Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Babschken

Aushilfe

  • »Babschken« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 487

Wohnort: na, hia nattüalich

Beruf: Officemanagement PSA-Vertrieb

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. August 2007, 17:31

Kader-Motivations-Thread

Tach

Nachdem ich mir hier nun viele, viele Beiträge verschiedenster coleur bzgl. der (Nicht-)Leistung oder gar Arbeitsverweigerung oder mangelnder Fähigkeit (wer auch immer...) oder, oder, oder aufmerksam durchgelesen habe, drängt es mich einfach mal einen Thread zu eröffnen, in dem durchweg positives hinterlassen werden DARF...
NIX IS SO WICHTIG WIE POSITIVE MOTIVATION!!!
Et is nur 'n Versuch und wenn er hier falsch platziert is: bitte Admins, waltet Eures Amtes!

Glücklicherweise durfte ich auch Postings lesen, die nicht durchweg niederschmetternd waren, sondern wirklich auch noch lobende und aufmunternde Worte für die Mannschaft und die Situation inne hatten!!

Ich finde HGB toll!!! - Für mich strahlt er, in viele Richtungen, absolute Kompetenz aus!
Ich finde die Helfer (alle Abt. - bis hin zur Verwaltung) um HGB toll!!! - Sie geben m. E. ihr bestes und ziehen mit!

Ich finde die MANNSCHAFT SUPER TOLLl!!!!!!!!
- Sie haben mich bisher noch nicht wirklich enttäuscht, auch wenn es jetzt 1! Spiel gab, das den Hunger nach Punkten und vor allem nach gutem ansehnlichen Fußball nicht stillte (davon wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch mehr geben - na und?? Wer von sich behaupten kann, dass er jeden Tag in seinem Job non stopp tipp topp und ohne Fehler ist, der werfe den ersten -
Ball... ;)).
Bisher hatte ich immer den Eindruck, dass es sich hier um eine junge dynamische Mannschaft mit Kampfgeist, Willenskraft, Verständnis für einander und mit Herz und Humor handelt! Watt will ich denn noch mehr???

Also, ich würde mich freuen, wenn ein solcher Thread Anklang fände!
Es muss ja nicht dieser sein...

Schlusswort: Kader von RWO (gemeint sind eigentlich alle RWO'ler), laßt Euch nicht entmutigen! Ihr wißt was Ihr 'drauf habt! Nur wer hinfällt, kann auch wieder aufstehen! Ich für meinen Teil werde versuchen, soviele Spiele wie nur irgend möglich zu besuchen um Euch zu unterstützen und mir eine schöne Zeit mit Euch zu bescheren!

In diesem Sinne
mit viel Herz (... und manchmal sogar auch Verstand...)
Babschken

Sportsfreund

unregistriert

2

Montag, 13. August 2007, 17:58

Ich zweifle nicht an deinen guten Absichten, aber meinst du nicht, du übertreibst es ein wenig? Ein Spiel wurde verloren, einige kritisieren die Mannschaft, einige wenige schießen dabei weit über's Ziel hinaus.

Braucht unsere Mannschaft deshalb "Aufmunterung"? Wenn man als Aufsteiger aus zwei Auswärtsspielen und einem Heimspiel 3 Punkte holt, die mit etwas mehr Glück auch 6 hätten sein können, dann ist doch Niedergeschlagenheit fehl am Platze, also auch eine noch so gut gemeinte Aufmunterung.

Wenn Formulierungen wie diese:

Zitat

aufmunternde Worte für die Mannschaft und die Situation


lese, dann stellt sich mir die Frage, welche "Situation" gemeint ist. Platz 9 nach 3 Spieltagen? Eine Auswärtsniederlage bei einem etablierten Regionalligisten?

Man kann Krisen auch herbeireden.

