Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RWO-Fanforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RwFrank

Aushilfe

Beiträge: 375

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Steuerzahler

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 24. Januar 2010, 20:50

Aus und vorbei...keine Chance mehr...es wird Zeit zu handeln, das hat das Spiel heute mal wieder mehr als deutlich gezeigt, das war sogar noch schlechter als in Berlin,...die Mannschaft ist völlig von der Rolle und ein Jürgen Luginger ist ganz offensichtlich nicht in der Lage an dieser Situation was zu ändern...er kann der Mannschaft keine Impulse mehr geben...

jetzt müssen die Verantwortlichen handeln, ob sie nun wollen oder nicht...und wenn die sportliche Leitung dazu nicht bereit sein sollte, völlig egal, dann müssen das ebend die Herren aus dem Vorstand übernehmen und mal zeigen das sie den Schneid dazu haben auch mal ein Machtwort zu sprechen
Diese Aussage trifft zu 100 % ins Schwarze ! :thumbsup:
Die Mannschaft incl. Trainer hatten nachweislich genug Zeit, Taten für sich sprechen zu lassen. Sie hat bewiesen, dass es der Trainer augenscheinlich nicht mehr schafft, die Mannschaft zu motivieren. Also kann es wie bei jeder anderen Profimannschaft auch, nur noch den notwendigen Schritt geben. Das ist Fußballalltag und das weiß jeder, der einen Trainerjob antritt.
Allerdings müßte jemand kommen, der der Mannschaft auch mal kräftig den Marsch blasen kann, den sie trägt eine nicht unerhebliche Schuld an der derzeitigen ( unnötigen ) Lage.

"In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn macht".
Carl von Ossietzky

Eisbaer

Malocher

Beiträge: 1 004

Wohnort: San Juan, Puerto Rico

Beruf: Prof.

  • Nachricht senden

122

Sonntag, 24. Januar 2010, 20:53

Ist es moeglich, dass das Rummgehacke nun aufhoert? Es macht die Sache nicht besser - und Lugi raus Rufe nun auch nicht. Ich wuerde einmal 3 Tage warten, tief einatmen, der Frau Blumen kaufen, mit den Kindern spielen, Geld an Haitie spenden und ueber deren Elend nachdenken, Sterne gucken, Drachen bauen.......etc. etc.
Fuerza RWO!

123

Sonntag, 24. Januar 2010, 20:55

@KHUJAND

nur nicht provozieren lassen, das ist es genau was manche hier wollen....


Schön locker bleiben und nicht von der "Friede-Freude-Eierkuchen-Fraktion" provozieren lassen.

Es MUSS gehandelt werden, JETZT und nicht erst wenn es mal wieder zu spät ist! Klar schade um den Menschen Luginger, aber genauso klar das es nicht Schade ist um den Trainer Luginger. Aber wer gerade das Dietz-Interview auf DSF gesehen hat der dürfte ohnehin schon wissen was passiert: NIX! Das Gespenst "Dritte Liga" wird einfach mal weggekuschelt. Quasi mit Harmonie in die Bedeutungslosigkeit.
so?!?was hat er denn schönes gesagt?das würde mich ja nur zu brennend interessieren...
Frage an Dietz: Bei manch anderen Vereinen würde der Trainerstuhl jetzt wackeln, wie ist das in Oberhausen?
Dietz: Der Stuhl wackelt nur, weil er aus Aluminium gebaut und deshalb sehr leicht ist.

;)
Wir kommen aus Oberhausen, nicht aus Italien! WIR SIND DIE JUNGS MIT DEN GRÖSSTEN GENITALIEN!

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 361

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 24. Januar 2010, 20:56

@KHUJAND

nur nicht provozieren lassen, das ist es genau was manche hier wollen....
Die Frage ist, wer angefangen hat.
Ich finde die Threaderöffnung ansich schon eine Provokation.
also ich nenne das freie Meinungsäußerung und das ist ja das Schöne an der ganzen Sache, solange man sachlich argumentiert ist das doch völlig ok,...Beleidigungen sind völlig fehl am Platz, wer die Meinung anderer nicht akzeptieren kann der ist hier glaube ich etwas fehl am Platze...ich bin halt der Meinung das uns nur noch ein Trainerwechsel in dieser Situation helfen kann, aber wenn jemand das anders sieht ist das doch völlig ok und ich respektiere das...
Red Skull schau mal zwei Beiträge vorher - da steht, wie ich es meinte.
Wenn ich einen Thread als "provokant" beurteile ist das nicht gleichbedeutend, dass man diesen zensieren muss.

