluss eines kalten, aber unterhaltsamen Nachmittags.

Frankiboy

Super-Malocher

Beiträge: 4 204

Wohnort: 46045 Oberhausen , da wo die Mitte ist, die Alte

Beruf: Privatier. och schon verrentet

  • Nachricht senden

22

Samstag, 8. Dezember 2007, 19:45

RE: Derbywochenende in der Landesliga

Danke Sportsfreund für deine kurze Spielbeschreibung.
Frankiboy :Schal: :schild:
...meine persönliche Meinungsäußerung ist, wer mich kennt, der weiß es, häufig gewürzt mit :ironie:

23

Freitag, 14. Dezember 2007, 14:35

Oberhausen: Urteile nach Massenschlägerei gefällt

Sperren von bis zu zwei Jahren
Fußball-Massenschlägerei in Oberhausen! Diese Meldung ging vor drei Wochen durch die regionale und überregionale Presse. In der Kreisliga-Partie zwischen SF Königshardt II – TB Oberhausen II flogen nach Spielabbruch die Fäuste. Mittwoch wurden die teilweise drakonischen Strafen verhängt. Zwei Jahre Sperre für Tayfun Bayram, fünf weitere TBO-Akteure müssen monatelang mit dem Fußballspielen aufhören.





Aber nicht nur die Kicker, sondern auch Turnerbund-Trainer Abidin Aslan wird für 18 Monate aus dem Verkehr gezogen. Aus seinen Wortgefechten mit einem SFK-Spieler aus der dritten Mannschaft, Harun Akcakaya, entwickelte sich der Eklat nach dem Eklat.

Den Spielabbruch verursachte Murat Serkan, ein Zuschauer der Partie, der in der Nachspielzeit dem Schiedsrichter Halil Copur die Rote Karte aus der Hand riss, die dieser für einen TBO-Akteur wegen Beleidigung zückte.

Beide Vereine wurden mit harten Strafen belegt, für beide geht es massiv an die Geldbörse. 500 Euro müssen die Königshardter Verantwortlichen für den Vorfall berappen, dazu kommt ein Teil der Verfahrenskosten, die sich voraussichtlich auf knapp über 100 Euro belaufen werden. Oberhausen zahlt zwei Drittel der Kosten.

Den Sportfreunden wird vor allem zum Verhängnis, dass sie keine bzw. zu wenige Ordnungskräfte an der Anlage versammelt hatten. „Uns wurde vorgeworfen 'Ordner müssen präsent sein'. Natürlich haben auch wir Ordner, aber das eskaliert alles so schnell“, erklärt der erste Vorsitzende des SFK, Gerd Lutz Schilling, der ebenfalls der Kreisspruchkammersitzung beiwohnte.

„In der Bundesliga nennt man so etwas immer Rudelbildung, in den Kreisligen ist es gleich eine Massenschlägerei. In den unteren Klassen hat man doch gar nicht die Möglichkeit für solche Sicherheiten wie in den oberen zu gewähren. Da werden die Zuschauer hinter Zäunen eingepfercht, in der Kreisliga ist der Weg zum Spielfeld offen“.

Heute Abend tagt der Sportfreunde-Vorstand: Dort wird beraten, wie mit den ausgesprochen Strafen umgegangen wird. Die Möglichkeit Revision einzulegen bestehe, aber „zurzeit haben wir andere Sorgen“, betont Schilling. „Auch wie wir mit Harun Akcakaya, der für das Ganze ja eine Hauptverantwortung trägt, umgehen, werden wir da besprechen."

„Das Urteil trifft uns in der Form hart, weil wir ja nicht auf Rosen gebettet sind. 600 Euro sind für einen Kreisliga C-Club keine Peanuts, wir müssen finanziell dadurch bluten. Zumindest sind keine Kicker von uns bestraft worden.“

Auch die TBO-Verantwortlichen werden aller Voraussicht nach keinen Widerspruch einlegen, denn „eine mögliche Revision hätte keine Aussicht auf Erfolg“, erklärt Torsten Schneider, Betreuer des Turnerbundes. Das Urteil gegen seine Jungs sei „sehr drastisch“, da ein Zeichen gesetzt worden sei.