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 548

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. August 2007, 18:07

Ich glaube, daß dieser Thread zur richtigen Zeit kommt. Mahnend den Finger zu heben ist die eine Sache, in Panik zu verfallen die andere.

Die bisherige Entwicklung der "neuen" RWO-Mannschaft sollte uns alle über beide Backen strahlen lassen. Dort, wo wir früher bei aller Verbissenheit und Anstrengung versucht haben, eine positives Echo bei unseren Auftritten zu bekommen, gelingt es der jetzigen Truppe mit Leichtigkeit, die Herzen der Zuschauer zu gewinnen. Wo früher der krampfhafte Versuch, die Aktion Pro 6.666 durchzuboxen gescheitert ist, verspürt man heutzutage eine positive Resonanz in der Stadt und eine Lockerheit, die die Zuschauerzahlen explodieren lassen kann, sofern das positive Flair erhalten bleibt. Diese ungewohnte Entwicklung haben wir allerdings nicht nur der Mannschaft zu verdanken, sondern dem gesamten Team des Vereins, das eine verschworene Einheit zu sein scheint. Dieser Teamgeist ist es, der für Erfolg steht und dafür sorgt, das Image aufzupolieren. Rückschläge wurden locker flockig aufgearbeitet.

Mit guten Sympathiewerten allein gewinnt man allerdings keinen Blumentopf, dafür ist letztendlich zusätzlich ein entsprechender Jahresetat notwendig. Hierbei wiederum ist ein glänzendes Image Grundvoraussetzung für die Gewinnung neuer Sponsoren. Unter dem Strich kann man sagen, daß es den Verantwortlichen gelungen ist, nach dem Absturz fast alle Baustellen abzuarbeiten.

Von daher sehe ich keinen Grund, Panikanfälle zu bekommen. Es sind 3 Spieltage gespielt, und die Mannschaft hat gezeigt, daß sie das Zeug hat, das angestrebte Ziel zu erreichen. Mich beschleicht seit langer Zeit das seltsame Gefühl, daß ein langgehegter Wunsch in Erfüllung geht, nämlich daß die Stadt ihr Herz für RWO entdeckt und wir den Kultfaktor bekommen, den wir uns alle schon so lange wünschen. Von daher glaube ich nicht, daß es darum geht, "Krisen herbei zu reden", sondern daran zu erinnern, daß man, wie der Verein es tut, die Ruhe bewahren sollte, ohne hektische Flecken zu bekommen. Das Potenzial, das die Mannschaft uns bisher gezeigt hat, sollte ausreichen, keine unruhigen Nächte zu haben.
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


Beiträge: 809

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. August 2007, 18:08

Zitat

Original von Sportsfreund
Ich zweifle nicht an deinen guten Absichten, aber meinst du nicht, du übertreibst es ein wenig? Ein Spiel wurde verloren, einige kritisieren die Mannschaft, einige wenige schießen dabei weit über's Ziel hinaus.

Braucht unsere Mannschaft deshalb "Aufmunterung"? Wenn man als Aufsteiger aus zwei Auswärtsspielen und einem Heimspiel 3 Punkte holt, die mit etwas mehr Glück auch 6 hätten sein können, dann ist doch Niedergeschlagenheit fehl am Platze, also auch eine noch so gut gemeinte Aufmunterung.

Wenn Formulierungen wie diese:

Zitat

aufmunternde Worte für die Mannschaft und die Situation


lese, dann stellt sich mir die Frage, welche "Situation" gemeint ist. Platz 9 nach 3 Spieltagen? Eine Auswärtsniederlage bei einem etablierten Regionalligisten?

Man kann Krisen auch herbeireden.



Ja da gebe ich dir Recht. gerade mal 3 Spieltage, die zwei Spiele eigentlich nur unglücklich verloren. Auch wenn der Inhalt gut ist, finde ich auch, das durch solch ein Thema die Situation doch zu schlecht gemacht wird.