Ihr müsst schon lesen und nicht nur interpretieren.
Zwei Seiten zuvor habe ich ausführlich die vier möglichen Szenarien sachlich aus meiner Sicht geschildert und bewertet.

Ihr beschwert euch immer über Provokationen der Kuschelfraktion - aber allein der Begriff "Kuschelfraktion" ist doch ebenso eine Provokation - oder? Nur weil ich eine Meinung habe, die pro Vorstand und Trainer ist, bin ich ein umschriebenes Weichei? Ihr solltet echt mal etwas darüber nachdenken.

das habe ich für meine Teil nicht gemacht ;)
DANKE - ganz ehrlich. Freue mich auf anregende Diskussionen.

Es geht uns allen - auch mir - nur um das Beste für RWO. Ich habe zuviele Aktionen bei RWO erlebt - unnötigen Trainerentlassungen - Beispiele Andersen, Ristic - totale Fehler. Eine One-man-show als Präsident, der den Verein um ein Haar kaputt gemacht hätte.
In 44 Jahre Bestechungsskandale, Lizenzentzüge, Abstiege am Rande des Abgrunds
.
Und jetzt habe ich seit drei Jahren den RWO-Himmel auf Erden - und ich sage euch eins: Die die dafür gesorgt haben, die haben meine totale Solidarität.
JA - bis zum Abstieg. Denn ich kenne keine bessere Alternativen, als die, die wir gerade am Ruder haben.

Für alle: Das kommt aus meinem tiefsten Herzen und hat sowenig mit Kuscheln zu tun, wie Kühe melke mit Geschlechtsverkehr.

Kamikaze

RWO-Supporter

Beiträge: 15 360

Wohnort: Alstaden a.d. Ruhr

Beruf: Student + Tifoso & Mafioso

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 24. Januar 2010, 20:59

Süddeutsche Zeitung: Ein neuer Trainer, (k)ein neues Glück

(...)

Trainerrauswurf ist die falsche Strategie

Dass ein neuer Trainer den Klub aus der sportlichen Talfahrt führen kann, bezweifeln jedoch Wissenschaftler, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigt haben. Professor Bernd Strauß aus Münster und seine Co-Autorin Alexandra Tippenhauer haben eine Studie vorgelegt, deren Schlussfolgerung lautet: „Ein Trainerrauswurf ist die falsche Strategie.“

Die Wissenschaftler untersuchten mehr als 10.000 Bundesliga-Spiele zwischen 1963 und 1998. Im Mittelpunkt der Analyse standen die Spiel-Ergebnisse der Klubs zwölf Tage vor und nach dem Trainerrauswurf.

Dabei stellten sie fest, dass ein Wechsel kurzfristig bei den Spielern Kräfte freisetzt. Das mag wohl daran liegen, dass sich die Klubs schon im Tabellenkeller befinden - und kaum noch tiefer nach unten rutschen können. Aber der Aufschwung ist meist nur von kurzer Dauer.

Zwölf Spieltage nach der Trainerentlassung waren die Mannschaften der Studie zufolge wieder auf dem alten Niveau angekommen. Die Ergebnisse zeigen sogar, dass Vereine, die den Trainer gefeuert haben, signifikant häufiger abgestiegen sind als Teams, die in einer ähnlichen Lage am Coach festgehalten hatten.

(...)

Mehr lesen: http://www.sueddeutsche.de/sport/137/380940/text/
~~> Für immer RWO!!! <~~
]

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 361

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:04

Kami - genau diese Studie meinte ich bereits vor einer Woche im Presseforum.

Aber weißt Du - dass sind Fakten, die hier niemand hören will. Denn es muss einer für den Mist den Kopf hinhalten.
Und wer fällt uns da am ehesten ein? Richtig!

