Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 15. Mai 2020, 20:45

Zweigleisige 4. Liga - ach du liebe Güte. Wer soll das dann wieder bezahlen? Der Vorschlag aus Jena ist doch ganz interessant. Keine Absteiger von Liga 1 bis 3, aber Aufsteiger. Ein Jahr 3. Liga mit 24 Mannschaften, dann reduzieren auf 22 in der Folgesaison mit fünf Regionalliga-Meistern als Direktaufsteiger. Ist doch cool, wäre das auch mal erledigt. Und wenn man dann in Liga 1 und 2 jeweils auf 20 aufstocken würde, könnte man auch eine vernünftige Durchlässigkeit ohne die jedes Mal tödlichen Relegationsspiele schaffen, die eh unfair waren und nur fürs Fernsehen. Drei rauf, drei runter.

Wenn man weiter oben mal dazu bereit wäre, auf diverse Europakackturniere und Tingelei durch das verseuchte China zu verzichten, wären auch genug Spieltermine frei, um eine schöne deutsche Ligensaison zu spielen. Fertig.

Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 4 812

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

22

Freitag, 15. Mai 2020, 23:57

ich blicke nicht mehr durch. 1969 war erste Liga, 5 Regionalligen und geile Aufstiegsrunden mit zwei 5-er Gruppen... Da steigen Meister auch nicht zwingend auf. Aber spannend war es... (RWO-FFC 0:0)...
Emscherkapitän

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 285

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

23

Samstag, 16. Mai 2020, 11:03

@Ruhrpottkanake, ein Aufstockung von 36 auf 40 Clubss machen die Reichen nicht mit. Dann müsste die TV-Kohle durch 40 geteilt werden.
Die Gier von Spielern und Beratern ist zu groß und wird jegliche Reform verhindern, bei dem Geld nach unter verteilt werden muss.

Zudem verhindern die europäischen Wettbewerb zusätzliche Spieltage.
Der Kommerz wird am Ende eine geschlossene Gesellschaft sein, losgelöst vom Volkssport.

Je eher das Eintritt - die Krise sehe ich da als Beschleuniger - desto besser. Denn man gewinnt die Erkenntnis, dass die Profis ohne das Anhängsel Amateure in jeder Situation selbständig effektiver agieren können.

Und für mich wäre es die bessere Lösung, weil unter DFB-Führung ein eigener neuer Wettbewerb unter etwas ausgeglicheneren Rahmenbedingungen stattfinden könnte mit dem Titel „Deutsche Meisterschaft der eingetragenen Vereine“

Ich weiß, das wirft tausend Fragen auf. Es würde aber der Entwicklung entsprechen. Oben die Kapitalgesellschaften ohne Einschränkungen und darunter eingetragene Vereine unter bestimmten Lizenzbestimmungen inkl. Budgetobergrenzen. Wer diese Überschreitet wird aus dem DFB ausgeschlossen und kann sich für einen Startplatz in einer der DFL- Ligen bewerben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RWO-Oldie« (16. Mai 2020, 11:11)


Spezi

Malocher

Beiträge: 933

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Softwareschmied

  • Nachricht senden

24

Samstag, 16. Mai 2020, 12:38

Eine zweigleisige 4.Liga bundesweit bedeutet doch auch gigantische Fahrtkosten, die man schon in der 3.Liga beklagt. Zweigleisig bedeutet doch auch eine gerade Anzahl, 5 Regionalligen wären aber eine ungerade Anzahl. Wo liegt mein Denkfehler ?

Der Denkfehler liegt nicht bei dir, sondern beim bayrischen Fußballverband und Herrn Koch, der seine einzige Aufgabe darin sieht die Bayernliga möglichst hochklassig zu verteidigen. Was anders interessiert die/den nicht. Eine fünfgleisige Liga ist in jeder Situation ungünstig, egal wie die heißt oder wie viele Ligen darüber sind.
... ohne Worte ...