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 158

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. August 2007, 18:57

Zitat

Original von Preißler
Ich glaube, daß dieser Thread zur richtigen Zeit kommt. Mahnend den Finger zu heben ist die eine Sache, in Panik zu verfallen die andere.

Die bisherige Entwicklung der "neuen" RWO-Mannschaft sollte uns alle über beide Backen strahlen lassen. Dort, wo wir früher bei aller Verbissenheit und Anstrengung versucht haben, eine positives Echo bei unseren Auftritten zu bekommen, gelingt es der jetzigen Truppe mit Leichtigkeit, die Herzen der Zuschauer zu gewinnen. Wo früher der krampfhafte Versuch, die Aktion Pro 6.666 durchzuboxen gescheitert ist, verspürt man heutzutage eine positive Resonanz in der Stadt und eine Lockerheit, die die Zuschauerzahlen explodieren lassen kann, sofern das positive Flair erhalten bleibt. Diese ungewohnte Entwicklung haben wir allerdings nicht nur der Mannschaft zu verdanken, sondern dem gesamten Team des Vereins, das eine verschworene Einheit zu sein scheint. Dieser Teamgeist ist es, der für Erfolg steht und dafür sorgt, das Image aufzupolieren. Rückschläge wurden locker flockig aufgearbeitet.

Mit guten Sympathiewerten allein gewinnt man allerdings keinen Blumentopf, dafür ist letztendlich zusätzlich ein entsprechender Jahresetat notwendig. Hierbei wiederum ist ein glänzendes Image Grundvoraussetzung für die Gewinnung neuer Sponsoren. Unter dem Strich kann man sagen, daß es den Verantwortlichen gelungen ist, nach dem Absturz fast alle Baustellen abzuarbeiten.

Von daher sehe ich keinen Grund, Panikanfälle zu bekommen. Es sind 3 Spieltage gespielt, und die Mannschaft hat gezeigt, daß sie das Zeug hat, das angestrebte Ziel zu erreichen. Mich beschleicht seit langer Zeit das seltsame Gefühl, daß ein langgehegter Wunsch in Erfüllung geht, nämlich daß die Stadt ihr Herz für RWO entdeckt und wir den Kultfaktor bekommen, den wir uns alle schon so lange wünschen. Von daher glaube ich nicht, daß es darum geht, "Krisen herbei zu reden", sondern daran zu erinnern, daß man, wie der Verein es tut, die Ruhe bewahren sollte, ohne hektische Flecken zu bekommen. Das Potenzial, das die Mannschaft uns bisher gezeigt hat, sollte ausreichen, keine unruhigen Nächte zu haben.


Hi Preißler,
bin ja sonst nicht der so sehr Zitate kopiert. Aber bei Dir muss ich das einfach tun, weil es genau meine Meinung wiedergibt.
Es scheint wirklich ein Momentum zu sein, was es gilt auszunutzen und auszubauen.
Jetzt sollte man wirklich keine Krise herbeireden, weil:
WIR HABEN KEINE!
Wir haben keine, weil wir ein intaktes Umfeld haben. Und das gilt es in jedem Fall zu bewahren - auch und vor allem wenn es mal sportliche Rückschläge gibt. Denn auch - oder gerade diese Rückschläge - schaffen Leidenschaft. Wie z. B. die verpassten Aufstiege von Mainz 05. Ohne diese Leiden gäbe es den Kult dort gar nicht.

Wenn jetzt wieder angefangen würde auf alles und jeden einzudreschen, würden die alten, negativen Erinnerungen an ein Zeit wach, in der das bei RWO Gang und Gäbe war.

Noch ein Wort zu pro6.666 - was ich mit initiiert habe. Die Aktion ist nicht am mangelnden sportlichen Erfolg gescheitert.
Sie ist gescheitert, weil ausser ein paar Foren-Usern und Fans an dieser Aktion keine S.. im Verein interessiert war. Weil die damaligen Leute überhaupt nicht verstanden haben, was dafür getan werden muss.