Die Tatsache, dass der TBO deutlich härter bestraft worden ist als die Königshardter stößt Schneider auf. „Es ist traurig, dass bei der Begegnung nicht präventiv eingegriffen worden ist. Ein Ordnungsdienst hätte die Situation nach den verbalen Attacken gegen unsere Seite beruhigen können. Die Aggressivität von draußen übertrug sich dann auch aufs Spielfeld. Ältere Herren haben uns als 'Drecksäcke' und 'Scheiß Türken' beschimpft. Die SFK-Verantwortlichen haben das so hingenommen und meine Kicker haben dann auf ihre Weise, leider mit falschen Mitteln, darauf reagiert.“

Schneider ist sich um das Fehlverhalten der eigenen Truppe bewusst, betont aber, dass die Situation wegen des Verhaltens des Königshardter Zuschauers eskalierte. „Fakt ist, unser Trainer Abidin Aslan ist mit einer Waffe angegriffen worden. Eine Flasche ist in dem Fall eine Waffe. Wo waren da die Königshardter, die haben zugeschaut. Die hätten schlimmeres verhindern können.“

Eine weitere Kreisspruchkammersitzung wird bald folgen, einige Beteiligte wurden am gestrigen Mittwoch nicht geladen und müssen noch angehört werden. Der Verursacher des Abbruchs, Murat Serkan, erschien trotz Vorladung nicht bei der Sitzung.

quelle:reviersport.de

24

Sonntag, 16. Dezember 2007, 07:57

TUB BOCHOLT - ADLER OSTERFELD 1:0 (0:0)

Vor der Partie hatte Adler-Coach Günter Schlipper noch gut lachen. „Wenn keiner mit uns rechnet, dann sind wir ja oftmals für eine Überraschung gut“, unkte er und fügte an: „Falls es klappen sollte, würde es der Stimmung auf der heutigen Weihnachtsfeier gut tun.“
Doch er sollte nicht Recht behalten – zumindest was die Überraschung anging. Das letzte Spiel des Jahres ging bei den favorisierten Bocholtern knapp mit 0:1 in die Hose.

Schlipper: „Wir haben alles versucht, aber die Saison lief sicherlich alles andere als zufriedenstellend. Die vielen individuellen Fehler zogen sich wie ein roter Faden durch die bisherige Spielzeit. So auch in Bocholt.“

Die Winterpause soll nun genutzt werden, um – vor allem im Sturm – personell noch nachzubessern. Die Niederlage hat die anschließende Weihnachtsparty am gestrigen Abend zwar nicht ins Wasser fallen lassen, aber mit der TuB-Pleite im Gepäck wurde nicht ganz so ausgelassen gefeiert. ag
" Ironie setzt immer Geist voraus.......beim Gegenüber "










Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 277

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

25

Montag, 15. Juni 2009, 19:35

TBO startet Neuanfang in der Kreisliga A

"Heilsamer Schuss vor den Bug"

Der Turnerbund Oberhausen startet zur kommenden Saison einen Neuanfang in der Kreisliga A. Der in den letzten Jahren immer wieder durch Krisen in die Schlagzeilen geratene Traditionsklub die in der Nichtteilnahme am Spielbetrieb in der abgelaufenen Spielzeit gipfelten, ist nun im Vorstand völlig neu besetzt.

Reviersport
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 277

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

26

Freitag, 19. Juni 2009, 17:42

Gil-Azzurri will nach 35 Jahren in die Kreisliga A

"Bei uns ist Catenaccio nicht möglich"

Gil-Azzurri d`Italia Oberhausen wurde 1975 gegründet. In den ersten Gründerjahren war der Verein ein rein italienischer Klub. Mittlerweile hat man sich auch bei den Azzurris dem Multi-Kulti Leben im Ruhrgebiet angepasst.

Der Verein von der Duisburgerstraße spielt schon seit acht Jahren in der Kreisliga B. In der kommenden Saison soll der A-Klassen-Aufstieg her. "Wir werden 2010 35 Jahre alt. Eine Aufstiegsfeier im Jubiläumsjahr wäre überragend", hofft Giorgio Eltrudis, Vorsitzender des Klubs, auf große Feierlichkeiten im Jahr 2010.