127

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:05

Es geht nicht um alle bei RWO!Die leute die den Verein da hingebracht haben wo er jetzt ist haben doch alles richtig gemacht,sie müssen aber auch langsam die aktuelle Entwicklung der Mannschaft sehn und sich eingestehn,dass der Trainer die Mannschaft anscheinend nicht mehr erreicht. Er ist meiner Meinung nach nicht in der Lage ein Wende einzuleiten

Nach dem Ahlen muss man sehn wie es weitergeht,wenn sogar da verloren wird;was ich ja nicht hoffe;dann muss endlich was passieren!!! :peace:



NUR DER RWO

Red Skull

Malocher

Beiträge: 1 256

Wohnort: Alt Oberhausen

Beruf: RWO Fanatiker

  • Nachricht senden

128

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:10

@KHUJAND

nur nicht provozieren lassen, das ist es genau was manche hier wollen....


Schön locker bleiben und nicht von der "Friede-Freude-Eierkuchen-Fraktion" provozieren lassen.

Es MUSS gehandelt werden, JETZT und nicht erst wenn es mal wieder zu spät ist! Klar schade um den Menschen Luginger, aber genauso klar das es nicht Schade ist um den Trainer Luginger. Aber wer gerade das Dietz-Interview auf DSF gesehen hat der dürfte ohnehin schon wissen was passiert: NIX! Das Gespenst "Dritte Liga" wird einfach mal weggekuschelt. Quasi mit Harmonie in die Bedeutungslosigkeit.
so?!?was hat er denn schönes gesagt?das würde mich ja nur zu brennend interessieren...
Frage an Dietz: Bei manch anderen Vereinen würde der Trainerstuhl jetzt wackeln, wie ist das in Oberhausen?
Dietz: Der Stuhl wackelt nur, weil er aus Aluminium gebaut und deshalb sehr leicht ist.

;)




is ja ein richtiger Komiker der Kollege Dietz,...

ihm scheint augenscheinlich, im Gegensatz zu den vielen treuen Fans die sich dieses plan-und konzeptlose Gekicke a la Luginger seit Wochen und Monaten antun müssen, der Spass noch nicht vergangen zu sein...

das ist sehr schön, mal gucken was er nach ner neuerlichen Pleite in Ahlen so zu erzählen hat...

nja1604

Malocher

Beiträge: 621

Wohnort: Frankfurt a.M., zweiter Wohnsitz und im Herzen immer: Oberhausen

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:12

Keiner geht hier!

Leider war das Spiel heute genauso schlecht wie die Rechtschreibung von Khujand. Auch die direkte Forderung von Nationaltrainer und RWO-Ehrenpräsident Khujand, Luginger rauszuschmeißen, erinnert doch sehr an die Jugendlichen aus Stuttgart.

RWO muss jetzt ruhig bleiben und beim Entscheidungsspiel in Ahlen ums Überleben rennen. Danach kann man dann evtl. eine neue Richtung einschlagen. Das Polster würde im Fall einer Niederlage mindestens 5 Punkte, m.E. aber immer noch 8Punkte betragen. Wir sind ein seriöser Verein und das soll auch so bleiben!
:Schal: :Schal: RWO forever :Schal: :Schal:

130

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:16

Wir können doch aber im Moment vom Glück reden das Koblenz und Frankfurt auch auf der Stelle tretten,sonst wären die 8punkte schon verdammt lange aufgebraucht.In Ahlen muss daher unbedingt gewonnen werden sonst kommen die auch noch näher ran;das brauch kein Mensch

nurderrwo

Malocher

Beiträge: 855

Wohnort: OB wo sonst?

Beruf: Projektleiter

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:24

RE: Keiner geht hier!

Leider war das Spiel heute genauso schlecht wie die Rechtschreibung von Khujand. Auch die direkte Forderung von Nationaltrainer und RWO-Ehrenpräsident Khujand, Luginger rauszuschmeißen, erinnert doch sehr an die Jugendlichen aus Stuttgart.

RWO muss jetzt ruhig bleiben und beim Entscheidungsspiel in Ahlen ums Überleben rennen. Danach kann man dann evtl. eine neue Richtung einschlagen. Das Polster würde im Fall einer Niederlage mindestens 5 Punkte, m.E. aber immer noch 8Punkte betragen. Wir sind ein seriöser Verein und das soll auch so bleiben!


Ein seriöser Verein müsste, aufgrund der fehlenden wirtschaftlichen Perspektive im Falle eines Abstiegs im Interesse seiner Angestellten, Geschäftspartner und Fans auf eine derartige Talfahrt, wie wir sie gerade ertragen müssen, reagieren.