Und das ist heute ganz anders. Dieser Vorstand ist modern, innovativ und weiß, dass man Herzen gewinnen muss und nicht kaufen kann.
Mitmachen!!!! MEINE STADT - MEIN VEREIN.
Werdet Teil der RWO-Kampagne. Aktiv - Kreativ: Hier geht´s los: http://www.alleuntereinemdach.de

6

Montag, 13. August 2007, 20:15

Von Krise kann man nun wirklich nicht reden. Die Mannschaft hat sich bis jetzt tapfer geschlagen, nur das Bremen-Spiel war wirklich übel aber die Mannschaft ist ehrgeizig genug um die Antwort auf dem Platz zu geben und die werden wir hoffentlich am Samstag sehen.
RWO, mein Verein. Du, es könnte mal wieder schöner sein. Aber eines ist mir nicht neu, ich bleibe Dir für immer treu.

Und so tanzt du durch die Straßen, durch die Gassen,
wie ein Schatten, in graziler Eleganz.
Die Musik, die dich umhüllt, ist nicht zu fassen,
und du windest dich im Spieß- und Rutentanz.

RwFrank

Aushilfe

  • »RwFrank« wurde gesperrt

Beiträge: 375

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Steuerzahler

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. August 2007, 21:05

Krise ? Es gibt keine Krise !

Es wurden nach dem 4:1 über RWE halt falsche und zum Teil überzogene Erwartungen erweckt, von denen sich leider viele anstecken ließen.

Jetzt wurde 2 mal hintereinander verloren , ist zwar nicht angenehm, kann aber passieren.Und schon melden sich alle die zu Wort, die es ja schon immer wußten...

Laßt die Mannen um HGB in Ruhe ihre Wunden lecken und ihre Arbeit tun, ich bin mir sicher, dass es sich bei der Mannschaft um Männer handelt, die die A..backen zusammenkneifen können und das wieder praktizieren was sie können und schon bewiesen haben : guten Fussball spielen !

Also Männer geht Samstag raus und spielt Fussball ! So einfach ist das .


Frank12

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn macht".
Carl von Ossietzky

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RwFrank« (13. August 2007, 21:06)


Norduwe

Aushilfe

  • »Norduwe« wurde gesperrt

Beiträge: 337

Wohnort: OB, jetzt Mecklenburg

Beruf: Soziologe

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. August 2007, 21:31

Ist gut gemeint der Thread, aber keine Panik! Ich sehe das nicht, daß all zu sehr auf der Mannschaft rumgehackt wird. Wenn ein Spiel besch... gelaufen ist, kotzt man sich halt aus. Die Spieler werden es auch tun. Wir 3000 Oberhausener Trainer auch.
Die Truppe und der Verein haben derzeit genug Ausstrahlung, so daß nicht ernsthaft gepöbelt wird. keiner zweifelt den Einsatz und den Willen wirklich an.
Der Sieg gegen Essen führt nicht dazu, daß wir die Jungs überschätzen,
er hat gezeigt, was die Mannschaft in der Lage ist zu vollbringen - übrigens auch das Wuppertalspiel. Das geht eben nicht immer.
Ich persönlich meine, was das Kritisieren angeht, allerdings, daß man sich nicht zu sehr auf Robben einschießen soll. Das wäre zu billig! Vergeßt nicht, daß es die erste Halbzeit für ihn war, er schon unter Druck steht und dann noch mit dieser Notabwehr spielen mußte.
Wir brauchen derzeit keine Sündenböcke!
forever red

RwFrank

Aushilfe

  • »RwFrank« wurde gesperrt

Beiträge: 375

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Steuerzahler

  • Nachricht senden

9

Montag, 13. August 2007, 22:14

Zitat

Original von Norduwe
Der Sieg gegen Essen führt nicht dazu, daß wir die Jungs überschätzen,
er hat gezeigt, was die Mannschaft in der Lage ist zu vollbringen - übrigens auch das Wuppertalspiel. Das geht eben nicht immer.