Weiter gehts hier
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

27

Freitag, 19. Juni 2009, 21:15

Buntes Treiben im Alsfeld
Oberhausen, 18.06.2009, GA Sterkrade und der FVN richten am 28. Juni einen Familiensporttag aus


Oberhausen wird Sonntag, 28. Juni, für viele Familien im Bereich des Fußballverbandes Niederrhein (FVN) zum Ausflugsziel. An der Dachsstraße in Sterkrade schlagen FVN und Glück-Auf Sterkrade ihre Zelte zum großen Familiensporttag auf und stellen Spiel, Spaß und Bewegung in den Mittelpunkt. Rund 3000 Besucher werden erwartet.

Neben dem großen Spielfest für Jung und Alt mit über 50 kostenlosen Mitmachaktionen, bietet sich für die Kleinen die Gelegenheit zum Toben auf Hüpfburg und Riesen-Schnappi. Unterhaltung wird durch Aufführungen über den ganzen Tag geboten. Für Verpflegung ist gesorgt.

Der Fußball kommt nicht zu kurz: Ein großer Kinderfußballtreff mit 35 Bambini-Teams und ein Jugendturnier mit 48 Mannschaften wird eingerahmt durch die Freizeitsportevents des Fußballtennis und Ü 40-Oldie-Turniers. Infostände und DFB-Mobil sind auch dabei.

Seit vielen Jahren hat sich der FVN – neben dem traditionellen Spielbetrieb – dem Freizeit- und Breitensport verschrieben. Dies ist erforderlich, um auf Veränderungen in Gesellschaft und Sport zu reagieren. Während die Zahl der Kinder und Jugendlichen zurückgeht, nimmt die Zahl der älteren Menschen zu. Neue Sportarten und -formen wecken das Interesse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Motto von DFB und FVN ist: Weg vom reinen Fußballverein, hin zum Familiensportverein.


YOU`LL NEVER WALK ALONE OLD FAMILY OBERHAUSEN

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 277

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

28

Montag, 29. Juni 2009, 17:11

Ein Kommen und Gehen bei der SG Osterfeld

Grzymski bringt, Nowak nimmt Leute mit

Trainer Andre Nowak nimmt vier Spieler sowie seinen Co-Trainer Thomas Roderigo und zwei Betreuer von der SG Osterfeld mit zu den SF Königshardt. Dagegen folgen dem neuen Trainer der SG Osterfeld, Jürgen Grzymski, drei Spieler von seinem Ex-Verein SGP Oberlohberg zum Bezirksligisten nach.

Reviersport
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 277

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 30. Juli 2009, 06:55

SuS 21 in guter Form nach schwachem Start

Drei "sparsame" Torschützenkönige

Einen Turniersieg für den Gastgeber gab es an diesem Wochenende in Oberhausen. Der Bezirksligist SuS 21 gewann das eigens veranstaltete Turnier an der Schleuse. Dabei hatte es zu Beginn gar nicht danach ausgesehen. Nach der Vorrunde standen sowohl ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage zu Buche.

Hier gehts weiter
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

30

Freitag, 31. Juli 2009, 10:06

Adler Osterfeld hat übrigens am Dienstag mit 8:1 gegen den MSV Duisburg verloren. Die Osterfelder gingen in Führung!
:Schal: http://sportclub-rwo.repage4.de :Schal:
Emscherkurve Block 4

caar

Malocher

Beiträge: 664

Wohnort: oberhausen

Beruf: Tischler

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 23. August 2009, 21:20

Massenschlägerei am Knappenmarkt

Massenschlägerei am Knappenmarkt



Hier!!!!!!
:Schal: :dhalter: RWO :Schal: :dhalter:

32

Sonntag, 23. August 2009, 21:23

Jaja, der liebe SC 20. Nicht nur bei den "Derbys" gegen TBO nur Ärger.

