Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 7. November 2006, 14:14

Das ist in Essen leider so üblich, da wurden oft Spieler attackiert. Viele haben es wirklich verdient, die müssten eigentlich mit ganz anderen Dingen beworfen werden. Daniel Masuch gehört aber sicherlich nicht zu denen, da könnte man lieber den Löbe mit seiner schwulen Frisur mal treffen, aber der stellt sich ja nichtmal den Fans,obwohl er Kapitän ist!
[img]http://www.smiliemania.de/php/sg/show.php?smilie=1564465-0.png[/img]

Ohne Sinn wär mein Leben, ooooh RWE
Würde es dich nicht geben, ooooh RWE
Bei dir fühl ich mich geborgen, ooooh RWE
Freu mich heut schon auf morgen, ooooh RWE

KHUJAND

Super-Malocher

Beiträge: 4 309

Wohnort: Oberhausen/Ruhrpott

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 7. November 2006, 14:25

zum 100"sten geburtstag seid ihr auch ne etage tiefer,- genau wie wir...
seiner zeit

"RWO unkaputtbar"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KHUJAND« (7. November 2006, 14:27)


43

Dienstag, 7. November 2006, 14:47

Zitat

Original von ARTUR HEINZ
zum 100"sten geburtstag seid ihr auch ne etage tiefer,- genau wie wir...
seiner zeit



Darüber ist das letzte Wort noch längst nicht gewechselt. Natürlich wär ein Derby gegen uns euer Traum auch von der Kulisse her, aber ich denke ihr müsst euch andere Gegner suchen, die euch das NRS füllen. Wie wär's mal mit DFB-Pokal? Wir steigen jedenfalls nicht ab!
[img]http://www.smiliemania.de/php/sg/show.php?smilie=1564465-0.png[/img]

Ohne Sinn wär mein Leben, ooooh RWE
Würde es dich nicht geben, ooooh RWE
Bei dir fühl ich mich geborgen, ooooh RWE
Freu mich heut schon auf morgen, ooooh RWE

Weltmeister

Fanatischer Junge

Beiträge: 523

Wohnort: Oberhausen

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 7. November 2006, 14:58

Zitat

Original von RWE 1907

Zitat

Original von ARTUR HEINZ
zum 100"sten geburtstag seid ihr auch ne etage tiefer,- genau wie wir...
seiner zeit



Darüber ist das letzte Wort noch längst nicht gewechselt. Natürlich wär ein Derby gegen uns euer Traum auch von der Kulisse her, aber ich denke ihr müsst euch andere Gegner suchen, die euch das NRS füllen. Wie wär's mal mit DFB-Pokal? Wir steigen jedenfalls nicht ab!



Na dann mal viel Glück....Dieses Jahr können wir mal das Lied singen....
Wir Steigen auf und ihr steigt ab. :massa: :applaus: :applaus:
[url=http://www.sf-oberhausen.de][img]http://images.foren-city.de/images/uploads/sfob/banner_263.jpg[/img][/url]

45

Dienstag, 7. November 2006, 19:22

Essen- Koblenz 0:1
1904 war nur ein Rot-Weißes Jahr

rainy day

Super-Malocher

  • »rainy day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 658

Wohnort: Oberhausen II

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 7. November 2006, 19:38

Zitat

Original von Marcus1972
Essen- Koblenz 0:1

Man muß kein Prophet sein, um zu sagen Uwe Neuhaus wird heute seine letzte Pressekonferenz als Trainer von RW Essen bestreiten.

RWE hat versucht die Klasse zu halten, indem sie erfahrene Spieler verpflichteten wie Grammozis (der noch nie Stammspieler war,auch nicht zuletzt in Köln, dort aussortiert), vorher van Lent (längst über den Zenit hinaus),, Kläsener (der in Schalke nicht mehr zum Zug kam),
am Ende hatten Sie eine überalterte Truppe, die regelmäßig in den Schlußminuten versagt und sich die Tore einfängt.
Ich glaube, RWE hat eine der ältesten Truppen in der 2. Liga.

Ich hoffe für RWO, dass sowas bei uns nicht mehr passiert, sondern dass wir versuchen mit jungen Spielern wie Bruns sagt,möglichst mit regionalem Bezug, nach oben zu kommen um die jeweilige Klasse zu halten.