Jede Mannschaft spielt immer so stark, wie es der Gegner zulässt.

In Essen wurden Erwartungen geweckt, die unsere Mannschaft nicht erfüllen kann und muss.

Dies mag Vielen klar sein, aber eben nicht Allen !

Wenn Spiele schlecht gespielt werden, muss sich die Mannschaft auch Kritiken von denen gefallen lassen, die sie sonst auch feiern und unterstützen !

Das macht sie auch.Wobei ich berechtigte Kritiken und nicht Pöbeleien meine.

Im Übrigen gilt : Der Sieg hat viele Väter; die Niederlage dagegen ist ein Stiefkind !


Frank12

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn macht".
Carl von Ossietzky

Norduwe

Aushilfe

  • »Norduwe« wurde gesperrt

Beiträge: 337

Wohnort: OB, jetzt Mecklenburg

Beruf: Soziologe

  • Nachricht senden

10

Montag, 13. August 2007, 22:34

Ja, das meine ich ja auch - Kritik ist schon ok! Wollte zum Ausdruck bringen, daß jetzt keine Intervention notwendig ist zum Schutz des "Kaders". Ausnahme Robben - da sollte man "aufpassen", daß er jetzt nicht zum Sündenbock stilisiert wird.
forever red

11

Montag, 13. August 2007, 22:36

Zitat

Original von Frank12
Im Übrigen gilt : Der Sieg hat viele Väter; die Niederlage dagegen ist ein Stiefkind !


Frank12

Ein Stiefkind, dass nach Niederlagen wie gegen Wuppertal von mehr als 6000 Fans adoptiert wurde. ;)
RWO, mein Verein. Du, es könnte mal wieder schöner sein. Aber eines ist mir nicht neu, ich bleibe Dir für immer treu.

Und so tanzt du durch die Straßen, durch die Gassen,
wie ein Schatten, in graziler Eleganz.
Die Musik, die dich umhüllt, ist nicht zu fassen,
und du windest dich im Spieß- und Rutentanz.

Babschken

Aushilfe

  • »Babschken« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 487

Wohnort: na, hia nattüalich

Beruf: Officemanagement PSA-Vertrieb

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. August 2007, 00:47

Kader-Motivations-Thread

8o Uff!
Mit dieser Resonanz hab' ich getz garnicht gerechnet!
Da möcht' ich nomma meinen Senf dazu geben (*... tiiieeef Luft hol'*):

@ Sportsfreund:
... ein wenig übertrieben? Mag sein. Muss ich nochmal 'drüber nachdenken.
Ich bin neben Kopf- eben auch ein emotionaler Mensch ;) (vllt. manchmal nur 'n bissgen anders als andere...)
Wie gesagt, ich habe, glaube, alle Beiträge gelesen und mir ist dies und das aufgefallen. Und: eine Krise herbei reden??? 8o Neeeee, eben nicht! Ich gehe davon aus, dass überhaupt keine existiert!
- ... nachgedacht: nö! 'Kann nix übertriebenes hier entdecken.

@ Preißler:
Danke! Du hast genau das reflektiert was ich meine!
Viele Beiträge haben mich einfach zum Nachdenken angeregt.

@ rwoberhausen:
Tja, ich hatte beim vielen lesen eben auch das Gefühl, dass da eine Situation zu schlecht gemacht wird... drum...

@ RWO-Oldie
Prima! Mein Herz wurde schon nach "relativ" kurzer Zeit gewonnen, weil mein Bauch eine "Fährte aufgenommen" hat...