Beiträge: 1 533

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

25

Samstag, 16. Mai 2020, 12:48

Da hilft vielleicht nur eine große Palastrevolution ala
Martin Luther, dass man der dfl und dem DFB ein paar
neue Thesen an die Türen nagelt.
Der dfb und die dfl verhalten sich wie seinerzeit die katholische Kirche
und andere gegen Reformen.
Es ist nur die Frage, wer spielt den Luther
Wer morgens früh raus muss und abends spät ins Bett kam, der misst dem Wort Morgengrauen seine eigene Bedeutung zu.

26

Samstag, 16. Mai 2020, 14:15

Da hilft vielleicht nur eine große Palastrevolution ala
Martin Luther, dass man der dfl und dem DFB ein paar
neue Thesen an die Türen nagelt.
Der dfb und die dfl verhalten sich wie seinerzeit die katholische Kirche
und andere gegen Reformen.
Es ist nur die Frage, wer spielt den Luther

Ich würde die Thesen aber lieber ankleben. Die haben beide Glastüren ;-)!-
________________________________________________

Wer zum Teufel ist dieser Essen?

Frankiboy

Super-Malocher

Beiträge: 5 166

Wohnort: 46045 Oberhausen , da wo die Mitte ist, die Alte

Beruf: Privatier. och schon verrentet

  • Nachricht senden

27

Samstag, 16. Mai 2020, 14:31

Ist doch egal @Wutango, dann ist Luther sogar schon drin. 8)
:dhalter: Frankiboy :dhalter: :Schal: :schild:
...meine persönlichen Meinungsäußerungen sind, wer mich kennt, der weiß es, häufig gewürzt mit :ironie:

28

Samstag, 16. Mai 2020, 17:42

Ist doch egal @Wutango, dann ist Luther sogar schon drin. 8)

Auch wieder wahr...
________________________________________________

Wer zum Teufel ist dieser Essen?

Frankiboy

Super-Malocher

Beiträge: 5 166

Wohnort: 46045 Oberhausen , da wo die Mitte ist, die Alte

Beruf: Privatier. och schon verrentet

  • Nachricht senden

29

Freitag, 22. Mai 2020, 21:00

Unsere Zukunft wo auch immer.

RWE will sich gegen möglichen Geister-Saisonstart wehren. Lt RS von 21. Mai 2020, 12:19 Uhr, Frankiboy erklärt unsere Lösung.

@ Kleeblatt 1904, die Oberhausener Fans haben mit der Lösung kein Problem. RWO ist in der Lage, das SNR zu max. 1/3. oder auch 1/4. auszulasten. Alle tragen eine der wunderschönen RWO HMSs, egal welches der drei Modelle und im ganzen Stadionbereich wird eine Kontakt App auf dem Smartphone zur Pflicht.
Im Spielbericht gemeldete Spieler und notwendiger Staff werden jeweils 4 Tage vor einem Spiel getestet. 11 Spieler und Trainer nutzen die Kabine im Stadion. Reservespieler und Betreuer kleiden sich vor dem Spiel im NLZ um. Desinfektionsmittel wie gehabt, ansonsten haben Spieler und Staff zwischen den Spielen ebenfalls eine App aktiv. Also, wir sind bereit für die Saison 2020/21 in der 3. Liga Nord.
:dhalter: Frankiboy :dhalter: :Schal: :schild:
...meine persönlichen Meinungsäußerungen sind, wer mich kennt, der weiß es, häufig gewürzt mit :ironie:

mivima

Meister

Beiträge: 2 376

Wohnort: Grefrath Niederrhein

Beruf: Selbständig Maler und Lackierer

  • Nachricht senden

30

Samstag, 23. Mai 2020, 14:55

Franiboy , du und ich sind glaube ich die einzigen , die noch daran glauben ;) Regionalliga Nord macht Schluss !!! Damit Lübeck in der dritten Liga ! Bei uns wird es auch nicht mehr lange dauern und Verl ist aufgestiegen , wenn es dann klappt mit der Lizenz z-) den Rest kann man sich denken :grumble:
Exxen wird da mit aller Macht versuchen , da irgendwie die Stecknadel im Verler Heuhaufen zu suchen z-)
Wir sind hierher gefahren und haben gesagt : Okay , wenn wir verlieren , fahren wir wieder nach Hause . Marco Rehmer ...

