Sie sind nicht angemeldet.

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 226

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2 461

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:06

So schön kann Fußball sein.
Und jedem wird nun klar, warum Kaiser Franz von Traditionsmannschaft spricht, wenn er diesen Fußball mit der Bundesliga vergleicht.

Wenn wir in Deutschland nicht schnell umdenken und mal die taktischen Systemfesseln sprengen, kreative Talente einfach mal machen lassen anstatt sie schon in der D-Jugend um 100 Hütchen laufen zu lassen, werden wir nie mehr dahin kommen. Wir müssen anfangen wieder Typen zu fördern anstatt sie glatt zu bügeln bzw. auszusortieren, weil sie zu unbequem sind.

Geld hin - Geld her - auch in der Bundesliga wird nicht mit Nüsse gezahlt. Aber bei uns zählt nur Ballbesitz und das Ergebnis. 1:0-Siege werden gefeiert, wie die Meisterschaft - egal wie grottig der Kick war. Nach Niederlagen wird erklärt, wer wo wann einen sich taktisch verhalten hat, anstatt einfach mal zu sagen, dass es ein Scheixx-Spiel war.

Ich will wieder kreativen, schnellen Fußball mit Kampf und Leidenschaft sehen. Mit Spielern, die sich das Außergewöhnliche zutrauen und nicht nur immer alles "richtig" machen wollen. Mit Trainern, die wie Klopp, den Spaß am Fußball und Risikobereitschaft vermitteln und nicht Spieler einfach nur nach ihrem systemkonformen Verhalten beurteilen.

Deutschland spielt international im Vereinsfußball keine Rolle mehr. Die Zeiten, dass man sich am deutschen Fußball orientierte sind längst vorbei.

Am besten wäre, Jürgen Klopp sofort als Nationaltrainer zu installieren. Löw und Bierhoff sind nicht mehr zeitgemäß.
Leider haben wir aber auch keine Führung mehr im DFB oder DFL. Alles ein überalterter inkompetenter Haufen.

So - das musste mal raus. Nächste Saison wird außer RWO überwiegend Premierleague geschaut.

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 869

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

2 462

Mittwoch, 8. Mai 2019, 12:26

@RWO-Oldie

Grundsätzlich bin ich deiner Meinung. Allerdings muß man berücksichtigen, daß system- oder ergebnisorientierter Fußball ja nicht erst seit dem Tiki-Taka-Zeitalter gespielt wird, sondern bereits seit Jahrzehnten. Italienischer oder uruguayischer Fußball war immer auf Destruktion und Zerstörung ausgelegt. Ausschließlich das Ergebnis war das, was zählte, der Genuß blieb auf der Strecke. Das ist ja auch der Grund, warum uns die brasilianischen Ballzauberer mit ihren einzigartigen Bewegungsabläufen nicht mehr in dem Maße bezaubern können, wie sie es früher regelmäßig taten. Den Fußballern werden, wie Du schon richtig sagst, Fußfesseln angelegt und ein Schachbrett ins Hirn eingepflanzt. Die Kreativität bleibt auf der Strecke. Leider werden wir beide das in einem Zeitalter, in dem es ausschließlich um Kommerz geht, nicht ändern können. Deshalb laß uns die wenigen schönen Momente genießen oder in Erinnerungen schwelgen.
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 226

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2 463

Mittwoch, 8. Mai 2019, 17:15

@Preißler

Und wie haben wir die Italiener und Urus dafür gehasst?

Ich glaube schon, dass es eine Wende geben wird. Denn so wird der Kommerz auf Dauer nicht funktionieren. Die Qualität des Produkts Bundesliga nimmt in dem Maße ab, wie die Qualität Fußball international steigt. Das werde die Fans - insbesondere die Event-Fans - merken und nicht mehr soviel Geld ausgeben für ein zweitklassiges Produkt.

Ich denke, wir müssen ein bis zwei Generationen abwarten - vielleicht wirds dann wieder.

Denke gerade an Sané - der dem Bundes-Jogi ja 2018 noch zu "revolutionär" war, weil er zu eigensinnig spielte. Heute ist er DER Hoffnungsträger. Wäre er allerdings auf Schalke oder sonstwo in Deutschland geblieben, wäre er wohl in der U23 verloren gegangen. Nur Schade, dass wir ihn nicht Woche für Woche sehen als Vorbild für die Kids.

Kamikaze

RWO-Supporter

Beiträge: 15 361

Wohnort: Alstaden a.d. Ruhr

Beruf: Student + Tifoso & Mafioso

  • Nachricht senden

2 464

Mittwoch, 8. Mai 2019, 20:32

Geiles Ding! Aaaaber der Liverpool-Hype nervt schon. Sorry.
~~> Für immer RWO!!! <~~
]