@ Frank12 1. Kommentar:
100%ige Zustimmung

@ Norduwe 1. + 2. Kommentar:
Zitat: "Ich sehe das nicht, daß all zu sehr auf der Mannschaft rumgehackt wird."... - hm, sehe ich momentan etwas anders...
Zitat: ..."daß jetzt keine Intervention notwendig ist zum Schutz des "Kaders" - na, ich hoffe doch sehr, dass die Mannen keine vom "Aussterben bedrohte Rasse" sind *lach* Aber: Du hast trotzdem eine Ausnahme bei zu tragen (Robben)... für solche Begebenheiten entsprang meinem "kreativen Stübchen" dieser Thread!

@ weRWOLF:
1. Kommentar: 100%ige Zustimmung
2. Kommentar: *schmunzel* - nach W'tal ja, aber nach Bremen...

Leude, das ist's was ich meine! Ich bin ein sehr toleranter Mensch (wenn auch nicht grenzenlos!). Man spricht mir soziale Kompetenz zu => immer, wenn ich spüre, dass irgendwas in (extremes) Ungleichgewicht gerät, wird in mir etwas aktiv! Das war mit den Reaktionen hier nach dem Bremenspiel der Fall. Ich stelle ganz bestimmt keinen Anspruch auf die Existenz eines solchen Threads *entschieden anmerk*... aber vlielleicht...

Fröhlich und voller Ungeduld sehe ich dem nächsten Spiel entgegen und hoffe, dass es uns alle positiv umhaut!

P.S. An Kami: Du Supporter schlechthin! Es hat mich riesig gefreut, dass Deine Aktivität einen besonderen Platz in der Presse gefunden hat!

Beiträge: 312

Wohnort: Oberhausen,Alsfeld

Beruf: Technischer Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 14. August 2007, 08:20

Zitat

Original von Preißler
Ich glaube, daß dieser Thread zur richtigen Zeit kommt. Mahnend den Finger zu heben ist die eine Sache, in Panik zu verfallen die andere.

Die bisherige Entwicklung der "neuen" RWO-Mannschaft sollte uns alle über beide Backen strahlen lassen. Dort, wo wir früher bei aller Verbissenheit und Anstrengung versucht haben, eine positives Echo bei unseren Auftritten zu bekommen, gelingt es der jetzigen Truppe mit Leichtigkeit, die Herzen der Zuschauer zu gewinnen. Wo früher der krampfhafte Versuch, die Aktion Pro 6.666 durchzuboxen gescheitert ist, verspürt man heutzutage eine positive Resonanz in der Stadt und eine Lockerheit, die die Zuschauerzahlen explodieren lassen kann, sofern das positive Flair erhalten bleibt. Diese ungewohnte Entwicklung haben wir allerdings nicht nur der Mannschaft zu verdanken, sondern dem gesamten Team des Vereins, das eine verschworene Einheit zu sein scheint. Dieser Teamgeist ist es, der für Erfolg steht und dafür sorgt, das Image aufzupolieren. Rückschläge wurden locker flockig aufgearbeitet.

Mit guten Sympathiewerten allein gewinnt man allerdings keinen Blumentopf, dafür ist letztendlich zusätzlich ein entsprechender Jahresetat notwendig. Hierbei wiederum ist ein glänzendes Image Grundvoraussetzung für die Gewinnung neuer Sponsoren. Unter dem Strich kann man sagen, daß es den Verantwortlichen gelungen ist, nach dem Absturz fast alle Baustellen abzuarbeiten.