Von den Profieinsätzen der RWEler eine ganz erfahrene Mannschaft, aber wohl
hoffnungslos überaltert. Daraus lassen sich Lehren ziehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rainy day« (7. November 2006, 19:58)


47

Dienstag, 7. November 2006, 20:13

Au weia, RWE! Jetzt wird´s ganz eng



ZWEITE FUSSBALL-BUNDESLIGA. Neuhaus-Truppe rutschte nach der 0:1-Niederlage gegen Koblenz auf einen Abstiegsrang.
Das war nichts. Nicht der erhoffte Befreiungsschlag, kein fußballerischer Fortschritt. Im Gegenteil, Zweitligist Rot-Weiß Essen rutscht immer tiefer in die Krise. Vor 9030 Zuschauern im Georg-Melches-Stadion unterlag die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus gestern Abend gegen TuS Koblenz mit 0:1 (0:0).

Trainer Uwe Neuhaus hatte seine Mannschaft gegenüber dem Auftritt bei 1860 München (0:2) auf einer Position verändert, Stijn Haeldermans musste auf der Bank Platz nehmen. Für ihn stürmte Arie van Lent von Beginn an, Baris Özbek wich auf die linke Seite aus. Kämpfen und mit mannschaftlicher Geschlossenheit überzeugen - das wollte Neuhaus von seinen Jungs sehen.

Er ahnte wohl, dass es spielerisch nicht so gut klappen würde. Verunsicherung hat sich breit gemacht im rot-weißen Kader und so spielte RWE auch Fußball. Die Essener riskierten wenig gegen den Aufsteiger, der sich selbst nicht in der Pflicht sah, viel fürs Spiel zu tun. Warum auch, Koblenz krönte die zuletzt guten Leistungen mit einem 3:1-Heimsieg gegen den 1. FC Köln. Die Mannschaft von Trainer Milan Sasic zog sich zurück und harrte der Dinge, die da auf sie zu kommen würden.

Es kam nicht all zu viel in den ersten 45 Minuten. RWE agierte hilflos. Die Essener waren klar feldüberlegen, schoben sich die Bälle aber mehr zu, als mutig und aggressiv nach vorne zu spielen. Es fehlten die Anspielstationen in der dicht gestaffelten Koblenzer Defensive.

Arie van Lent vergab die Chance zur Führung

Einmal, in der 15. Minute, da ging es auf einmal schnell. Über Kapitän Alexander Löbe und Macchambes Younga-Mouhani landete das Leder bei van Lent, der frei an TuS-Keeper Michael Gurski scheiterte.

Löbe versuchte es nach einer guten halben Stunde, doch sein Schuss fand keine Lücke.

0:0 zur Pause - mehr Mut machte da der Wiederbeginn. RWE versuchte schneller zu spielen, einen ersten Warnschuss ließ Baris Özbek nach schönem Zusammenspiel mit Alex Löbe ab. In der 58. Minute hatte es Macchambes Younga-Mouhani auf dem Fuß, für große Erleichterung beim rot-weißen Tross zu sorgen. Arie van Lent entschied ein Kofball-Duell für sich, Löbe legte die Kugel für den Kongolesen ab, doch sein Schussversuch wurde in letzter Sekunde abgefälscht.

Doch wo offensiver nach vorne gespielt wird, da ergeben sich auch Räume zum Kontern, erst Recht wenn man wie Baris Özbek in der Vorwärtsbewegung den Ball verliert. Doch Lorenzon rettete für seinen geschlagenen Keeper Masuch (59.).

Der Schwung verflog auch wieder, so schnell wie er gekommen war. Ein kümmerlicher Özbek-Schuss, ein Wehlage-Versuch über das Tor - das war´s. Trainer Uwe Neuhaus brachte in der 67. Minute Danko Boskovic für Löbe, doch die Nummer 19 blieb bei seinem Comeback nach zwei Muskelfaserrissen wirkungslos.

Dann kam Calik (77.), doch der Schuss ging nach hinten los. In der 82. Minute zog Kenan Sahin aus gut 20 Metern ab, eiin verunglückter Kläsener-Kopfball landete vor seinen Füßen - 0:1.

