Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gerd Wirtz

Aushilfe

Beiträge: 299

Wohnort: Oberhausen-Sterkrade

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

61

Freitag, 21. Februar 2020, 22:53

Nach den souveränen Siegen gegen MG II und bei Fortuna Köln mit aggressivem Pressing (und identischer Startaufstellung) war schon gegen Bergisch Gladbach vom Pressing kaum noch etwas zu sehen.
Und schon nach einer einzigen Niederlage wird schon dermassen hektisch durchrotiert.
Das Resultat haben wir in der ersten Halbzeit gesehen.
Einfach nur grausam!
In der zweiten Halbzeit waren dann (mit etwas mehr Agressivität) auf einmal Chancen da und der Gegner hat auch begonnen, Fehler zu machen.
Wenn man aufsteigen will, darf man sich nicht ständig am Gegner ausrichten, der Gegner muss sich an uns ausrichten!
Einfach noch einmal die guten Vorstellungen gegen MG II und Fortuna Köln ansehen und mit dem gleichen Personal und noch mehr Druck da weitermachen, wo man aufgehört hat.
Fußball kann so einfach sein, wenn man nicht ständig Pep Guardiola spielen will.

Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 5 770

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

62

Freitag, 21. Februar 2020, 23:15

Wir können nur hoffen, dass dies unsere Saisonkrise ist bzw. war und Verl die ihrige noch vor sich hat.
Emscherkapitän

Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 5 770

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

63

Freitag, 21. Februar 2020, 23:30

Genau, gerade nach MG II und Fortuna Köln meinte man, jetzt ist der Stil des RWO-Hauses für die restliche Saison gefunden. Bitte in Wuppertal dringend daran wieder ansetzen!
Emscherkapitän

M.

Teamplayer

Beiträge: 6 163

Wohnort: geb. in Oberhausen

  • Nachricht senden

64

Freitag, 21. Februar 2020, 23:38

Warum wurde Oubeyapwa als erster ausgewechselt? Damit fiel dann auch noch der letzte Außenläufer und Anspielstation weg. Pisano durfte erstmal weiterspielen und konnte gar nichts zum Spiel beitragen. In der ersten Halbzeit hatte unser Torwart den meisten Ballbesitz. Das sagt eigentlich alles. Es gab nach dem Tor absolut keine Reaktion. Man konnte keine Körpersprache erkennen, die darauf hindeuten konnte das Spiel drehen zu wollen. Das hat jeder im Stadion gesehen. Das sollte man auch kritisieren dürfen. Nachdem sich das dann in der 2. Halbzeit etwas änderte, waren die Fans auch wieder da. 4 Mittelfeldstürmer, aber die Außen nicht besetzt. Warum wurde das nicht gesehen ?

***RWO egal was kommt!***



goleo

Super-Malocher

Beiträge: 5 770

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

65

Freitag, 21. Februar 2020, 23:48

Ich bin jetzt mal frech, und echt sauer! Wenn man nicht aufsteigen möchte, dann kann man uns das auch anders sagen!
"Wehwehchen gibt es immer, ich habe mich früher am Spieltag nur von Voltaren ernährt!" - Terranova Fußballgott