Red Skull

Malocher

Beiträge: 1 256

Wohnort: Alt Oberhausen

Beruf: RWO Fanatiker

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:31

@KHUJAND

nur nicht provozieren lassen, das ist es genau was manche hier wollen....
Die Frage ist, wer angefangen hat.
Ich finde die Threaderöffnung ansich schon eine Provokation.
also ich nenne das freie Meinungsäußerung und das ist ja das Schöne an der ganzen Sache, solange man sachlich argumentiert ist das doch völlig ok,...Beleidigungen sind völlig fehl am Platz, wer die Meinung anderer nicht akzeptieren kann der ist hier glaube ich etwas fehl am Platze...ich bin halt der Meinung das uns nur noch ein Trainerwechsel in dieser Situation helfen kann, aber wenn jemand das anders sieht ist das doch völlig ok und ich respektiere das...
Red Skull schau mal zwei Beiträge vorher - da steht, wie ich es meinte.
Wenn ich einen Thread als "provokant" beurteile ist das nicht gleichbedeutend, dass man diesen zensieren muss.

Ihr müsst schon lesen und nicht nur interpretieren.
Zwei Seiten zuvor habe ich ausführlich die vier möglichen Szenarien sachlich aus meiner Sicht geschildert und bewertet.

Ihr beschwert euch immer über Provokationen der Kuschelfraktion - aber allein der Begriff "Kuschelfraktion" ist doch ebenso eine Provokation - oder? Nur weil ich eine Meinung habe, die pro Vorstand und Trainer ist, bin ich ein umschriebenes Weichei? Ihr solltet echt mal etwas darüber nachdenken.

das habe ich für meine Teil nicht gemacht ;)
DANKE - ganz ehrlich. Freue mich auf anregende Diskussionen.

Es geht uns allen - auch mir - nur um das Beste für RWO. Ich habe zuviele Aktionen bei RWO erlebt - unnötigen Trainerentlassungen - Beispiele Andersen, Ristic - totale Fehler. Eine One-man-show als Präsident, der den Verein um ein Haar kaputt gemacht hätte.
In 44 Jahre Bestechungsskandale, Lizenzentzüge, Abstiege am Rande des Abgrunds
.
Und jetzt habe ich seit drei Jahren den RWO-Himmel auf Erden - und ich sage euch eins: Die die dafür gesorgt haben, die haben meine totale Solidarität.
JA - bis zum Abstieg. Denn ich kenne keine bessere Alternativen, als die, die wir gerade am Ruder haben.

Für alle: Das kommt aus meinem tiefsten Herzen und hat sowenig mit Kuscheln zu tun, wie Kühe melke mit Geschlechtsverkehr.
kein Ding,...ich bin nur wie gesagt der Meinung das uns ein neuer Trainer, beispielsweise ein Benno Möhlmann, gerade auch auf lange Sicht gesehen weiter bringt als ein Jürgen Luginger, der jetzt schon nicht mehr wirklich in der Lage ist der Mannschaft die nötigen Impulse zu geben...man muss sich ja schliesslich auch mal neue Ziele setzen als jedes Jahr nur den Klassenerhalt,...

133

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:32

meine fresse, sind hier schlaumeier unterwegs.

monatelang lachen sich alle einen weg, weil der underdog mit dem mini-etat die liga aufmischt. und jetzt, juhu, der verein mit dem mini-etat steht auf dem 15. platz und die köpfe der gelobten werden gefordert.
peinlich peinlich was da für erwartungen existieren.

der letztjährige klassenerhalt war ein wunder und auch das wird der diesjährige auch sein. einfach mal augen auf machen und gehirn einschalten.

möchte die ganzen grossmäuler mal sehen wenn sie in ihren jobs mal durchgehend über ihre leistungsgrenzen gehen müssen (unser kader ist nunmal keiner der locker in der 2. liga mitmischen kann). schnell zum onkel doc und den gelben holen.

einfach mal den sinn für die realität behalten.
peinliches niveau hier ! :ma:

Beiträge: 515

Wohnort: Oberhausen

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:34

Schwierige Situation

Lugi ist doch ein Rot-Weißer als Spieler oder Trainer,,,,

in Ahlen gibt es ein 6 - Punkte und Trainer-Schicksals-Spiel.
R ...., R....., R W O

Riiii, Raaaa, Rooo .... RRR WWW OOOO


:dhalter: :Schal: :dhalter: :Schal: :dhalter:

135

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:35

Luginger soll gehen ? Ja ne ist klar & wenn sollen wir hollen :ma: Herr Bruns wird es ganz sicher nicht mehr machen der Mann hat alls erreich mit dem Verein was er sich vorstellen kann !!! Und wer ist den im moment Frei als Trainer ??? Niemand der zu uns passt und auch vom geld her rein passt...