Kamikaze

RWO-Supporter

Beiträge: 15 361

Wohnort: Alstaden a.d. Ruhr

Beruf: Student + Tifoso & Mafioso

  • Nachricht senden

2 465

Mittwoch, 8. Mai 2019, 20:34

Zitat

So schön kann Fußball sein. Und jedem wird nun klar, warum Kaiser Franz von Traditionsmannschaft spricht, wenn er diesen Fußball mit der Bundesliga vergleicht. Wenn wir in Deutschland nicht schnell umdenken und mal die taktischen Systemfesseln sprengen, kreative Talente einfach mal machen lassen anstatt sie schon in der D-Jugend um 100 Hütchen laufen zu lassen, werden wir nie mehr dahin kommen. Wir müssen anfangen wieder Typen zu fördern anstatt sie glatt zu bügeln bzw. auszusortieren, weil sie zu unbequem sind. Geld hin - Geld her - auch in der Bundesliga wird nicht mit Nüsse gezahlt. Aber bei uns zählt nur Ballbesitz und das Ergebnis. 1:0-Siege werden gefeiert, wie die Meisterschaft - egal wie grottig der Kick war. Nach Niederlagen wird erklärt, wer wo wann einen sich taktisch verhalten hat, anstatt einfach mal zu sagen, dass es ein Scheixx-Spiel war. Ich will wieder kreativen, schnellen Fußball mit Kampf und Leidenschaft sehen. Mit Spielern, die sich das Außergewöhnliche zutrauen und nicht nur immer alles "richtig" machen wollen. Mit Trainern, die wie Klopp, den Spaß am Fußball und Risikobereitschaft vermitteln und nicht Spieler einfach nur nach ihrem systemkonformen Verhalten beurteilen. Deutschland spielt international im Vereinsfußball keine Rolle mehr. Die Zeiten, dass man sich am deutschen Fußball orientierte sind längst vorbei. Am besten wäre, Jürgen Klopp sofort als Nationaltrainer zu installieren. Löw und Bierhoff sind nicht mehr zeitgemäß. Leider haben wir aber auch keine Führung mehr im DFB oder DFL. Alles ein überalterter inkompetenter Haufen. So - das musste mal raus. Nächste Saison wird außer RWO überwiegend Premierleague geschaut.
Es hat aber mit dem Geld zu tun! England ist doch erst wieder erstarkt, als die TV-Vermarktung dort für unfassbar viel Geld gesorgt hat.
~~> Für immer RWO!!! <~~
]

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 226

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2 466

Mittwoch, 8. Mai 2019, 22:12

@Kami,,das Geld spielt immer eine Rolle.
Nur hat es was mit dem Spielstil und der Philosophie zu tun.,Bayerns Etat ist sicher auch nicht so gering. Aber den Fußball, den gerade Ajax zelibriert hat nicht allein mit Geld zu tun. Da stehen Jungs auf dem Platz, die losgelöst von Zwängen einfach tollen Fußball spielen.
Das Geld ist für mich die größte Ausrede um strukturelle Schwächen zu kaschieren.

Letztlich kommt es drauf an, was man mit dem Geld macht. Der DFB ist noch immer der größte Sportverband der Welt.

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 226

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2 467

Mittwoch, 8. Mai 2019, 22:17

Die jungen Topstars wie Mane, Mbappa, de Light, usw. kosteten fast nix als Jugendliche nur kommt in Deutschland nichts Adäquates aus der Jugend.

goleo

Super-Malocher

Beiträge: 4 171

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

2 468

Mittwoch, 8. Mai 2019, 23:08

Wieder ein irres Spiel!
"Wehwehchen gibt es immer, ich habe mich früher am Spieltag nur von Voltaren ernährt!" - Terranova Fußballgott

Beiträge: 655

Wohnort: Bottrop, jetzt Ibbenbüren

  • Nachricht senden

2 469

Mittwoch, 8. Mai 2019, 23:22

Zu “Nächste Saison wird außer RWO überwiegend Premierleague geschaut.“

Premiere league mag für Fernsehfußball Konsumenten nett anzugucken sein. Für die Fans dort ist die Komplette Durchkommerzialisierung des Fußballs die Pest. Die Tickets sind so unfassbar teuer geworden, dass viele Fans von früher nur noch im Pub gucken. In vielen Stadien (es gibt Ausnahmen) sitzen dafür Touristen. Entsprechend mau ist deshalb die Stimmung vielerorts.
Erfolg um jeden Preis will ich nicht. Und wenn der Preis ist, dass wir hier englische Verhältnisse kriegen, dann lehne ich dankend ab. Was die Ticketpreise angeht, geht's uns in Deutschland nämlich noch relativ gut.
Davon abgesehen: natürlich zwei geile Halbfinals. Schade, dass die Holländer es nicht gepackt haben.
"90% von allem ist Mist!" (Theodore Sturgeon)

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 226

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2 470

Donnerstag, 9. Mai 2019, 16:47

Alles hat so seine zwei Seiten.

Aber so wie in Deutschland Fußball gespielt wird, sind die Eintrittspreise für mich auch zu teuer.
Die Kommerzialisierung wird die Grenze zeigen. Was wird man bereit sein in Deutschland für Top-Fußball zu zahlen? Sind englische Verhältnisse bei uns durchsetzbar oder nicht.

Andererseits ist schon heute ein Stadionbesuch unter 50 € pro Nase kaum finanzierbar, was ich auch bereits als überteuert erachte (Familienausflug für zwei Stunden trallala 200 €) vor allem bei den Leistungen.

Wir drehen uns also im Kreis.

Also pick ich mir die Rosinen raus und besuche Spiele in der Regionalliga, Oberliga oder eben Kreisliga A (auf meinem Dorf)

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 869

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

2 471

Donnerstag, 9. Mai 2019, 16:57


Also pick ich mir die Rosinen raus und besuche Spiele in der Regionalliga, Oberliga oder eben Kreisliga A (auf meinem Dorf)

Naja, wenn das Rosinenspiele sind, dann Nacht Mattes :-D .
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 226

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

2 472

Donnerstag, 9. Mai 2019, 21:16

:D

Emscherkapitän

Super-Malocher

Beiträge: 4 089

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Marketingphilosoph

  • Nachricht senden

2 473

Donnerstag, 9. Mai 2019, 22:34

Old School

Klar sind das Rosinenspiele. Die gleichgeschalteten Traubenspiele finden in den Hochglanzarenen statt. Pfeddersheim gegen Völklingen letzten September etwa war gar wunderbar rosinesque...
Emscherkapitän

Thema bewerten