goleo

Super-Malocher

Beiträge: 5 770

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

66

Samstag, 22. Februar 2020, 00:18

Ich halte fest. Nach Halbzeit 1, hätte man jedem Zuschauer sein Eintrittsgeld zurückgeben müssen! Waren die Spieler gestern alle Karneval feiern!? - Warum experimentiert man zu solch einem Zeitpunkt in der Saison, bei solch einer Chance, am offenen Herzen und quirlt die Startaufstellung mit Spielern durcheinander, die lange verletzt und so noch nicht diese Saison zusammen gespielt haben?! Die führe ich langsam heran oder bringe die bei einer Führung ab der 75. Minute, aber nicht komplett in der Startelf! - Warum kommt Reinert nicht mal für Eggersglüß, sondern direkt Obst? Der war ja auch vorher verletzt? Müller, Hermes, beide lange verletzt! Warum wird der einzigste Spieler, der in Halbzeit 1 läuft, Shaibou, ausgewechselt!? Warum spielt immer wieder Pisano!? Ganz ehrlich.Der vermeintliche Königstransfer, geht in keinen Zweikampf, geht nie dahin, wo es weh tut, gewinnt bei seiner Körpergröße keinen Zweikampf, kaum einen Kopfball! Ein Affront gegenüber den Spielern, die auf der Bank sitzen, wenn er spielt. Er kann am Ende der Saison wieder gehen. Wir brauchen Spieler, die fighten und Bock haben auf RWO und den Aufstieg!- Normalform hatten heute sowieso nur Shaibou, Steini und Tom aus der Fankneipe! Der Rest war eine Frechheit! - Und am Schiri lag es heute auch nicht. - Taktisch und durch die Aufstellung wurde es in erster Instanz verbockt. Das muss sich Terra ankreiden lassen. Das ganze Mannschaftsgefüge wurde dadurch komplett verunsichert, bis hin zum Torwart. Es stimmte in Halbzeit 1 gar nichts. Das war wie Kreisliga gegen Bundesliga. Und da muss man wirklich fragen, wie so etwas zustande kommt! Halbzeit 1 macht mich immer noch sprachlos!
"Wehwehchen gibt es immer, ich habe mich früher am Spieltag nur von Voltaren ernährt!" - Terranova Fußballgott

DoRo

Meister

Beiträge: 2 038

Wohnort: Schmackedorf......

Beruf: Reisende

  • Nachricht senden

67

Samstag, 22. Februar 2020, 00:31

1:0 Lotte!! Timo Brauer Fußballgott!!

Der RWE ist überall!! :D



Ich zitiere:

HALT DIE FRESSE :x

Frankiboy

Super-Malocher

Beiträge: 6 254

Wohnort: 46045 Oberhausen , da wo die Mitte ist, die Alte

Beruf: Privatier. och schon verrentet

  • Nachricht senden

68

Samstag, 22. Februar 2020, 00:43

Herzliche Gratulation WDFV und DFB, ihr habt es fast geschafft.


Erst ein Spielleiter aus Verl, bzw. aus der Stadt, deßen Stadion in der 3. Liga von Verl für teures Geld gemietet wird.
Und jetzt einen Eßener Schiedsrichter, damit die Verbands Planungen für Eßen und Verl weiter optimiert werden kann

Ismail Atalan hat den kostenlosen Besuch im Eßener Stadion blendend genutzt.
Trotz 4 Änderungen in der Startelf war die RWO 1. Hz. eine Katastrophe, noch schlechter als beim letzten Auswärtsspiel.

Die zweite gabs zumindest Kampf, Präzision ist auf unserem Platz nicht mehr möglich.


Den Rest regelten das und die Pfeifen.
:dhalter: Frankiboy :dhalter: :Schal: :schild:
...meine persönlichen Meinungsäußerungen sind, wer mich kennt, der weiß es, häufig gewürzt mit :ironie:

Frankiboy

Super-Malocher

Beiträge: 6 254

Wohnort: 46045 Oberhausen , da wo die Mitte ist, die Alte

Beruf: Privatier. och schon verrentet

  • Nachricht senden

69

Samstag, 22. Februar 2020, 00:49

Terra hat sich in der Pressekonferenz gegens Pfeifen geäußert ?

Hab es nicht gehört, erstens wegen keine Stadionwurst mehr, die Läden waren geschlossem und mir war auch kalt.

Die drei Pfeifer von der STOAG zur Halbzeitpause kann ich tolerieren.


Vielleicht war der Austausch der Startelf um 1-2 Mann zu viel.


Özkara hat die 2. Hz. gut abgespult. Wenn er das so in Eßen gemacht hätte, wäre er in der Startelf gestanden und RWO hätte 3 Punkte mehr und damit einen Vorsprung von fünf Punkten auf Platz 4..
:dhalter: Frankiboy :dhalter: :Schal: :schild:
...meine persönlichen Meinungsäußerungen sind, wer mich kennt, der weiß es, häufig gewürzt mit :ironie:

lefty1

Administrator

  • »lefty1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 205

Wohnort: Oberhausen jetzt Bottropia

  • Nachricht senden

70

Samstag, 22. Februar 2020, 00:51

ich fand unser Mittelfeld ...offensiv wie defensiv...in der ersten Halbzeit nicht...hab nur Hühner wild herumlaufen gesehen.
aber mal bei allem Negativen... Löhden..Hut ab...nach dem Schlag sich noch so zu quälen und zu fighten..Kompliment!

jetzt ein Erfolgserlebnis in Wuppertal bitte!
Mut steht am Anfang des Handelns. Glück am Ende!


