Sie sind nicht angemeldet.

goleo

Super-Malocher

  • »goleo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 896

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. September 2018, 15:39

RS, 12.09.18: Ging nicht um meine Person

"Wehwehchen gibt es immer, ich habe mich früher am Spieltag nur von Voltaren ernährt!" - Terranova Fußballgott

2

Mittwoch, 12. September 2018, 16:31

Vielleicht sollte man den Gegner demnächst erst mal kommen lassen, wenn man mindestens 2:0 führt. Wir spielen im eigenen Stadion gegen einen Oberligisten, da kann ich nicht verstehen, dass man sich bei einer knappen 1:0-Führung ab der 70. Minute mit 11 Mann an den eigenen Sechzehner zurückzieht. Zimmermannschen Verwaltungsfußball hatten wir über zwei Jahre lang, den konnten wir da schon nicht!

lefty1

Administrator

Beiträge: 9 188

Wohnort: Oberhausen jetzt Bottropia

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. September 2018, 17:47

Mut steht am Anfang des Handelns. Glück am Ende!


Reviersport Sonntag, 27. April 2014, 09:44: "Wir schreiben das, weil wir sicher sind, unsere Infos stimmen und an der Nummer ist zu 99,9 Prozent was dran."

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 580

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. September 2018, 09:30

Vielleicht sollte man den Gegner demnächst erst mal kommen lassen, wenn man mindestens 2:0 führt. Wir spielen im eigenen Stadion gegen einen Oberligisten, da kann ich nicht verstehen, dass man sich bei einer knappen 1:0-Führung ab der 70. Minute mit 11 Mann an den eigenen Sechzehner zurückzieht. Zimmermannschen Verwaltungsfußball hatten wir über zwei Jahre lang, den konnten wir da schon nicht!

Vollkommen richtig ! Da hat sich auch unter Terra nichts geändert. Dabei ist das Problem vereinsintern bekannt. Nowak hat es im Interview erklärt.

In der zweiten Halbzeit hatte man den Eindruck, dass die Mannschaft Angst hatte die Führung dann noch zu verspielen.

Wie kann man als Dritter der Regionalliga Angst haben gegen einen Fünftligisten, dessen Korsettstangen aus Spielern bestehen, die bei uns als dienstuntauglich eingestuft wurden :ma: ? Paradoxerweise kommt dann noch hinzu, daß Terra durch unnötige Rotation die Mannschaft zusätzlich verunsichert hat. Da gilt es in Zukunft, den Hebel anzusetzen, um dem Gegner frühzeitig zu signalisieren: Leute, hier gibt es nichts zu holen.

Was die rs-Artikel angeht, kann man nur mit dem Kopf schütteln. An und für sich ist nichts Schlimmes an dem Begriff "Rapport", allerdings klingt bei denen zwischen den Zeilen immer die Absicht durch, Unruhe zu schüren, um Klicks zu generieren. Das ist zwar wirtschaftlich, aber unseriös. Ein ähnlicher Stil fiel mir vor wenigen Tagen auf, als sie im Zusammenhang mit dem aufgeblähten Kader vom kfc das Wort "ausmisten" gebrauchten. Grundsätzlich finde ich den kfc zum Kotzen, aber hier handelt es sich um Menschen und nicht um einen Schweinestall, der gesäubert werden muß. Nach mehrfachem Gegenlesen hat man es dann durch das Wort "ausdünnen" ersetzt. Anscheinend dreht man beim rs stark an der Kostenschraube, anders kann ich mir den Verfall (speziell in den letzten Wochen) nicht erklären.