Die Entscheidung, Koblenz traf in der 88. Minute durch Richter noch die Latte.

Und RWE? Eben hilflos. "Neuhaus raus" skandierten die Fans wieder einmal - Essen ist wieder auf den Abstiegsplätzen angekommen.


NRZ 07.11.2006 ACHIM FAUST
1904 war nur ein Rot-Weißes Jahr

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus1972« (7. November 2006, 20:28)


Fopper

Rot-Weißer Couch Coach

Beiträge: 6 878

Wohnort: Alstaden, wat sons?

Beruf: Berufskritiker & Couch Coach

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 7. November 2006, 20:39

Zitat

Original von rainiday

Zitat

Original von Marcus1972
Essen- Koblenz 0:1

Man muß kein Prophet sein, um zu sagen Uwe Neuhaus wird heute seine letzte Pressekonferenz als Trainer von RW Essen bestreiten.


In der Tat. Und wenn einige RWEler glauben, ein Peter Neururer oder gar Jürgen Röber würde sich das antun, dann sollen sie mal weiter träumen.

Ich finde es nur immer wieder schade das einige Neuhaus noch als Heilsbringer feierten und nur kurze Zeit später Trainer 'Trainer raus' skandieren. Das Beispiel lässt sich aber auf so ziehmlich jeden Verein der Welt übertragen. So ist der Fussball.

Ich habe das Spiel nicht gesehen, kann mir aber durchaus die Leistung von RWE vorstellen. Total verunsichert, kein aufbäumen, keine geschlossene Mannschaft mehr. So wie letzte Saison bei uns. Wobei das überalterte Team mit Sicherheit auch eine Rolle spielt. Naja, steckse inner Scheisse, klappt halt gar nix...

Im übrigen glaube ich nicht, dass ein neuer Trainer sofort was bringt. Viel mehr wirds wohl bis zur letzten Minute dauern, bis der Klassenerhalt sicher ist. Hab das so im Gefühl.


49

Dienstag, 7. November 2006, 21:49

Neuhaus hat kein Plan. Ein Neururer könnte mir an der Hafenstraße durchaus vorstellen, denn er ist fast immer im Pott geblieben, hat als Trainer in Essen angefangen, das wär drin, Röber halte ich für unrealitischer! Ein trainerwechsel bringt was ein, denn jeder der Ahnung hat sieht, dass UN nicht motivieren kann und auch keine Ideen mehr hat, das Spiel ist planlos und die Aufstellungen und Einwechslungen auch!

Es liegt nicht an den alten Spielern, ein Arie van Lent, was der leistet ist enorm, den könnt ihr nicht an Toren messen, der erkämpft die Bälle, schfft Räume, verteilt die Bälle. Bei uns kommt nur nix über die Außen, Trainer warum nicht???????
Grammozis kann das Fußballspielen nicht verlernt haben und Kläsener war bis vor kurzem die Säule hinten, hat erst die letzen 2-3 Spiele abgebaut!

Ansonsten: NUR DER RWE u. NEUHAUS RAUS!!!!!
[img]http://www.smiliemania.de/php/sg/show.php?smilie=1564465-0.png[/img]

Ohne Sinn wär mein Leben, ooooh RWE
Würde es dich nicht geben, ooooh RWE
Bei dir fühl ich mich geborgen, ooooh RWE
Freu mich heut schon auf morgen, ooooh RWE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RWE 1907« (7. November 2006, 21:50)


rainy day

Super-Malocher

  • »rainy day« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 658

Wohnort: Oberhausen II

Beruf: Gärtner

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 7. November 2006, 21:58

Zitat

Original von RWE 1907
Neuhaus hat kein Plan. Ein Neururer könnte mir an der Hafenstraße durchaus vorstellen, denn er ist fast immer im Pott geblieben, hat als Trainer in Essen angefangen, das wär drin, Röber halte ich für unrealitischer! Ein trainerwechsel bringt was ein, denn jeder der Ahnung hat sieht, dass UN nicht motivieren kann und auch keine Ideen mehr hat, das Spiel ist planlos und die Aufstellungen und Einwechslungen auch!