Reviersport Sonntag, 27. April 2014, 09:44: "Wir schreiben das, weil wir sicher sind, unsere Infos stimmen und an der Nummer ist zu 99,9 Prozent was dran."

goleo

Super-Malocher

Beiträge: 5 770

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

71

Samstag, 22. Februar 2020, 01:20

:shock:
Terra hat sich in der Pressekonferenz gegens Pfeifen geäußert ?

Hab es nicht gehört, erstens wegen keine Stadionwurst mehr, die Läden waren geschlossem und mir war auch kalt.

Die drei Pfeifer von der STOAG zur Halbzeitpause kann ich tolerieren.


Vielleicht war der Austausch der Startelf um 1-2 Mann zu viel.


Özkara hat die 2. Hz. gut abgespult. Wenn er das so in Eßen gemacht hätte, wäre er in der Startelf gestanden und RWO hätte 3 Punkte mehr und damit einen Vorsprung von fünf Punkten auf Platz 4..
Als Fan investiert man nicht nur monetär und Zeit, sondern auch Herzblut, Leidenschaft! Das möchte ich 90 Minuten auch von unserer Mannschaft sehen. Malochertruppe. Die erste Halbzeit war wie ein Wurmloch. Wie ein falscher Film. Irgendwo hat man auch einen gewissen Anspruch, der auch von den Verantwortlichen geäußert wurde. Wenn ich das leistungsmäßig auf dem Platz sehe, dann kann ich auch mit Punktverlusten und Niederlagen gut leben. Halbzeit 1 lässt mich allerdings verstört zurück....Anscheinend wurde ja ordentlich in und nach der Pause korrigiert, folglich war die Irritation des gemeinen Fans nicht unangebracht. Gepfiffen habe ich nicht, durchgedreht bin ich aber streckenweise schon. :ko: :shock: :ichdoof:
"Wehwehchen gibt es immer, ich habe mich früher am Spieltag nur von Voltaren ernährt!" - Terranova Fußballgott

72

Samstag, 22. Februar 2020, 10:37

Man braucht manchmal eine Nacht zum Verarbeiten. Auch heute muss ich allerdings sagen, dass das Megachaos in Halbzeit eins so ziemlich das Schlechteste war, was ich bei uns im Stadion in den letzten fünf bis zehn Jahren gesehen habe. Was dennoch für mich kein Anlass wäre, die Mannschaft, die erkennbar überhaupt nicht wusste, was sie wie spielen soll, anzubrüllen, auszupfeifen und gnadenlos niederzumachen, wie das einige getan haben. Und das waren nicht bloß drei Leute, sondern es begann eigentlich schon nach fünf Minuten und zog sich durch bis zur Pause. Ich hatte eigentlich gedacht, so etwas gehört bei uns der Vergangenheit an. Und da kann sich auch jeder mal selber fragen: Tut er seine Arbeit wesentlich besser, wenn er von außen beleidigt und angepöbelt wird? Das kann man vielleicht in der Heimatstadt des "Schiedsrichters" so handhaben, unserer ist es nicht würdig.

In Spielhälfte zwei war ja dann endlich Aggressivität und Siegeswillen da, auch wenn man sich schon fragt, warum die Auswechslungen letztlich dafür verplempert werden, schließlich die Spieler auf den Platz zu bringen, die ohnehin besser von Anfang an hätten spielen sollen (Steini, Özkara). Gut - das haben ja schon alle angemerkt.