Also bitte für die Zukunft: MUT statt Köttel inne Buchse !
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


Beiträge: 582

Wohnort: Bottrop, jetzt Ibbenbüren

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. September 2018, 11:02

Die Überschriften haben in der Tat immer häufiger BLÖD-Niveau. Weiteres Beispiel: Geis bei Schalke “begnadigt“. Als wäre er ein Schwerverbrecher :ma:
"90% von allem ist Mist!" (Theodore Sturgeon)

6

Donnerstag, 13. September 2018, 17:54

Vielleicht sollte man den Gegner demnächst erst mal kommen lassen, wenn man mindestens 2:0 führt. Wir spielen im eigenen Stadion gegen einen Oberligisten, da kann ich nicht verstehen, dass man sich bei einer knappen 1:0-Führung ab der 70. Minute mit 11 Mann an den eigenen Sechzehner zurückzieht. Zimmermannschen Verwaltungsfußball hatten wir über zwei Jahre lang, den konnten wir da schon nicht!
Vollkommen richtig ! Da hat sich auch unter Terra nichts geändert. Dabei ist das Problem vereinsintern bekannt. Nowak hat es im Interview erklärt.
In der zweiten Halbzeit hatte man den Eindruck, dass die Mannschaft Angst hatte die Führung dann noch zu verspielen.
Wie kann man als Dritter der Regionalliga Angst haben gegen einen Fünftligisten, dessen Korsettstangen aus Spielern bestehen, die bei uns als dienstuntauglich eingestuft wurden :ma: ? Paradoxerweise kommt dann noch hinzu, daß Terra durch unnötige Rotation die Mannschaft zusätzlich verunsichert hat. Da gilt es in Zukunft, den Hebel anzusetzen, um dem Gegner frühzeitig zu signalisieren: Leute, hier gibt es nichts zu holen. Was die rs-Artikel angeht, kann man nur mit dem Kopf schütteln. An und für sich ist nichts Schlimmes an dem Begriff "Rapport", allerdings klingt bei denen zwischen den Zeilen immer die Absicht durch, Unruhe zu schüren, um Klicks zu generieren. Das ist zwar wirtschaftlich, aber unseriös. Ein ähnlicher Stil fiel mir vor wenigen Tagen auf, als sie im Zusammenhang mit dem aufgeblähten Kader vom kfc das Wort "ausmisten" gebrauchten. Grundsätzlich finde ich den kfc zum Kotzen, aber hier handelt es sich um Menschen und nicht um einen Schweinestall, der gesäubert werden muß. Nach mehrfachem Gegenlesen hat man es dann durch das Wort "ausdünnen" ersetzt. Anscheinend dreht man beim rs stark an der Kostenschraube, anders kann ich mir den Verfall (speziell in den letzten Wochen) nicht erklären. Also bitte für die Zukunft: MUT statt Köttel inne Buchse !
Es geht bei RevierSport immer nur um Klicks - das sollte jedem bewusst sein, der die RS-Artikel liest. Die WAZ/NRZ-Berichte sind da deutlich objektiver.

Fopper

Rot-Weißer Couch Coach

Beiträge: 6 770

Wohnort: Alstaden, wat sons?

Beruf: Berufskritiker & Couch Coach

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. September 2018, 18:30

Nicht nur objektiver. Vor allem qualitativer.


lefty1

Administrator

Beiträge: 9 188

Wohnort: Oberhausen jetzt Bottropia

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. September 2018, 19:25

Mut steht am Anfang des Handelns. Glück am Ende!


Reviersport Sonntag, 27. April 2014, 09:44: "Wir schreiben das, weil wir sicher sind, unsere Infos stimmen und an der Nummer ist zu 99,9 Prozent was dran."

9

Donnerstag, 13. September 2018, 20:21

Man muss beim Reviersport ja nur mal diese bräsigen Teaser lesen. Beispiel: "Ex-Lotter wird Trainer in Dresden". Warum darf da nicht der Name Walpurgis stehen? Weil man glaubt, das würde dann mehr angeklickt, vermutlich. Von dieser Sorte Schlagzeilen gibt es Dutzende. Mindestens tausend Ex-Essener, die in irgendeiner Graupenliga weiter dilettieren dürfen und deren armseliges Schicksal einen dann interessieren soll. Erbärmlich, dieses Niveau, man kann es nicht oft genug sagen. Ignorieren hilft!