Es liegt nicht an den alten Spielern, ein Arie van Lent, was der leistet ist enorm, den könnt ihr nicht an Toren messen, der erkämpft die Bälle, schfft Räume, verteilt die Bälle. Bei uns kommt nur nix über die Außen, Trainer warum nicht???????
Grammozis kann das Fußballspielen nicht verlernt haben und Kläsener war bis vor kurzem die Säule hinten, hat erst die letzen 2-3 Spiele abgebaut!

Ansonsten: NUR DER RWE u. NEUHAUS RAUS!!!!!


Es wird Zeit für einen Trainerwechsel bei RWE und der muß passen,
sonst sehen wir uns wohl nächstes Jahr in der Regionalliga wieder
und dann wahrscheinlich unter veränderten Vorzeichen.. .
Der eine Verein drängt nach oben, der andere will die Talfahrt stoppen.
Dann gute Nacht RWE.

51

Mittwoch, 8. November 2006, 08:47

Ein Neururer könnte mir an der Hafenstraße durchaus vorstellen

Peterchen wäre schon in Ordnung.Allerdings müsst Ihr aufpassen das er nicht zu lange bleibt.Immer nur Jahresverträge abschliessen :D

Er kann durchaus einen Anfang machen und wird die Mannschaft mit seiner Gabe zum motivieren auch wieder da unten rausholen.Allerdings kommt irgendwann die Zeit wo sich nichts mehr nach vorne entwickelt und man tritt auf der Stelle.Und dann zum grossen Finale geht`s wieder bergab.Verstehen kann ich`s zwar auch nicht,aber es gibt ja genug Beispiele.Aber von der "Mannschaft" her sollte er Euch vor dem Abstieg bewahren.Nur danach sollte man ihn wieder schnell entlassen.
Ich bin Bochumer durch und durch,dass das klar ist! Das ist überhaupt keine Frage und das weiß auch jeder(Hermann Gerland)

Andy9000

Malocher

Beiträge: 1 137

Wohnort: Oberhausen Alstaden

Beruf: Industriekfm.

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 8. November 2006, 11:12

RS: 08.11.2006

RWE: Aus für Coach Uwe Neuhaus
Hektik bei Rot-Weiss Essen. Nach RevierSport-Informationen reagierte der Club auf den aktuellen Niedergang der Mannschaft und entließ Cheftrainer Uwe Neuhaus. Am Mittag - 13 Uhr - ruft Essen zu einer Pressekonferenz, danach werden weitere Gründe erläutert. Noch am Dienstag-Abend vollzog RWEs Sportlicher Leiter demonstrativ den Schulterschluss, widersprach medial jeder Diskussion um den ehemaligen Dortmunder. Jetzt ist es offensichtlich doch passiert. Bereits vor dem 0:1 gegen Mitaufsteiger TuS Koblenz lief die Diskussion um eventuelle Nachfolger - jetzt wird sie noch weiter forciert.

53

Mittwoch, 8. November 2006, 11:14

Ich halte Neururer nicht für so schlecht, wie er gemacht wird. Fakt ist: Bochum war nie schlechter als bei seiner Amtsübernahme.
Neururer übernahm Bochum im Zweitliga-Mittelmaß, schaffte den Aufstieg und zwei gute Jahre in Liga 1. Der Abstieg hatte auch mit dem Verkauf von Leistungsträgern zu tun und ist in Bochum halt immer möglich.

Naja, und man sieht ja auch an der Entwicklung von Hannover, dass er nicht alleine schuld war.

No 13

Emschertaler Jung

Beiträge: 685

Wohnort: Oberhausen Buschhausen

Beruf: IT Specialist

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 8. November 2006, 12:04

Tja ja Peter der Große!! :D
Wenn sie so einen Trainer bekommen könnten dann wäre das fantastisch für RWE! Ich denke auch Neururer könnte das Potential der ganzen Spieler abrufen, ein Neuhaus konnte das dieses Jahr nur zu Beginn und trotzdem haben immer die Tore gefehlt.
Jedoch wäre der Peter dann nicht mehr bei mir beliebt :D
"80 bis 90 Prozent der Premiere- oder DSF-Reporter haben von Tuten und Blasen keine Ahnung und versuchen, mit platten Sprüchen irgendetwas zu forcieren." (Zitat HGB gegen Fürth)