Aber noch mal zu der Person in Gelb, von der ich zwischenzeitlich dachte, er hätte sich den Trauerflor vor die Augen gebunden. Bis dann erkennbar wurde, dass die Blindheit Methode hatte und Absicht war. Schon der eilfertigst verhängte Strafstoß für den Gegner (der wirklich eine der stärksten Mannschaften war, die ich diese Saison in der Gurkenliga gesehen habe), war pure Willkür, völlig unberechtigt und sollte das Spiel wohl in die Bahnen lenken, in denen es dann auch fast verlaufen wäre. Hätte ihn nicht der Assistent in Halbzeit zwo darauf hingewiesen, dass das Foul an Gödde etwa fünf Meter innerhalb des Strafraums war, hätten wir auch dafür nur einen Freistoß bekommen, was der "Spielleiter" gerne so gehabt hätte. Zudem sieht das Regelbuch für eine Notbremse die rote Karte vor, was dann mal schnell "vergessen" wurde. Im Nachhinein muss man sich fast wundern, dass er das bei Löhden nicht vorher angewendet hat...

Ganz davon abgesehen, dass Schläge gegen unsere Spieler (Löhden) auch aus nächster Nähe übersehen wurden und beinahe jede Balleroberung durch Einsatz des Körpers (Gödde) in einen Freistoß für den Gegner umgewandelt wurde (in der Schlussviertelstunde waren es sechzehn, ich habe mitgezählt :-0 ). So kann man auch ein Angriffsspiel unterbinden. Und liebe Leute, bevor hier alles in den Bereich der Verschwörungstheorie geschoben wird, habe ich anbei mal zwei Links postiert, wozu sich jeder dann seine eigenen Gedanken machen kann. Jedenfalls kann der Pfeifenmann nächste Woche beruhigt seinen Arbeitsplatz aufsuchen, denn er hat im Sinne seines Unternehmens agiert. Ein Siegtreffer für uns wäre mit Sicherheit "wegen Gründen" ohnehin nie anerkannt worden.


https://www.lokalkompass.de/essen-nord/c…arkasse_a810220

https://rot-weiss-essen.de/newsdetail/sp…-partnerschaft/

Schauen wir, was noch geht. Ich hatte eigentlich gehofft, endlich mal nicht darauf schauen zu müssen, was die anderen machen. Nun ist es leider wieder so. Das Ziel ist in weitere Ferne gerückt. Noch ist es aber zu sehen - und deshalb sollten wir weitermachen. Selbstkritik ja, Selbstzerfleischung nein.

73

Samstag, 22. Februar 2020, 10:49

Guten Morgen.
Als ich letzten Sonntag in der Nacht zum Montag mit dem Lied Adiole wach geworden bin 8o .......Es war ein Alptraum.
Bin dann gestern frohen Mutes zum Spiel gefahren da ja alle Heimspiele gewonnen werden sollten und ich mir sicher wahr nie wieder so ein Alptraum. :)
Nach den ersten 5 Minuten war mir klar wie schwierig es wird. Kein Zugriff, die Spieler 3- 5 Meter vom Gegenspieler entfernt, riesige Lücken im Mittelfeld, riskantes rumgespiele in der Abwehr, Fehlpässe. Was dann folgt ist mal wieder eine eigene Ecke mit dem Resultat des Elfmeters. Okay dachte ich, jetzt wird es wohl los gehen..........
Der einzige der nun spielte, war Lotte. Bis zur 30 Minute wo unser einziger Außenspieler einen ersten und einzigen Torschuß abgab. Die Folge : Auswechslung.
Nach 45 Minuten war es in Summe das schlechteste Spiel der Saison was mich zum Pfeifen veranlasst hat. Wenn dann noch ein Spieler nach oben grinst........
Die zweite Halbzeit wurde dann wieder besser. Da hat Terra wohl die richtigen Worte gefunden oder die richtigen Spieler spielen lassen. Warum spielt man nicht so auch in der ersten Halbzeit. Was hindert uns daran ?
Für mich persönlich ist der Zug nach den beiden Spielen so gut wie abgefahren obwohl ich immer recht optimistisch bin.
Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.


-Artur-

Super-Malocher

Beiträge: 4 412

Wohnort: Oberhausen/Ruhrpott

  • Nachricht senden

74

Samstag, 22. Februar 2020, 12:26

@Jetzt heißt es, einmal schütteln und dann geht’s als Einheit zum Wuppertaler SV (SA, 29.02.2020, 14 Uhr, Stadion am Zoo). Da holen wir alle gemeinsam dann mal wieder einen „Dreier“.