Ruhrpott

Meister

Beiträge: 2 140

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Verwaltungsleiter

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 23. August 2009, 21:24

Herzlich Willkommen im Stadtteil mit besonderem Erneuerungsbedarf... :whistling:

Busfahrer

Haupttribünen-Junkie

Beiträge: 13 277

Wohnort: Oberhausen-Styrum

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 23. August 2009, 21:33

Hab es mal hierher gepackt. Gehört ja zum Oberhausener Fußball dazu.
Quo vadis RWO?Der Anfang vom Ende begann im Februar 2011

Teng

Aushilfe

Beiträge: 319

Wohnort: Essen & Trinken

Beruf: Rocker

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 23. August 2009, 22:28

So sieht es die Bildzeitung gg" title="hoffnungslos">

Sonntag, 23. August 2009, 21:19 Uhr NRW: Massenschlägerei bei Fußballspiel

Ein Fußballspiel ist in Oberhausen (Nordrhein-Westfalen) eskaliert. Es gab eine Massenschlägerei zwischen 140 Spielern und Zuschauern. Mindestens ein Mensch wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus. Ausgangspunkt war eine Begegnung zwischen dem SC 20 Oberhausen und SV Essen-Vogelheim. Zuerst prügelten sich die Spieler, dann beteiligten sich auch Zuschauer. Die Lage konnte erst mit einer Polizeihundertschaft unter Kontrolle gebracht werden. Die Spieler des SV Essen-Vogelheim und die Schiedsrichter wurden mit Polizeischutz vom Sportplatz gebracht.

Ruhrpott

Meister

Beiträge: 2 140

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Verwaltungsleiter

  • Nachricht senden

36

Montag, 24. August 2009, 00:03

Da braucht man über die BILD nicht meckern, hier die Original-Pressemeldung der Polizei Oberhausen:

23.08.2009 | 20:43 Uhr
POL-OB: Massenschlägerei beim Fußballspiel SC 20 Oberhausen gegen SV Essen-Vogelheim

Oberhausen (ots) - 46047 Oberhausen, Knappenstraße, Sportplatz SC 20 Oberhausen, 23.08.2009, 16.30 Uhr.
Bei der Fußballbegegnung SC 20 Oberhausen gegen SV Essen-Vogelheim kam es am Sonntagabend, gegen 16.30 Uhr, zu einer Schlägerei zwischen ca. 140 Personen. Während die Stimmung nach dem 1:0 für den SV Essen-Vogelheim nach Angaben des Schiedsrichters auf dem Sportplatz schon sehr aufgeheizt war, eskalierte die Situation beim 2:0 für den SV Essen-Vogelheim. Während zunächst die beiden Mannschaften anfingen sich zu schlagen, beteiligten sich laut Zeugenaussagen anschließend die Zuschauer. Im Verlauf dieser Schlägerei wurde mindestens eine Person so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen in ein Oberhausener Krankenhaus gebracht werden musste. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten die weitere Schlägerei zunächst verhindern. Jedoch konnte die Lage erst mit einer angeforderten Polizeihundertschaft unter Kontrolle gebracht werden. Die Spieler des SV Essen-Vogelheim sowie die Schiedsrichter wurden unter Polizeischutz vom Sportplatz geleitet. Es wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzungen und Beleidigungen erstattet.
(RBu)
Polizeipräsidium Oberhausen
Leitstelle
Tel.: 0208 826-0
leitstelle.oberhausen@polizei.nrw.de

37

Montag, 24. August 2009, 11:02

Nach dem Spiel gestern war ich noch bei Sterkrade 06/07 vs. Arminia Klosterhardt.

Es war schon einige Jahre her, seitdem ich das letzte Mal am "Dicken Stein" war, damals habe ich dort noch selbst gespielt.
Also Mitte der ersten Halbzeit rein ins Stadion, in dem es eigentlich nur einen kleinen wirklichen Zuschauerbereich gibt, der vereinzelt auch mit "Sitzgelegenheiten" versehen ist.
Selten so ein ungepflegtes und baufälliges Stadion gesehen...Rasen, Ränge in katastrophalem Zustand,da hat man das vorhandene Geld wohl lieber in das wirklich sehr moderne Vereinsheim nebst Umkleidekabinen gesteckt.

