Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 795

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 6. Februar 2019, 08:48

Es gibt wenige Menschen, die Charisma haben. Lothar hatte es.


Wir Fans sangen früher:

Wir brauchen keinen Müller, keinen Netzer und keinen Held,
wir haben den Lothar Kobluhn, den besten Mann der Welt.


Er strotzte vor Selbstbewußtsein, war rotzfrech und ließ es jeden spüren. Seine Mitspieler spürten es, sein Umfeld spürte es, und seine Gegner bekamen es auch zu spüren. Er war ein ausgesprochenes Schlitzohr, mit allen Wassern gewaschen und das, obwohl er auch immer Kind geblieben ist, eben ein rotzfrecher Lausbub. Er war mein Idol, ich kannte ihn, sofern die Presse es mir ermöglichte. Ich wußte, daß sein Lieblingsessen Endiviensalat mit Specksoße und Kartoffeln war, ich kannte sein Auto, ich übte so lange seine Unterschrift, bis ich sie nachmachen konnte. Da ich jeden Tag beim Training war, bekam ich sein Charisma auch dort zu spüren. Lothar schnappte sich den Bewässerungsschlauch und jagte damit seine Kumpels über den Trainingsplatz. Kein Trainer der Welt hätte ihn bändigen können. Ajax Amsterdam bot für ihn eine Ablösesumme von 500.000,--DM. Das war für die damalige Zeit eine Riesensumme, doch Lothar blieb. Man sagt, Maaßen habe seine Bodenständigkeit mit der Lottoannahmestelle versüßt.

Irgendwann kam der Bruch. Lothar orientierte sich Richtung Wattenscheid, der Kontakt zu RWO brach ab, um es mal harmlos auszudrücken.

Lothar war das Gegenteil von seinem Bruder Friedhelm. Er erwartete von RWO den Respekt, der ihm gebürt, er wollte hofiert werden. Baba war da defensiver, auf dem Platz und im Leben. Er hatte seinen Platz auf der Haupttribüne und war dem Verein verbunden, für den er so lange die Knochen hingehalten hatte, zurückgezogen und still.


Übrigens Prangi, der Schulterorthopäde war Wilbertz ;) .

______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


Prangi

Aushilfe

Beiträge: 489

Wohnort: Moers-Kapellen (früher Oberhausen )

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 6. Februar 2019, 16:01

Übrigens Prangi, der Schulterorthopäde war Wilbertz
Siehste, in der Erinnerung verwechselt man manches........ naja, ich darf das - bin alt genug. :)

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 208

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 6. Februar 2019, 20:12

@Preissler, dann haben wir wohl das eine oder andere Mal gemeinsam den Bällen beim Torschusstraining hinterhergelaufen. Die Tochter von Heinz Lauterfeld ging mit mir in eine Klasse.

Gerd Wirtz

Aushilfe

Beiträge: 213

Wohnort: Oberhausen-Sterkrade

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 6. Februar 2019, 20:57

Eine sehr traurige Nachricht!
Mein Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.
Lothar Kobluhn war das grosse Idol für uns "Rotzige" auf dem Bolzplatz und wo auch immer.
Als er dann Torschützenkönig wurde, hatte wir endlich auch einen Star bei RWO. Wer war jetzt schon M-Gladbach oder Bayern !?
Das Photo unter: https://www.nrz.de/sport/lokalsport/ober…d216355757.html ist für mich eine besondere Erinnerung:
Dieses Spiel gegen Wattenscheid 09 war das erste Spiel, das ich (natürlich noch in Begleitung meines Vaters) im altehrwürdigen Stadion Niederrhein besuchen durfte.
Und Lothar Kobluhn erzielte das Tor des Tages!
Ich erinnere mich noch an das unglaubliche Gedränge vor dem Stadion und auf den Rängen. Ich stand direkt am Zaun, natürlich in der Emscherkurve, direkt neben den "Fanatikern".
Offiziell wurden, glaube ich, 28.000 Zuschauer angegeben, aber ich erinnere mich noch, wie gefrozzelt wurde, daß PM wohl wieder ein paar Zuschauer wegen der Steuer "übersehen" hatte.
Eine unvergessliche Zeit, an die ich oft wehmutig aber mit Stolz zurückdenke.
Danke, Lothar Kobluhn!

Thema bewerten