Der Zuch ist abgefahren Terra ;)
"RWO unkaputtbar"

RWO-Allgäu

Malocher

Beiträge: 614

Wohnort: Ottobeuren - Allgäu

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

75

Samstag, 22. Februar 2020, 12:30

Nichts für Ungut, wenn ich bei der Arbeit nicht abliefer, gibt's au Saures.
Die spielen nicht für Luft und Liebe und es ist deren Job - > Profitum
Das Terra, der Schiri usw. auch nen Anteil zu der katastrophalen 1.Hz beigetragen haben, darf mer it vergessen, ist aber keine Entschuldigung.
Wir sind in alte Muster zurückgefallen und haben keinerlei Idee gehabt.
2.Hz zumindest Kampf und Einsatz, mehr it.
Das letzte Spiel gegen Bergisch Gladbach war auch schon nicht gut, aber man hat gewonnen.

Das der Kollege März angepisst ist, find ich sehr amüsant. Er soll mal wieder seinen Zwillingsbruder spielen lassen. ?(
:Schal: Auch in Bayern gibts Leute mit Ahnung vom Fußball :Schal:

Preißler

Urgestein

Beiträge: 6 951

Wohnort: Superhausen - Wiege der Ruhrindustrie

Beruf: Frenetischer, total außer Kontrolle geratener Kammersänger

  • Nachricht senden

76

Samstag, 22. Februar 2020, 12:57

„Wir haben neun Heimsiege in Folge eingefahren. Jetzt haben wir zur Pause einmal zurückgelegen. Da kann ich es beim besten Willen nicht verstehen, wie man nach Abpfiff der ersten Halbzeit pfeifen kann! Wir reißen uns hier den Allerwertesten auf und da verlange ich ein bisschen mehr Respekt vor meiner Mannschaft! Wir geben immer mehr als 100 Prozent! Es gibt schlechte Halbzeiten. Die habe ich als Spieler auch erlebt. Da finde ich es nicht fair, wenn man meine Mannschaft nach neun Heimsiegen in Serie so behandelt! Ich weiß, es waren auch nicht alle Zuschauer. Aber es sind immer dieselben! Diejenigen wissen, wen ich meine! Die treuen Fans, die pfeifen nicht so schnell, weil sie eine solche Halbzeit einordnen können. Aber die, die so unsinnig reagieren, sollten vorher vielleicht mal überlegen, ob das wirklich angebracht ist! Wer sich nicht sicher ist, oder eine Fachmeinung braucht, kann mich auf dem Gelände fast jeden Tag antreffen und ansprechen.“


Nach dem gestrigen Spiel hatte ich mir vor lauter Wut vorgenommen, die Füße im Forum eine Zeit lang stillzuhalten, allerdings muß ich jetzt auf Terra reagieren.

Ja, ich gehöre zu den "sogenannten" Fans. Ich gehörte gestern zu denen, die am lautesten pfiffen und rumkrakeelten, und ich werde es immer wieder tun, wenn sich das Chaos wiederholt. Der Grund dafür lag auf der Hand. Das, was von Trainer- und Spielerseite abgeliefert wurde, war scheiße. Ich bin im Verein bekannt und weiß, daß man mir Nestbeschmutzung vorwirft. Ich habe es bereits intern besprochen, daß ich das, was ich im Forum von mir gebe, auch jedem Verantwortlichen persönlich ins Gesicht sagen würde, weil es mir nicht darum geht, anonym im Internet abzuledern. Es geht mir auch nicht darum, im Verein Freunde zu gewinnen, es geht mir ausschließlich um die Sache, um das Wohl des Vereins. Daß ich mit meinen Axt-im-Walde-Attacken anecke, ist mir vollkommen klar, und es ist auch verständlich. Es ist auch als negativ einzustufen, aber es ist mit Sicherheit auch ehrlich. Ich gehöre nun mal nicht dem diplomatischen Dienst an.