Frankiboy

Super-Malocher

Beiträge: 5 166

Wohnort: 46045 Oberhausen , da wo die Mitte ist, die Alte

Beruf: Privatier. och schon verrentet

  • Nachricht senden

31

Samstag, 23. Mai 2020, 15:38

Okay, dann ziehe ich den letzten Halbsatz aus dem Schlußsatz zurück und freue mich nach der Impfung im April dann auf ein Rückspiel im Mai 2021, auf das Heimderby gegen den vermeintlichen Aufstiegskandidaten und die anschließend im RWO Fanshop und Container angebotenen T-Shirts "Doppelderbysieger" und "Meisteraufsteiger21"



Als Alternative kann der Gegner auch HSV sein und, je nach Ergebnis, läßt sich ein T-Shirt Design schnell finden. :x
:dhalter: Frankiboy :dhalter: :Schal: :schild:
...meine persönlichen Meinungsäußerungen sind, wer mich kennt, der weiß es, häufig gewürzt mit :ironie:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frankiboy« (24. Mai 2020, 09:49) aus folgendem Grund: HAV ?? Edit fragt, was ist das ? OK, HSV war gemeint und da gibt es ja die 7:1 Option.


Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 4 812

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

32

Samstag, 23. Mai 2020, 23:13

mein Tipp:

Aufstiege:
Verl 2020
Essen 2021
Oberhausen 2022
Aachen 2023
Münster 2024
Wuppertal 2025
Wattenscheid 2026
Emscherkapitän

Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 4 812

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

33

Samstag, 23. Mai 2020, 23:15

und ehe Ihr mich steinigt

Abstiege:
Uerdingen 2021
Essen 2022, 2027, 2032, 2037, 2042
Uerdingen (Liga 5): 2022
Uerdingen (Liga 6):2023
Emscherkapitän

34

Mittwoch, 27. Mai 2020, 23:11

So, das war's dann auch mit der Großblödsinnsidee vom "Aufstiegsturnier" aus dem Schlund der Fußballhölle im Osten. Toll, dass unser Verein sich damit blamiert hat, diesen Quatsch zu unterstützen. Es kam also wie befürchtet: Zwei Anträge, die sich gegenseitig abschießen, ergeben Null. Reformen? Null. Perspektiven? Null.

Die Verbände werden wie immer alles entscheiden. Der gesamte Relegationsmist, das Lizenzgedödel - alles wollen und werden sie weitermachen wie bisher. Wer hatte denn auch ernsthaft geglaubt, dass sich da mal etwas Gutes draus ergeben könnte?

Meine letzte Hoffnung: Verl kriegt die Lizenz. Sonst rutschen die Chefkläger mit ihrem T-Shirt-Fritzen womöglich tatsächlich noch nach. Dann drehe ich durch 8o

Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 4 812

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 28. Mai 2020, 08:13

wir steigen in zwei Jahren sportlich auf. Und jetzt schauen wir mal, was die zerstrittene 3. Liga so alles macht, Jena spielt in Würzburg, Magdeburg kriegt doch eine Ausnahmegenehmigung, Mannheim schickt Hotelrechnungen und Uerdingen uerdingt.
Emscherkapitän

36

Freitag, 29. Mai 2020, 10:01

Aus der Begründung des Verbandes:

"Es wäre nicht sachgerecht die Aufstiegsentscheidung letztlich nur an das Abschneiden in ein oder zwei Entscheidungsspielen zu knüpfen, dabei aber die im bisher absolvierten Teil der Saison abgelieferte Leistung außer Acht zu lassen."