Von daher sehe ich keinen Grund, Panikanfälle zu bekommen. Es sind 3 Spieltage gespielt, und die Mannschaft hat gezeigt, daß sie das Zeug hat, das angestrebte Ziel zu erreichen. Mich beschleicht seit langer Zeit das seltsame Gefühl, daß ein langgehegter Wunsch in Erfüllung geht, nämlich daß die Stadt ihr Herz für RWO entdeckt und wir den Kultfaktor bekommen, den wir uns alle schon so lange wünschen. Von daher glaube ich nicht, daß es darum geht, "Krisen herbei zu reden", sondern daran zu erinnern, daß man, wie der Verein es tut, die Ruhe bewahren sollte, ohne hektische Flecken zu bekommen. Das Potenzial, das die Mannschaft uns bisher gezeigt hat, sollte ausreichen, keine unruhigen Nächte zu haben.
:mein: 100%%%ige Zustimmung

14

Dienstag, 14. August 2007, 08:23

Zitat

Original von weRWOlf
Von Krise kann man nun wirklich nicht reden. Die Mannschaft hat sich bis jetzt tapfer geschlagen, nur das Bremen-Spiel war wirklich übel aber die Mannschaft ist ehrgeizig genug um die Antwort auf dem Platz zu geben und die werden wir hoffentlich am Samstag sehen.


so sieht´s aus.
und von mir aus kann die tabelle am letzten spieltag so aussehen wie zur zeit :D :D :D :D

15

Dienstag, 14. August 2007, 10:29

RE: Kader-Motivations-Thread

Zitat

Original von Babschken
2. Kommentar: *schmunzel* - nach W'tal ja, aber nach Bremen...

in Bremen war das Kind auch nicht artig und musste früh ins Bett. :D
RWO, mein Verein. Du, es könnte mal wieder schöner sein. Aber eines ist mir nicht neu, ich bleibe Dir für immer treu.

Und so tanzt du durch die Straßen, durch die Gassen,
wie ein Schatten, in graziler Eleganz.
Die Musik, die dich umhüllt, ist nicht zu fassen,
und du windest dich im Spieß- und Rutentanz.

D.Allig

Malocher

Beiträge: 615

Wohnort: Buschhausen

Beruf: öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 14. August 2007, 11:37

Erlaube mir auch einmal meine Sichtweise hier zum Besten zu geben.

Die Entwicklung des Gesamtvereines ist seit des Vorstandswechsels durchweg positiv zu sehen. Alte Baustellen wurden trotz immer neu auftauchender Probleme aufgegriffen und versucht Lösungen zu finden.Die Außendarstellung des Vereins, Vermarktung und Medienpräsenz ergeben mittlerweile ein ansehnliches "Gesamtprodukt", und es wird weiterhin alles versucht die Bevölkerung auf den Verein aufmerksam zu machen.Es lässt sich nicht alles von heute auf morgen erledigen, doch es wird daran gearbeitet.

Derzeit wird die Arbeit durch das gehobene Zuschauerinteresse durchaus anerkannt, doch nicht erst seit heute ist es so, dass viele Zuschauer nur im Erfolgsfall den Weg ins Stadion finden.Die Mannschaft hat sich in der letzten Spielzeit und insbesondere durch den Sieg bei unserem Nachbarn einen gewissen Kredit erspielt, der nicht leichtfertig auf`s Spiel gesetzt werden sollte.

Man darf nicht vergessen, dass es das Ziel, die Qualifikation für die 3.Liga zu erreichen, ist und bleiben wird. Aus den ersten 3 Spielen 3 Punkte zu holen liegt daher m.E. im "Soll".

Wichtig ist, dass sich die Mannschaft als Einheit präsentiert, kämpferisch das Beste aus sich rausholt und sich damit in die Herzen der Fans bzw. Zuschauer spielt.In dieser Hinsicht kann ich Ihr in den ersten beiden Spielen keinen Vorwurf machen( in Bremen konnte ich leider nicht zugegen sein, wobei ich aus den Kommentaren ableite, dass es wohl( mit Ausnahme von Terra, der immer "beißt") nicht so dolle gewesen sein muß).