Ich komme nun zu Terras Aussage, was den Respekt und die 100 % angeht. Wie sieht es denn mit dem Respekt aus, den man altgedienten Spielern mit rot-weißem Herz entgegenbringen sollte ? Ist es respektvoll ihnen gegenüber, sie aus einer endlich eingespielten, kompakten Einheit herauszureißen und sie durch Reisende und Rekonvaleszenten zu ersetzen, die entweder eben nicht die von Terra angesprochenen 100 % bringen wollen oder können, weil sie langsam wieder herangeführt werden müßten. Die Truppe, die uns beim Derby vertrat, war diese von mir gemeinte kompakte Einheit, bei der man eigentlich nur noch an ein paar Stellschrauben drehen mußte. Stattdessen verfällt Terranova, den ich nichtsdestotrotz für einen tollen Menschen halte, in seinen alten Rotationswahn und macht alles, was erarbeitet schien, wieder struwwelig. Beispiele dafür wurden in diesem Thread ausreichend genannt.

Terra verlangt ein wenig mehr Respekt vor seiner Mannschaft. Den bekommt sie zweifelsohne, wenn sie ihn denn verdient. Aber was ist mit dem Respekt, der uns Zuschauern gebürt, die seit vielen Jahren und Jahrzehnten durch Höllentäler gejagt werden und trotzdem dem Verein die Treue halten, ohne die Hauptintention zu haben, die Mannschaft auszupfeifen. Gestern gab es 2 unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten war es eine Arbeitsverweigerung, denn sonst wäre es nicht möglich gewesen, gegen eine Truppe, die froh ist, ihr Spritgeld und ihre Fahgemeinschaften zusammen zu bekommen und dabei dennoch Moral zeigt, läuferisch dermaßen so unterlegen zu sein. Die zweite Halbzeit bescherte uns dann Harakirifußball mit pausenlosen hohen und langen Bällen, weit weg von jeder fußballerischen Kultur. All das, was uns bereits auszeichnete, wurde vernichtet und läßt unsere Wünsche und Hoffnungen, endlich diese Drecksliga zu verlassen, zerplatzen.

Sorry Terra, bei aller Hochachtung, die ich dir immer entgegenbringen werde, aber was gestern passiert ist, war nun mal scheiße. Es würde sicherlich den Rahmen sprengen, wenn Du dich ständig mit all deinen Kritikern auseinandersetzen möchtest. Viel einfacher hast Du es, wenn Du die Meinung deiner Mannschaft einholst. Und damit meine ich nicht, wer spielt, sondern wie man spielt.
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


Hipo

Super-Malocher

Beiträge: 8 392

Wohnort: OB- Alstaden

  • Nachricht senden

77

Samstag, 22. Februar 2020, 14:43

Wir sind mit einem blauen Auge davon gekommen. So spielt man nicht, wenn man aufsteigen möchte. Das wird Terra auch wissen. Noch so ein Ding und wir verabschieden uns von ganz oben. So einfach ist das.

-DER KULT-CLUB IM WESTEN-
Niederrheinpokal-Sieger 2023 der RWO


78

Samstag, 22. Februar 2020, 16:02

So. Und nun lässt der unbezwingbare, übermächtige Sportclub Verl auch zwei Punkte liegen, wo man es nicht erwartet hätte. Und muss noch gegen alle drei anderen von oben spielen. Ganz ruhig bleiben.

Beiträge: 1 705

Wohnort: Bottrop, jetzt Ibbenbüren

  • Nachricht senden

79

Samstag, 22. Februar 2020, 16:04

Macht unser gestriges Spiel nicht besser, aber dank der Nullnummer von Verl ist letztlich nicht viel passiert.
"90% von allem ist Mist!" (Theodore Sturgeon)

mivima

Super-Malocher

Beiträge: 3 320

Wohnort: Willich ( Neersen ) Niederrhein

Beruf: Selbständig Maler und Lackierer

  • Nachricht senden

80

Samstag, 22. Februar 2020, 16:05

Noch mal Glück gehabt ! Verl auch nur 0:0 zu Hause gegen Fortuna II Ärgerlich weiterhin das wir diese Punkte liegen gelassen haben , aber es bleibt alles beim alten …
Wir sind hierher gefahren und haben gesagt : Okay , wenn wir verlieren , fahren wir wieder nach Hause . Marco Rehmer ...

Thema bewerten