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 580

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. September 2018, 07:29

Ich habe mal den Adblocker deaktiviert. Da tut sich ja einiges.
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


Olm666

Aushilfe

Beiträge: 460

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Fußballromantiker

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. September 2018, 08:34

Das Reviersport das allerletzte ist sollte mitlerweile jedem klar sein.
Was mir auch aufgefallen ist, Reviersport setzt bei ganz ganz vielen Artikeln die mit RWO eigentlich nichts zu tun haben, immer wieder Bilder ein, die irgendwelche Personen oder Spielszenen im Stadion Niederrhein vor leeren Rängen zeigt ( Aktuell zB. der Expertentipp mit Björn Mehnert).
Ich habe seit einem guten Jahr mal darauf geachtet und das passiert einfach so oft, wie um zu zeigen bei RWO ist das Stadion doch immer leer. Wohin gegen Bilder von der Hafenstraße stehts mit Zuschauern im Hintergrund zu begutachten sind...da gibt es keine Bilder von der leeren Gegentribüne.
Das ist ganz subtile und unterschwellige Meinungsmache die einem im Einzelfall überhaupt nicht auffällt.
Aber etwas anderes war von diesem Drecksblatt ja auch nicht zu erwarten!
No one likes us, we don't care!

Fopper

Rot-Weißer Couch Coach

Beiträge: 6 770

Wohnort: Alstaden, wat sons?

Beruf: Berufskritiker & Couch Coach

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. September 2018, 10:16

Ja, da hast du Recht. Das haben wir doch schön öfters festgestellt. Zu RWE kommt gefühlt jeden Tag ein neuer Artikel um die Euphorie zu stärken und wenn sich nur einer den großen Zeh am Pfosten gestoßen hat. Ist und bleibt halt das Fanzine von RWE. Äußerst traurig, dass wir darauf angewiesen sind, wenn wir mal was lesen wollen.
Die Überschriften sind Clickbait vom allerfeinsten. Sowas findet man ansonsten nur noch auf Facebook von irgendwelchen windigen Magazinen/Seiten. Wenn ich schon Schlagzeilen lese wie: "Dieser Spieler steht bei xy auf der Wunschliste" oder "Schwerer Gegner für xy". Da gehts nur ums klicken und damit um Kohle. Keine Ahnung wohin die Kohle fließt, in anständigen Journalismus jedenfalls nicht.


goleo

Super-Malocher

  • »goleo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 896

Wohnort: Oberhausen

Beruf: ...kommt von Berufung

  • Nachricht senden

13

Freitag, 14. September 2018, 12:07

Mir geht es am meisten auf den Saxx, das jeder inflationäre Artikel über RWX oder über den nächsten Gegner, „der Deutsche Meister von 1955“, ist natürlich das Highlight der Saison für den Gegner, Zuschauermagnet, blah blah blah, beginnt. Man ist leider ziemlich von dem Weg abgekommen, hier eine seriöse Ruhrpott Fußball Zeitschrift weiterzuentwickeln. Es ist wirklich zur Hafenstraße Postillion verkommen. Aber trotzdem leider ziemlich alternativlos.


Was man sagen muss, Überschriften hin oder her, so einige Dinge wären auch bei uns im Verein nicht oder noch später kommuniziert worden, wenn im besagten Blättchen dies nicht zum Thema gemacht worden wäre. Auch wenn Art und Weise manchmal diskutabel sind. Würde unser Verein manche Dinge eher und offener kommunizieren, dann käme so mancher spekulative Artikel gar nicht zustande. Dies kann Preißler auch gerne in den Meckerkasten aufnehmen. Die Kommunikation unseres Vereins, der sich gerne als offen bezeichnet und hemdsärmelig gibt, in Bezug auf so mache wichtige Fragen, geht auf direktem Wege zur Basis besser.
"Wehwehchen gibt es immer, ich habe mich früher am Spieltag nur von Voltaren ernährt!" - Terranova Fußballgott

Preißler

Urgestein

Beiträge: 4 580

Wohnort: Superhausen

Beruf: Kammersänger

  • Nachricht senden

14

Freitag, 14. September 2018, 13:28

Dies kann Preißler auch gerne in den Meckerkasten aufnehmen. Die Kommunikation unseres Vereins, der sich gerne als offen bezeichnet und hemdsärmelig gibt, in Bezug auf so mache wichtige Fragen, geht auf direktem Wege zur Basis besser.

Was habe ich damit zu tun ? Das muß jeder selbst entscheiden und posten.
______________________________________________
Heute noch brennt mein Herz lichterloh, denk' ich an RWO !


Thema bewerten