Also lasst den Luginger weiter machen nächste Woche in Ahlen sieht es anders aus (ich hoffe es)

136

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:35

WIR sollten bis nach dem nächsten Spiel versuchen die Ruhe zu bewahren. Es bringt der Mannschaft nichts wenn sie und der Trainer die komplette Woche im Forum oder beim Training niedegemacht werden.

Von allen, die bislang ihre verbalen Ergüsse hier veröffentlichten waren RWO-Oldie und Red Skull diejenigen, die am sachlichsten waren, und es sollte auf dieser Basis weiter diskutiert werden, ohne persönliche Angriffe und Fäkalsprache.
Ich bin ein Doppelaccount und habe das ganze auch direkt nach meiner Registrierung bekannt gegeben:

http://www.rwo-forum.de/community/index.…&threadID=30808

Kamikaze

RWO-Supporter

Beiträge: 15 360

Wohnort: Alstaden a.d. Ruhr

Beruf: Student + Tifoso & Mafioso

  • Nachricht senden

137

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:37

Kami - genau diese Studie meinte ich bereits vor einer Woche im Presseforum.

Aber weißt Du - dass sind Fakten, die hier niemand hören will. Denn es muss einer für den Mist den Kopf hinhalten.
Und wer fällt uns da am ehesten ein? Richtig!

Naja, das ist ja auch normal. Der Trainer ist der Kopf des Team. Und das seine Person diskutiert wird, ist ja auch verständlich. Aber eine Trainerentlassung ist nicht das Allheilmittel, das muss man auch mal sehen!

Ich hasse Schwarz-Weiß-Denken! Und Leute, die aus ihren "Löchern" kommen, wenn es etwas zu meckern gibt und die ihr ganzes Fansein über dieses maßlose Kritisieren definieren! Ich hasse es nicht. Nicht auf der gleichen Stufe sind Leute, die bei zwei Siegen direkt abheben. Die Seite kann auch nerven, aber sie möchte ich nur gerne wieder zurück in die Realität holen.
Das hier viele nur so radikale Meinungen an den Tag legen. Manche schwanken ja innerhalb von Wochen zwischen zwei Extremen. Ja ja, das macht Fußballdiskussionen auch lebhaft, aber es muss nicht immer sein.

Zum Job eines Trainers:
Ein Trainer ist kein Gott! Auch seine Mittel, sein Einfluss sind/ist begrenzt. Manchmal verliert man halt. Werden Super-Trainer über Nacht zu unfähigen? Erfolgreiche Trainer haben auch manchmal Glück und nicht erfolgreiche Pech. Unsere Mannschaft steht doch und wir waren mit Ihr auch schon erfolgreich. Als ob der Trainer jetzt alles falsch machen würde... Da wird engangiert gearbeitet, wie eh und jeh.
Trainer sollen die Mannschaft gut trainieren und einstellen...die Siege einfahren aber die Spieler! Und die sind auch ein bisschen für sich selbst verantwortlich. Das schwächste Glied ist der Trainer, das weiß man. Ist so! Aber was ich sagen will und mich hier schon im Kreis drehe: Eine Trainerentlassung kann etwas bringen, ist aber keinesfalls ein Allheilmittel!!!
~~> Für immer RWO!!! <~~
]

FCBayern

Suppenkasper

Beiträge: 3 172

Wohnort: Oberhausen/NRW

Beruf: Zahlenknecht

  • Nachricht senden

138

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:44

meine fresse, sind hier schlaumeier unterwegs.

monatelang lachen sich alle einen weg, weil der underdog mit dem mini-etat die liga aufmischt. und jetzt, juhu, der verein mit dem mini-etat steht auf dem 15. platz und die köpfe der gelobten werden gefordert.
peinlich peinlich was da für erwartungen existieren.

der letztjährige klassenerhalt war ein wunder und auch das wird der diesjährige auch sein. einfach mal augen auf machen und gehirn einschalten.