Knapp 200 Zuschaer mögen gestern noch dortgewesen sein, diese sahen eine sehr zerfahrene Partie bei heißen 27Grad. Zur Halbzeit stand es dann 1:0 für den Gastgeber. Nach der Halbzeit drehte Klosterhardt den Spieß um und erzielte früh den verdienten Ausgleich, verfehlten es aber den Druck weiter aufrecht zu erhalten und das Spiel verflachte zunehmend.
Hohe und weite Bälle, Fehlpässe, alles was das Fußballherz nicht begehrt konnte man dann ab der 55.Minute sehen. Dazu passte auch der unfassbare Abwehrfehler zum 2:1 für Sterkrade, bei dem der Ball gefühlte 5 Minuten in der Luft war, und vom Klosterhardter Abwehrspieler unterlaufen wurde.
Danach gab es noch 2-3 kleinere Chancen zum Ausgleich,die aber allesamt nicht genutzt werden konnten...2 Minuten vor Schluss fiel der 3:1 Endstand...durch einen Torwartfehler. Zuviel des Guten und man machte sich auf den Heimweg.

Fazit: Angenehmer Fußballsonntag in Oberhausen mit insgesamt 6 Toren, einer verbrannten Gesichsthälfte und der Erkenntnis, das RWO mit dieser Leistung sicher nicht absteigen wird, es aber Klosterhardt umso schwerer haben dürfte in dieser Saison.

38

Montag, 24. August 2009, 11:55

Da braucht man über die BILD nicht meckern, hier die Original-Pressemeldung der Polizei Oberhausen:

23.08.2009 | 20:43 Uhr
POL-OB: Massenschlägerei beim Fußballspiel SC 20 Oberhausen gegen SV Essen-Vogelheim

Oberhausen (ots) - 46047 Oberhausen, Knappenstraße, Sportplatz SC 20 Oberhausen, 23.08.2009, 16.30 Uhr.
Bei der Fußballbegegnung SC 20 Oberhausen gegen SV Essen-Vogelheim kam es am Sonntagabend, gegen 16.30 Uhr, zu einer Schlägerei zwischen ca. 140 Personen. Während die Stimmung nach dem 1:0 für den SV Essen-Vogelheim nach Angaben des Schiedsrichters auf dem Sportplatz schon sehr aufgeheizt war, eskalierte die Situation beim 2:0 für den SV Essen-Vogelheim. Während zunächst die beiden Mannschaften anfingen sich zu schlagen, beteiligten sich laut Zeugenaussagen anschließend die Zuschauer. Im Verlauf dieser Schlägerei wurde mindestens eine Person so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungswagen in ein Oberhausener Krankenhaus gebracht werden musste. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten die weitere Schlägerei zunächst verhindern. Jedoch konnte die Lage erst mit einer angeforderten Polizeihundertschaft unter Kontrolle gebracht werden. Die Spieler des SV Essen-Vogelheim sowie die Schiedsrichter wurden unter Polizeischutz vom Sportplatz geleitet. Es wurden Strafanzeigen wegen Körperverletzungen und Beleidigungen erstattet.
(RBu)
Polizeipräsidium Oberhausen
Leitstelle
Tel.: 0208 826-0
leitstelle.[email]oberhausen@polizei.nrw.de[/email]
immer dieselben geschichten bei SC 20 :(

Beiträge: 98

Wohnort: Venlo(Niederlande)

Beruf: Soldat

  • Nachricht senden

39

Montag, 24. August 2009, 18:16

Bin ja mal gespannt ob der Fussballverband Niederrhein jetzt mal richtig durchgreift.Das kann doch nicht sein,das es immer bestimmte Vereine in den Kreisen sind,bei uns SC 20. Die Vogelheimer aus Essen sind natürlich auch nicht ohne,ein Sozialerbrennpunkt in Essen.......

SC 20 hat eine geniale Fussballmannschaft mit super Spielern,aber leider dort immer die gleiche "Leier".....

40

Montag, 24. August 2009, 20:07

Bin ja mal gespannt ob der Fussballverband Niederrhein jetzt mal richtig durchgreift.Das kann doch nicht sein,das es immer bestimmte Vereine in den Kreisen sind,bei uns SC 20. Die Vogelheimer aus Essen sind natürlich auch nicht ohne,ein Sozialerbrennpunkt in Essen.......

SC 20 hat eine geniale Fussballmannschaft mit super Spielern,aber leider dort immer die gleiche "Leier".....
ja da haste recht.übrigens ümit ertual spielt auch da

Thema bewerten