55

Mittwoch, 8. November 2006, 12:52

Rot-Weiss Essen trennt sich von Trainer Uwe Neuhaus

Rot-Weiss Essen hat einen Tag nach der 0:1-Heimniederlage gegen TuS Koblenz Konsequenzen aus der aktuellen sportlichen Situation gezogen und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Uwe Neuhaus getrennt. Aus den letzten fünf Meisterschaftsspielen in der 2. Bundesliga hat Rot-Weiss Essen einen Punkt geholt und ist auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Uwe Neuhaus hatte am 23. April 2005 die Nachfolge von Jürgen Gelsdorf angetreten und hatte Rot-Weiss Essen nach dem Abstieg in die Regionalliga als erster Zweitliga-Absteiger überhaupt sofort wieder in die 2. Bundesliga zurückgeführt.

„Wir bedanken uns bei Uwe Neuhaus für die geleistete Arbeit. Er war täglich 24 Stunden im Einsatz für diesen Verein, mit dem er sich 100 Prozent identifiziert hatte. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg als Trainer das Allerbeste“, erklärte das RWE-Präsidium.

Die Mannschaft wird auf das Spiel bei der SpVgg. Unterhaching an diesem Sonntag, 12. November, um 14.00 Uhr vom Sportlichen Leiter Olaf Janßen vorbereitet.

quelle RWE Homepage
Die Fans, die Mannschaft, der Verein. Rot-Weiß Oberhausen.

56

Mittwoch, 8. November 2006, 12:55

Essen entlässt Uwe Neuhaus

Die Verantwortlichen von Zweitligist Rot-Weiss Essen haben auf die anhaltende sportliche Talfahrt reagiert und einen Tag nach der 0:1-Heimniederlage gegen Mit-Aufsteiger TuS Koblenz Trainer Uwe Neuhaus entlassen. Der sportliche Leiter Olaf Janßen wird die Mannschaft zunächst übernehmen.

Neuhaus hatte Essen Ende April 2005 vom glücklosen Jürgen Gelsdorf übernommen, den Abstieg aus der Zweiten Liga aber nicht mehr verhindern können. Nach einem Jahr in der Regionalliga Nord gelang unter Neuhaus die sofortige Rückkehr in das deutschen Unterhaus. Nach der sechsten Saisonniederlage und fünf sieglosen Spielen in Folge sind die Rot-Weissen auf einem Abstiegsplatz angekommen — das Aus für Neuhaus.

Die jüngste Ergebnis-Misere bei den Rot-Weißen begann mit dem Heimspiel gegen Paderborn (8. Spieltag), als die Essener bis zur Nachspielzeit führten, doch binnen weniger Sekunden noch zwei Gegentore zum 2:2-Endstand kassierten. In den drei darauf folgenden Partien kassierten die Westdeutschen drei Pleiten, wenn auch teils gegen Mannschaften, die qualitativ deutlich besser besetzt sind als der Aufsteiger. Beim 1:2 gegen den KSC hielt RWE sogar recht gut mit dem Klassenprimus mit.

Bitter verlief auch das Heimspiel gegen Mitaufsteiger Jena (4. Spieltag), in dem die Neuhaus-Elf zweimal mit zwei Toren Vorsprung führte und am Ende doch nur 4:4 spielte.

Janßen, bislang sportlicher Leiter an der Hafenstraße, hat bis April 2004 unter Falko Götz für etwa ein Jahr Erfahrungen als Co-Trainer bei 1860 München gesammelt. Der 40-Jährige wird das Team erstmals beim Auftritt am Sonntag in Unterhaching betreuen.