Aber jedes Spiel läuft anders und wenn Terra das erste Tor gemacht hätte, wie wäre das Spiel dann gelaufen??Gleichfalls hätten 3 Punkte gegen den WSV Borussia auf der Habenseite stehen können, wenn wir in Führung gehen..Ein Spiel wird manchmal nur durch Nuancen, Glück oder auch Pech entschieden.Wenn man allerdings ein gewisses Spielsystem oder auch eine Ordnung auf dem Platz sieht, sehe ich weiterhin positiv in die Zukunft, auch wenn Ausfälle von wichtigen Spielern im Kader nur schwerlich zu kompensieren sein dürften.

Es bleibt also die weitere Entwicklung abzuwarten, wobei ich nur hoffe, dass keiner in Panikattacken verfällt. Der Kader hat das Zeug die gesetzten Ziele zu erreichen, wobei ich nicht hoffe, dass das Verletzungspech uns treu sein wird, denn dann werden meiner Meinung nach Probleme auftreten und eine Stärke der Mannschaft, die "Eingespieltheit", nicht mehr gegeben sein.

zillybiene

Super-Malocher

Beiträge: 3 443

Wohnort: Elsdorf

Beruf: Förderschullehrer

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 14. August 2007, 13:05

Wie heißt das Zauberwort in Krisensituationen?

Richtig: Gelassenheit

(Also nur für den Fall, dass die Krise demnächst mal vorbeischaut...)

8--) 8--) 8--)
Hoffnungslosigkeit ist ein echter Grund für Misserfolg. Dalai Lama

Babschken

Aushilfe

  • »Babschken« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 487

Wohnort: na, hia nattüalich

Beruf: Officemanagement PSA-Vertrieb

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 14. August 2007, 15:33

RE: Kader-Motivations-Thread

Zitat

Original von weRWOlf

Zitat

Original von Babschken
2. Kommentar: *schmunzel* - nach W'tal ja, aber nach Bremen...

in Bremen war das Kind auch nicht artig und musste früh ins Bett. :D


Aaaahhhh sooooooo ;-)!- - 's sollte sozusagen eine positive erzieherische Maßnahme werden? ---------------- hm... 8--)

Higbert

Super-Malocher

Beiträge: 9 332

Wohnort: RW Oberhausen

Beruf: u.a. Fußballverrückter

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 14. August 2007, 20:10

Eine Krise sehe ich nicht. Es ist viel mehr das man auch mal schlechte Spiele abliefert, dazu noch einige Ausfälle beklagen muß.
Aber das wußten wir doch vorher das es etwas eng wird wenn Leistungsträger ausfallen.
Man wird sehen wie es jetzt weiter geht.
Auch unser neuer Vorstand wird irgendwann mal Stolpersteine bekommen die es zu meistern gilt. Das ist ganz normal denn zur Zeit sieht es ja stetig positiv aus.
RWO wird schon seinen Weg gehen.
****Es ist nicht immer leicht RWO Fan zu sein aber es ist eine Sache vom Herzen..!!!****



***OLD FAMILY OBERHAUSEN***

20

Dienstag, 14. August 2007, 20:45

RE: Kader-Motivations-Thread

Zitat

Original von Babschken

Zitat

Original von weRWOlf

Zitat

Original von Babschken
2. Kommentar: *schmunzel* - nach W'tal ja, aber nach Bremen...

in Bremen war das Kind auch nicht artig und musste früh ins Bett. :D


Aaaahhhh sooooooo ;-)!- - 's sollte sozusagen eine positive erzieherische Maßnahme werden? ---------------- hm... 8--)

Antiautoritär war es jedenfalls nicht. Vielleicht wurde es auch als AUTOritär angesehen und man hat gekuckt wie ein Auto.
RWO, mein Verein. Du, es könnte mal wieder schöner sein. Aber eines ist mir nicht neu, ich bleibe Dir für immer treu.

Und so tanzt du durch die Straßen, durch die Gassen,
wie ein Schatten, in graziler Eleganz.
Die Musik, die dich umhüllt, ist nicht zu fassen,
und du windest dich im Spieß- und Rutentanz.

Thema bewerten