Danke. Dann schafft auch endlich mal die beschissene Relegation überhaupt ab - mit dem genau gleichen Argument. Sind die eigentlich alle irre?

37

Freitag, 29. Mai 2020, 10:05

Der Grund der Absage ist wirklich extrem lächerlich.

38

Freitag, 29. Mai 2020, 11:20

Aus der Begründung des Verbandes:

"Es wäre nicht sachgerecht die Aufstiegsentscheidung letztlich nur an das Abschneiden in ein oder zwei Entscheidungsspielen zu knüpfen, dabei aber die im bisher absolvierten Teil der Saison abgelieferte Leistung außer Acht zu lassen."


Danke. Dann schafft auch endlich mal die beschissene Relegation überhaupt ab - mit dem genau gleichen Argument. Sind die eigentlich alle irre?



Bei der Begründung kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Wie behämmert sind die eigentlich. :rolleyes:

Das Ergebnis halte ich allerdings für richtig. Verl soll aufsteigen, da sie im Moment eben am besten sind. Weder wir noch der RWX hätte es sich sportlich verdient.

39

Freitag, 29. Mai 2020, 12:53

Aus der Begründung des Verbandes:

"Es wäre nicht sachgerecht die Aufstiegsentscheidung letztlich nur an das Abschneiden in ein oder zwei Entscheidungsspielen zu knüpfen, dabei aber die im bisher absolvierten Teil der Saison abgelieferte Leistung außer Acht zu lassen."


Danke. Dann schafft auch endlich mal die beschissene Relegation überhaupt ab - mit dem genau gleichen Argument. Sind die eigentlich alle irre?

Genau das Gleiche habe ich mir auch gedacht. Wie das Fähnchen im Winde... aber um diese Relegation abzuschaffen, müssten die Geldsäcke vom DFB zuerst einmal die Struktur der 3. Liga ändern und das wird in 100 Jahren nicht passieren. Die Task Force "3. Liga" ist doch nur ein Pseudo-Instrument, um die Vereine zu beruhigen. Man wird sich nun ein Jahr mit externen Beratern zusammensetzen mit dem Ergebnis, dass nichts geändert wird und alle liegen sich fröhlich in den Armen.

Im Übrigen ist die jetzige Aufstiegsentscheidung nicht nach Regeln entschieden, sondern reine Willkür des Verbandes. Warum gibt es Auf- aber keine Absteiger? Und ja, Verl hat bei weniger Spielen einen deutlichen Vorsprung, hatte aber auch aufgrund von willkürlichen Spielabsagen nach Einsätzen im DFB-Pokal noch alle Partien gegen die Spitzenmannschaften offen. Da finde ich es schon legitim, dass einige Vereine wie unsere östlichen Nachbarn nun den Rechtsweg prüfen. Muss man sich denn immer jegliche Willkür von den Verbänden gefallen lassen?! In anderen Regionalligen ist bei Festlegung der Quotientenregel die Entscheidung auch nicht so eindeutig wie z. B. in der Regionalliga West. In der Regionalliga Nord und Nordost trennen die Mannschaften an der Tabellenspitze teilweise nur wenige Punkte.

Sollte die Quotientenregel Anwendung finden, kann sich der Verband auf zahlreiche Klagen einstellen und das zurecht. Zugegeben, Corona hatte keiner auf dem Schirm und daher kann es nur eine willkürliche Entscheidung geben. Man hätte jedoch allen Mannschaften aus den Regionalligen mit Einführung der zweigleisigen 3. Liga gerecht werden können. Diese Chance hat man im Sinne des Kommerzes und der Geldgeilheit aber wieder krachend verpasst. Von daher hoffe ich, dass viele Regionalligisten den Klageweg beschreiten und sich zur Wehr setzen.

Thema bewerten