Janßen ist der dritte neue Coach in der laufenden Zweitliga-Saison. In Paderborn war Jos Luhukay kurz vor Beginn der Spielzeit zurückgetreten, Roland Seitz hat ihn als Chefcoach beerbt. In Braunschweig ist Djuradj Vasic für den geschassten Michael Krüger verantwortlich.

kicker.de

Curve

Malocher

Beiträge: 1 159

Wohnort: Essen

Beruf: Underground

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 8. November 2006, 15:49

Zitat

Original von RWE 1907
Neuhaus hat kein Plan. Ein Neururer könnte mir an der Hafenstraße durchaus vorstellen, denn er ist fast immer im Pott geblieben, hat als Trainer in Essen angefangen, das wär drin, Röber halte ich für unrealitischer! Ein trainerwechsel bringt was ein, denn jeder der Ahnung hat sieht, dass UN nicht motivieren kann und auch keine Ideen mehr hat, das Spiel ist planlos und die Aufstellungen und Einwechslungen auch!

Es liegt nicht an den alten Spielern, ein Arie van Lent, was der leistet ist enorm, den könnt ihr nicht an Toren messen, der erkämpft die Bälle, schfft Räume, verteilt die Bälle. Bei uns kommt nur nix über die Außen, Trainer warum nicht???????
Grammozis kann das Fußballspielen nicht verlernt haben und Kläsener war bis vor kurzem die Säule hinten, hat erst die letzen 2-3 Spiele abgebaut!

Ansonsten: NUR DER RWE u. NEUHAUS RAUS!!!!!


Naja,auch wenn du von meiner Seite kommst,sehe ich einiges anders.

Neururer Trainer in Essen????
Ja klar,der kommt auch für´n Butterbrot bei uns trainieren.
Und über Röber braucht man garnicht zu reden.
Evtl. sollten wir mal beim Hitzfeld nachfragen. :D

Nun zu v.Lent.
Was der gestern gespielt hat,war schon hart an der Grenze zur Peinlichkeit.
Keinerlei Grundschnelligkeit mehr,ständiges Fallenlassen bei der Ballannahme.
Es reicht halt nicht immer das Kopfballduell zu gewinnen,und nem anderen versuchen den Ball aufzulegen.

Seit der schweren Verletzung kommt er einfach nicht mehr richtig in Form.


Warum nix über außen kommt??
Kann ich dir sagen: Kiskanc schlecht,Bemben schlecht,Özbeck noch überfordert.
Außer Bieler den ich gestern noch ganz gut sah,haben da nicht viel zu bieten.


Thema Grammozis: Wieso schafft er es nicht sich in so eine Mannschaft zu spielen?

Thema Kläsener: Da gebe ich dir Recht,abgebaut hat er erst in den letzten 3 Spielen,ansonsten eigentlich immer gut.

Ich verspreche mir von einem Trainerwechsel eigentlich nur den knappen Klassenerhalt mehr nicht.
Das würde mir schon reichen.

Zitat

das Spiel ist planlos und die Aufstellungen und Einwechslungen auch!

Da gebe ich dir Recht.
Warum spielten Haeldermanns und Hisky nicht?
Warum Wehlage ausgewechselt?

Ist mal wieder die Zeit gekommen kleinere Brötchen zu backen,sonst geht es nächste Saison wieder nach Wuppertal und hier nach Oberhausen.

Nur der RWE ,egal wo,egal gegen wen.

RWE
Hundertmal schon totgesagt, manchmal ernsthaft krank,
nie beerdigt worden, dafür sei dem Himmel dank.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Curve« (8. November 2006, 15:49)


58

Mittwoch, 8. November 2006, 15:52

Irgendwie weiss ich schon wer dort neuer Trainer wird :D Eugen Hach! ;-)!- ;-)!-

XMarcelX

Malocher

Beiträge: 1 197

Wohnort: Oberhausen-Holten

Beruf: Lagerrist

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 8. November 2006, 16:12

Zitat

Original von Sturmspitze
Irgendwie weiss ich schon wer dort neuer Trainer wird :D Eugen Hach! ;-)!- ;-)!-
Dann können die essener auch den Uwe Neuhaus behalten oder :mein:
[:

60

Mittwoch, 8. November 2006, 16:18

Ich denke Jörn Andesen wäre auch ein Kandidat mal abwarten...bin mal gespannt wer die nachfolge von Neuhaus atntritt
Die Fans, die Mannschaft, der Verein. Rot-Weiß Oberhausen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oberhausener Jung« (8. November 2006, 16:18)


Thema bewerten