möchte die ganzen grossmäuler mal sehen wenn sie in ihren jobs mal durchgehend über ihre leistungsgrenzen gehen müssen (unser kader ist nunmal keiner der locker in der 2. liga mitmischen kann). schnell zum onkel doc und den gelben holen.

einfach mal den sinn für die realität behalten.
peinliches niveau hier ! :ma:


warum peinliches niveau...nach der niederlagen serie ist das wohl normal, dass man über den trainer nachdenkt oder?? die meisten haben auch begründet, warum sie denken das jl nicht der richtige ist (taktik, kann wohl die mannschaft nicht mehr erreichen etc.)..sich von einen trainer zu trennen kann manchmal der richtige weg sein (siehe stuttgart)...das die mannschaft mehr kann haben wir doch gesehen...ich warte noch das spiel gegen ahlen ab..wenn wir dort auch nichts holen, wird es eng und es wird immer schwer sich noch aufzubäumen..die durchhalte parolen können nicht ewig bestehen bleiben (noch 8 punkte vorsprung, keine 2.liga mannschaft etc.)..die mannschaft hat sich an die 2.liga gewöhnt und manche haben auch das niveau und könnten jederzeit woanders in der 2.liga spielen..nur weil wir ein paar schöne jahre mit jl hatten, braucht das kein freifahrtsschein sein oder??
RWO und der FC Bayern sind meine Vereine

"Wenn Wahlen irgendwas verändern würden, dann wären sie doch schon längst verboten."

Red Skull

Malocher

Beiträge: 1 256

Wohnort: Alt Oberhausen

Beruf: RWO Fanatiker

  • Nachricht senden

139

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:49

Luginger soll gehen ? Ja ne ist klar & wenn sollen wir hollen :ma: Herr Bruns wird es ganz sicher nicht mehr machen der Mann hat alls erreich mit dem Verein was er sich vorstellen kann !!! Und wer ist den im moment Frei als Trainer ??? Niemand der zu uns passt und auch vom geld her rein passt...

Also lasst den Luginger weiter machen nächste Woche in Ahlen sieht es anders aus (ich hoffe es)
und wenn nicht?abwarten und Tee trinken und zusehen wie wir eine Niederlage nach der Nächsten einfahren?wenn man merkt das ein Trainer die Mannschaft augenscheinlich nicht mehr erreicht, dann wird es Zeit zu handeln...wir können doch nur von Glück sagen, daß Koblenz die Wende noch nicht ganz geschafft hat, aber die TuS ist mit neuem Trainer stark verbessert aufgetreten, auch wenn sie heute verloren hat in Bielefeld...was Namen angeht habe ich ja bereits erwähnt wer frei wäre...ein Benno Möhlmann würde zum Verein passen... und finanziell...wir ham ja auch genug Geld um neue Spieler zu verpflichten...

RWO-Oldie

Super-Malocher

Beiträge: 5 361

Wohnort: Euskirchen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

140

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:52

Kami, wie du richtigerweise schreibst, ist es normal, dass man am ehesten über den Trainer diskutiert oder dessen Kopf fordert.
Ich dachte oder besser hoffte, dass RWO eben kein normaler Verein ist, sondern der etwas andere Verein.
Und hier kommen wir beiden wieder zusammen.
Du schreibst, bei zwei Siegen gibt es nur noch Götter in Oberhausen. Aber auch das ist ja normal in allen Vereinen.
Bei uns ist es aber in den letzten drei Jahren noch schlimmer: Hier bejubeln sie nicht nur das Wunder von Bruns. Nein hier ergötzt man sich im Erfolg daran, dass wir der Underdog und der andere Profiverein sind.

Aber wehe es läuft mal nicht so - dann wird sofort die Keule rausgeholt und dieser anderer Verein wieder den normalen Mechnismen der Branche unterzogen.

Was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann worin die Trainer-raus-Fraktion sich so sicher sein kann, dass mit einem Trainerwechsel unser Problem gelöst wäre. Denn die Studie sagt doch eindeutig was anderes.

Das gehört so zum Aberglaube der Fans. Wenn jeder Verein so reagiert, muss ja was dran sein. Ist es aber nicht. Siehe Studie.

Ich hoffe, dass wir der andere Verein bleiben und es mal auf dem anderen Weg versuchen. Denn ein neuer Trainer ist kein Allheilmittel.

Ähnliche Themen

Thema bewerten